Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Nierenerkrankung bei Bluthochdruck - Diagnose»

Nierenerkrankung bei Bluthochdruck - Diagnose

Der Arzt erfragt zunächst die Krankengeschichte (Anamnese) und misst den Blutdruck. Zusätzlich sucht er nach Symptomen wie einer bronzefarbenen Haut und untersucht den Urin auf Eiweiß, um den Grad der Nierenschädigung festzustellen.

Gewöhnlich ist der Urin nahezu frei von Eiweißen. Bei einer Nierenschwäche gelangen jedoch vermehrt Eiweiße in den Harn. Für die Eiweiß-Konzentration im Urin gelten folgende Normwerte:

  • Ein Wert von weniger als 20 mg/l ist normal.
  • Bei einem Wert zwischen 20 und 200 mg/l (Mikroalbuminurie) liegt eine beginnende Nierenkrankheit vor.
  • Bei einem Wert höher als 200 mg/l (Makroalbuminurie) liegt eindeutig eine fortgeschrittene Nierenkrankheit vor.

Die sogenannten Nierenwerte, die im Blut bestimmt werden, geben auch Auskunft über die Funktionsfähigkeit der Niere.

Ist die Nierenfunktion eingeschränkt, führt der Arzt weitere Untersuchungen durch, um mögliche Schäden an anderen Organen wie dem Herzen oder den Augen zu beurteilen.


Kommentar «Nierenerkrankung bei Bluthochdruck - Diagnose»