Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Omarthritis»

Omarthritis

Eine entzündliche Erkrankung des Glenohumeralgelenks bzw. Schulterhauptgelenks (Omarthritis) ist vergleichsweise selten. Ätiologisch kann es eine reaktive Arthritis, eine chronische Polyarthritis, gewöhnlich bei gleichzeitigem Befall auch anderer Gelenke, eine Gelenkinfektion (eitrige Arthritis, Empyem) oder (sehr selten) eine spezifische Infektion sein (meist Tuberkulose).

Chronische Polyarthritis

Schmerzhafte Bewegungseinschränkung mit nächtlichem Ruheschmerz, Morgensteifigkeit des Schultergürtels, beschleunigte BKS. Rheumaserologie (meist) positiv. Befall anderer Gelenke ist diagnostisch wegweisend. Ultraschall zum Synovitisnachweis! Mit Fortschreiten der Krankheit wird die Rotatorenmanschette zerstört, so dass empfindliche Funktionsstörungen des ganzen Armes resultieren können. Seronegative Polyarthritiden (Reiter-Syndrom, Morbus Bechterew, auch Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) führen selten zum Befall eines Schultergürtelgelenks, meist gleichzeitig Gelenkbefall an den unteren Extremitäten. BKS beschleunigt, Rheumafaktor stets negativ. Therapie entsprechend der Grundkrankheit. Bakterielle Arthritiden selten und in der Regel monartikulär, meist nach offenen Verletzungen, Operationen, am häufigsten nach Punktionen und Arzneimittelinjektionen.

Symptome der chronischen Polyarthritis: Gewöhnlich akuter Beginn, Klagen über intensiven Ruhe- und Bewegungsschmerz im betroffenen Gelenk (meist Glenohumeral-, seltener Akromioklavikulargelenk). Dieses ist überwärmt, evtl. gerötet, immer stark druckdolent, häufig besteht ein Erguss. BKS stark beschleunigt. Die klinische Symptomatik ist am Schultergelenk nicht immer so imponierend wie z.B. am Kniegelenk: Fehldiagnosen! Erregernachweis im Punktat, Differentialzellbild im Punktat.

Therapie der chronischen Polyarthritis: Bei Empyem operative Entlastung und Spülung, ggf. Abduktionslagerung des Armes (bei intra- und periartikulärer Infektion sind die Rotatorensehnen stark gefährdet), systemisch Antibiotika. Krankengymnastik entsprechend dem Heilverlauf (Vermeidung einer Schrumpfungskontraktur).


Kommentar «Omarthritis»