Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Thrombose»

ThromboseThromboseThrombose


Allgemein bedeutet eine Thrombose eine Verstopfung der Blutgefäße durch ein Blutgerinnsel (Blutpropf, Thrombus), wodurch der Blutabfluss gestört ist. In den meisten Fällen sind die Venen (v.a. die tiefen Bein- und Beckenvenen) oder die Herzhöhlen von einer Thrombose betroffen, aber auch in den Arterien können Thrombosen vorkommen (arterielle Thrombose). Insgesamt erleiden in den westlichen Ländern etwa zwei von 1 000 Personen pro Jahr eine Thrombose.

Besonderes Thrombose-Risiko besteht in folgenden Fällen:


  • Länger andauernde Bettlägerigkeit (z.B. nach einer Operation)
  • Bewegungsmangel, z.B. langes Sitzen mit angewinkelten Kniegelenken bei Fernflügen oder im Auto 
  • Flüssigkeitsmangel
  • Angeborene Gerinnungsstörungen / angeborene gesteigerte Blutgerinnbarkeit 
  • Erhöhte Blutgerinnungsneigung nach Operationen oder Entbindungen
  • Arteriosklerose und Krampfadern
  • Die Einnahme der Anti-Baby-Pille
  • Schwangerschaften
  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Arterielle Thrombose - Hintergrund / Einleitung im Themenbereich Krankheiten
  • Anatomie - Die Gefäße - Aufbau und Funktion

Gemäß der auch heute noch uneingeschränkt gültigen Virchow-Trias ist das Zusammenspiel folgender Faktoren verantwortlich für die Entstehung einer Thrombose:
  1. Veränderungen der Gefäßwand (z. B. durch Entzündungen und Operationen, Gefäßverkalkung (Arteriosklerose))
  2. Veränderungen der Blutströmung (z.B. durch lange Bettlägerigkeit, langes Sitzen mit angewinkelten Kniegelenken)
  3. Veränderungen der Blutzusammensetzung bzw. Erhöhung der Blutgerinnbarkeit (z.B. bei Flüssigkeitsmangel, Tumoren, Schwangerschaft, Einnahme der Anti-Baby-Pille)

Kommentar «Thrombose»