Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Quincke-Ödem - Ursachen»

Bei der allergischen beziehungsweise durch eine Unverträglichkeit hervorgerufenen Form des Quinke-Ödems sind oft eiweißhaltige Nahrungsmittel, Konservierungsmittel oder sonstige Lebensmittelzusatzstoffe die Auslöser. Außerdem können Bienen- oder Wespenstiche sowie bestimmte Medikamente zu einem Quincke-Ödem führen.

Bei der sehr seltenen vererbbaren, angeborenen Form des Quincke-Ödems (hereditäres angioneurotisches Ödem) wird ein bestimmtes Protein vermindert und/oder fehlerhaft hergestellt (bei der allergischen Form ist dieses Protein vorhanden). Das Protein ist aber notwendig, weil es die Wirksamkeit des Enzyms C1-Esterase reguliert. Das unkontrollierte Enzym ist für die Schwellungen verantwortlich.

Wie bei vielen anderen Erbkrankheiten können auch hier neue Krankheitsfälle in der Familie durch eine Neumutation entstehen. In seltenen Fällen verursacht eine Schilddrüsen-Funktionsstörung oder eine bösartige Erkrankung des Lymphsystems, zum Beispiel ein Lymphom, den Proteinmangel (erworbene Form).

In vielen Fällen lässt sich jedoch keine auslösende Ursache für das Quincke-Ödem finden.


Kommentar «Quincke-Ödem - Ursachen»