Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Ohnmacht - Diagnose»

Wann zum Arzt?

Eine Ohnmacht (Synkope) kann harmlose, aber auch ernste Ursachen haben. Treten Synkopen öfter auf, empfiehlt sich eine ärztliche Untersuchung zur Ursachenfindung. Zur Diagnostik gehören:

  • Ausführliche Anamnese (Krankengeschichte), Fragen über bestehende Erkrankungen oder die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente
  • Ausführliche Befragung zum Hergang des Ohnmachtsanfalls
  • Allgemeine körperliche Untersuchung
  • Ruhe-EKG
  • Schellong-Test: Der Patient liegt zunächst einige Minuten entspannt auf der Untersuchungsliege. Dabei misst und notiert der Arzt mehrmals den Puls und Blutdruck. Anschließend muss der Patient bis zu zehn Minuten ruhig stehen. Auch währenddessen werden Puls und Blutdruck gemessen. Der Patient legt sich dann wieder hin und der Arzt notiert über weitere zehn Minuten die Blutdruck- und Pulswerte. An der Veränderung der Werte während des Stehens lassen sich verschiedene Ursachen erkennen.

In einigen Fällen sind zur genaueren Abklärung eines Ohnmachts-Anfalls auch weiterführende Untersuchungen wie eine Blutuntersuchung nötig.


Kommentar «Ohnmacht - Diagnose»