Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Pfeiffersches Drüsenfieber - Diagnose»

Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird häufig zunächst nicht diagnostiziert, weil Symptome wie Müdigkeit oder Schwächegefühl bei sehr vielen Krankheiten vorkommen können.

Eine eindeutige Diagnose des Pfeifferschen Drüsenfiebers erfolgt durch den Nachweis von Antikörpern gegen das Epstein-Barr-Virus und anhand typischer Veränderungen der weißen Blutkörperchen. Dabei ist die Anzahl der sogenannten Leukozyten erhöht, und es sind Virozyten oder Pfeiffer-Zellen im Blut nachweisbar. Dabei handelt es sich um die aktivierte Form bestimmter Abwehrzellen, den sogenannten T-Lymphozyten.

Antikörper, die gegen das Epstein-Barr-Virus gerichtet sind, lassen sich vor allem zu Beginn der Mononukleose noch nicht bei allen Patienten nachweisen. Deshalb müssen solche Tests manchmal wiederholt werden.

Bei Pfeifferschem Drüsenfieber finden sich neben dem veränderten Blutbild häufig auch erhöhte Leberwerte im Blut.


Kommentar «Pfeiffersches Drüsenfieber - Diagnose»