Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Tetanus»

TetanusTetanusTetanus

Der Tetanus, auch Wundstarrkrampf genannt, wird durch Bakterien (sog. Clostridium tetani) verursacht. Die Bakterien treten weltweit auf und kommen vor allem in der Erde und im Straßenstaub vor. Die Tetanusbakterien setzen ein Gift frei, dass erst nach 4 bis 14 Tagen, wenn die Wunde oft schon verheilt ist, zu schweren, schmerzhaften Muskelkrämpfen bis hin zur vollständigen Muskelstarre mit häufiger Todesfolge führen kann. Tetanus und insbesondere Tetanus bedingte Todesfälle, treten vor allem in den ärmeren Teilen der tropischen Länder auf. Laut Angaben der WHO wurden im Jahr 2002 weltweit 213.000 Tetanus-Todesfälle geschätzt - darunter rund 180.000 bei Neugeborenen.

Übertragung:

Die Bakterien gelangen durch Hautverletzungen in den Körper. Auch Tierbisse beinhalten ein erhöhtes Tetanusinfektionsrisiko.

Schutz:

Tetanus-Schutzimpfung
Durch eine aktive Impfung kann ein sicherer Tetanusschutz erzielt werden. Unabhängig von Auslandsreisen, sollte jeder einen immunologisch gültigen Tetanusschutz besitzen. Eine gründliche Wunddesinfektion ist grundsätzlich zur Vorbeugung verschiedenster Infektionen immer empfohlen.

Durch die Starre der Kiefermuskulatur kommt es zum sog. Risus sardonicus [übersetzt verzerrtes Lachen]Tetanus wird durch Bakteriengifte sog. Clostridium tetani verursacht [Im Bild Zeichnung der Bakterien angedeutet]


Kommentar «Tetanus»