Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Panikstörung - Prognose»

Mithilfe einer kognitiven Verhaltenstherapie und Medikamenten, welche die Angstreaktion erträglich machen, lassen sich Panikstörungen gut beherrschen. Wichtig ist vor allem, sich rechtzeitig ärztliche Hilfe zu suchen, da die Störung nicht von alleine verschwindet.

Unbehandelt bleiben Panikstörungen oft über Jahre bestehen. Dabei können sich Phasen erhöhter und niedriger Häufigkeit der Angstanfälle abwechseln. Vor allem in Verbindung mit einer Angst vor öffentlichen Plätzen (Agoraphobie) kann die Panikstörung das Leben des Betroffenen stark einschränken. Einzelne Betroffene verlassen irgendwann das Haus aus Angst vor erneuten Angstanfällen überhaupt nicht mehr oder werden depressiv.

Menschen mit einer Panikstörung greifen oft auch ohne Rücksprache mit einem Arzt zu angstlösenden Medikamenten (Anxiolytika) oder Alkohol, um die Angst in den Griff zu bekommen. Alkoholkrankeiten und Abhängigkeit von Medikamenten (insbesondere von Beruhigungsmitteln und Anxiolytika) können die Folge sein.


Kommentar «Panikstörung - Prognose»