Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Nesselsucht - Therapie»

Nesselsucht - TherapieNesselsucht - TherapieNesselsucht - Therapie

Die Behandlung der akuten und chronischen Nesselsucht (Urtikaria) besteht in erster Linie darin, die möglichen Auslöser zu finden und zu meiden, zum Beispiel durch Verzicht auf spezielle Nahrungsmittel.

Wenn Infektionen oder chronisch entzündliche Prozesse im Verdacht stehen, die Nesselsucht zu verursachen, besteht die Therapie in der Behandlung dieser Ursachen.

Antihistaminika der neuen Generation wirken gut gegen den Juckreiz, der bei einer Nesselsucht auftritt. Sie können zudem das Auftreten neuer Quaddeln unterbinden.

In schweren Fällen einer Urtikaria hilft Kortison. Dies gilt vor allem, wenn es akut zu Blutdruckabfall oder Atembeschwerden kommt. Hier droht die Gefahr des allergischen (anaphylaktischen) Kreislaufschocks. Kortisonpräparate sollten in der Regel nur kurzzeitig angewendet werden.

Wird die Nesselsucht durch eine Bienen- oder Wespengiftallergie ausgelöst, ist eine spezifische Immuntherapie möglich. Ziel ist es, den Körper an das Gift zu gewöhnen und die Überempfindlichkeitsreaktion zu blockieren (Hyposensibilisierung).

Ein wichtiger, naturheilkundlicher Therapieansatz bei der Nesselsucht ist die Wiederherstellung und Stabilisierung eines gesunden, funktionstüchtigen Darmmilieus. Vor allem bei der Therapie der chronisch-idiopathischen Urtikaria gibt es positive Therapieergebnisse.

Des Weiteren stehen noch eine Reihe anderer Therapieansätze zur Behandlung einer Nesselsucht zur Verfügung (z.B. Histamin plus Anti IgE), die dann zum Einsatz kommen, wenn andere Therapien nicht wirken. Ihre Wirksamkeit ist teilweise noch nicht ausreichend belegt.


Kommentar «Nesselsucht - Therapie»