Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Nagelpilz (Nagelmykose)»

Nagelpilz (Nagelmykose)Nagelpilz (Nagelmykose)Nagelpilz (Nagelmykose)

ICD-10-Code Tinea unguium
B35.1Tinea unguium

Nagelpilz, auch Nagelmykose, Onychomykose oder Tinea unguium heisst die Infektion der Zehen- oder Fingernägel durch Sprosspilze oder Fadenpilze. Prädisponiert sind Patienten mit Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen, Nagelekzemen und Nagelpsoriasis. Begünstigend ist ferner ein feucht-warmes Milieu, Zehennägel sind daher häufiger betroffen.

Erreger

überwiegend Dermatophyten der Gattung

  • Trichophytum spec. (beispielsweise Trichophyton rubrum, T. mentagrophytes)
  • Epidermophyton floccosum

seltener Hefepilze (Candida-Spezies) oder Schimmelpilze

Symptome

  • Glanzlosigkeit des Nagels
  • weisse oder gelbliche Verfärbungen am Nagelrand
  • weissliche, gelbe oder grau-braune Flecken im Nagel
  • Verdickungen der Nagelplatte

Diagnostik

Vom befallenen Nagel werden Hornteile abgeschabt und durch kulturelle Anzüchtung (drei Wochen) unter dem Mikroskop auf Erreger untersucht.

Therapie

Der befallene Nagel wird, je nach Schwere der Infektion, zunächst mit einem Keratolytikum (beispielsweise Harnstoff-salbe) (Mycospor® Nagelset) aufgeweicht und abgelöst. Dies dauert etwa ein bis zwei Wochen. Anschliessend erfolgt in der Regel eine örtliche Behandlung (Lokaltherapie) mit einem antimykotischem Nagellack, beispielsweise Nagel Batrafen® (Ciclopirox).

Bei ausgedehntem Befall und in Sonderfällen (mehr als drei Fussnägel sind infiziert) muss bisweilen auch eine systemische Therapie mit einem oralen Antimykotikum Griseofulvin (Grivulfin®), Itraconazol (Sempera®) oder Terbinafin (Lamisil®) durchgeführt werden. Wichtig ist die ausreichende Dauer der Behandlung, die insgesamt meist über drei bis sechs Monate geht; je nach Schwere der Infektion auch bis zu zwölf Monaten und länger (Intervalltherapie).

Allgemeinhygienische Massnahmen wie Desinfizieren der Socken sind in der Regel notwendig. Eine operative Entfernung durch Ziehen des befallenen Nagels wird nicht mehr empfohlen, da diese zusätzliche Verletzung den Heilungsverlauf stört.

Es ist praktikabel, bei schwerem Verlauf einer Onychomykose den befallenen Nagel mittels einer Lasertherapie aufzulösen. Hierbei wird der Nagel radikal von der Nagelmatrix durch den Erbium-Laser verdampft.

Komplikationen

Onycholysis des Nagels (Ausfallen) und Zerstörung des Nagelbettes. Befall weiterer Nägel.

Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort eingesehen werden (Autorenliste). Der Artikel steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Letzte Aktualisierung: 14. November 2006


Kommentar «Nagelpilz (Nagelmykose)»