Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Panikstörung - Ursachen»

Ursachen

Die Ursachen von Panikstörungen sind nicht vollständig geklärt. Fest steht inzwischen, dass genetische Faktoren dabei eine Rolle spielen. Bekannt ist auch, dass ein gestörter Botenstoffwechsel in bestimmten Hirnregionen die Entsehung der Krankheit begünstigt.

Auslöser

Starker Stress (zum Beispiel Partnerkonflikte, Arbeitslosigkeit, existentielle Sorgen) kann den Ausbruch einer Panikstörung fördern. Wenn ständig eine innere Anspannung besteht, genügt oft nur ein kleiner Auslöser (zum Beispiel der Einkauf im Supermarkt), um den Teufelskreis der Angst loszutreten, was schließlich zur Panikattacke führt.

Auch Substanzen wie Alkohol, Koffein und verschiedene Medikamente können das Auftreten von Panikattacken fördern.

Besonders Zigaretten haben oft nicht den angenommenen beruhigenden Effekt. Nikotin wirkt in der Regel anregend auf den Körper. Befindet man sich nun sowieso schon in einem Zustand innerer Erregung, führt das Rauchen einer Zigarette zu einem weiteren Anstieg der Unruhe. Die Schwelle der Anspannung, die zum Auslösen einer Panikattacke führt, wird damit schneller erreicht. Treten solche Angstattacken häufig auf, entwickelt sich eine Panikstörung.

Panikähnliche Zustände können auch im Zusammenhang mit einer körperlichen Krankheit auftreten. Zu diesen Erkrankungen gehören:

  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzenge (Angina pectoris)
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
  • Unterzuckerungszustände (Hypoglykämie)
  • Asthma bronchiale
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Schlafapnoe-Syndrom
  • Epilepsie
  • Koffeinvergiftung
  • Drogenkonsum, vor allem Kokain, Amphetamine, Ecstasy, Halluzinogene und Opiate (in absteigender Reihenfolge)

Kommentar «Panikstörung - Ursachen»