Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Myokardinfarkt (Herzinfarkt)»

Myokardinfarkt (Herzinfarkt)Myokardinfarkt (Herzinfarkt)Myokardinfarkt (Herzinfarkt)

Allgemeines

Ursache eines Herzinfarkts (Myokardinfarkts) ist meist der Verschluss eines Herzkranzgefässes (Koronare Herzkrankheit). Dadurch wird ein Teil des Herzmuskels nicht mehr mit Blut (Sauerstoff, Nährstoffen) versorgt. DieHerzmuskelzellen dieses Gebiets (Infarktgebiet) sterben ab und es entsteht Narbengewebe.

Je nach Grösse der Narbe ist die Pumpleistung des Herzens mehr oder weniger eingeschränkt (Herzinsuffizienz) auch kann eszu Herzrhythmusstörungen kommen.

Ein Herzinfarkt ist ein Notfall und benötigt sofortige Überwachung und Behandlung im nächsten Spital.

Risikofaktoren für einen Herzinfarkt (Koronare Herzkrankheit)

  • Rauchen
  • Uebergewicht
  • Stress
  • Genetische Veranlagung
  • Bluthochdruck
  • hohes Cholesterin
  • Bewegungsmangel
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Alter

Symptome

Schmerzen im Bereich des Brustbeins oder der Herzgegend. Die Schmerzen werden als Engegefühl, als druckartig bis sehr intensivz.T. auch als brennend beschrieben.

  • Die Schmerzen können im Brustbereich lokalisiert bleiben oder auch in den Hals, Unterkiefer, die Arme, Schultern oder in denOberbauch ausstrahlen.
  • Mit den Schmerzen können Angstzustände, kalter Schweiss, Uebelkeit bis Erbrechen verbunden sein. Die Gesichtsfarbe ist häufigblass, fahl. Zusätzlich kann Herzklopfen bestehen und es kann auch bis zu einem Kreislaufkollaps mit Ohnmacht kommen.
  • Manchmal kann auch ein Herzinfarkt ohne Symptome ablaufen (stummer Herzinfarkt).

Diagnose

Die Diagnose eines Herzinfarkts stützt sich neben der Klinik vor allem auf Laboruntersuchungen und EKG Befunde.

Therapie

  • Ein Herzinfarkt benötigt eine sofortige Spitaleinweisung und intensivmedizinische Ueberwachung.
  • Diverse Medikamente (Nitrate, Tc-Aggregationshemmer, Betablocker, Ca++-Antagonisten, ACE-Hemmer, Opiate, Antiarhythmika etc.)helfen die Sauerstoffversorgung des Herzens zu verbessern, den Herzrhythmus zu stabilisieren oder die Schmerzen zu lindern.
  • Eine weitere Behandlung ist die Thrombolyse, welche bei frühzeitigem Beginn (möglichst innerhalb der ersten 6 Stunden) inbestimmten Fällen ein verschlossenes Koronargefäss wiedereröffnen kann.
  • Ev. sind auch invasive bis chirurgische Massnahmen nötig z.B. Koronarangioplastie, Bypass-Operation.
  • Schliesslich wird es auch immer langfristig darum gehen die Risikofatoren (Rauchen, hoher Blutdruck, Uebergewicht etc.) zuvermindern.

Prognose

Die langfristige Prognose hängt vor allem davon ab, wie weit es gelingt, die Risikofaktoren der Arteriosklerose durch veränderteLebensweise und entsprechende medikamentöse Therapie zu vermindern.

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Infos zum Thema

Autor dieses Artikels: Dr. med. G. Meister

Letzte Aktualisierung: 14. November 2006


Kommentar «Myokardinfarkt (Herzinfarkt)»