Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Röteln bei Baby & Kind - Prognose»

Eine Röteln-Erkrankung verläuft meist ohne Komplikationen. In sehr seltenen Fällen kann sich eine Gehirnentzündung (Enzephalitis) entwickeln. Symptome dafür sind:

  • Starke Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Verhaltensauffälligkeiten

Vor allem bei Mädchen ab zwölf Jahren und bei Frauen kann es durch Röteln zu Gelenkschwellungen oder -schmerzen (Arthritiden) kommen. Mit zunehmendem Alter der Betroffenen sind zudem Komplikationen wie eine Herzbeutel- oder Herzmuskelentzündung, eine Bronchitis oder eine Ohrenentzündung möglich.

Ihr Kind sollte nicht mit schwangeren Frauen in Kontakt kommen, die noch keine Röteln hatten oder nicht gegen die Krankheit geimpft sind. Steckt sich die Frau mit Röteln an, kann es zu schweren Schädigungen des Ungeborenen kommen (Herzfehler, Taubheit, geistige Behinderung). Die Gefahr ist in den ersten vier Schwangerschaftsmonaten am größten.

Wegen der Ansteckungsgefahr sollte Ihr Kind erst acht bis zehn Tagen nach der Röteln-Infektion wieder in den Kindergarten oder die Schule gehen.


Kommentar «Röteln bei Baby & Kind - Prognose»