Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Wachstumshormonmangel bei Baby & Kind - Symptome»

Das Wachstumshormon ist nicht nur für das Wachstum, sondern auch für eine Vielzahl anderer Körperfunktionen mitverantwortlich. Es hilft beispielsweise bei der Regulation des Blutzuckerspiegels und greift steuernd in verschiedene andere Vorgänge des Hormonstoffwechsels ein.

Bei einem starken Wachstumshormonmangel (STH-Mangel) ist der Blutzuckerspiegel bereits bei Neugeborenen extrem niedrig (Hypoglykämie), obwohl Gewicht und Größe des Babys bei der Geburt normal sind. Das Wachstum des Kindes ist meist bis zum zweiten Lebensjahr unauffällig. Danach bleibt das Kind es im Wachstum zurück. Bei einem Wachstumshormonmangel ist die Zahnbildung ebenfalls verspätet.

Ist der Wachstumshormonmangel besonders stark, ist das Kind klein und hat eine verhältnismäßig dicke Fettschicht unter der Haut. Bei einem leichten Wachstumshormonmangel ist das Kind schlank. Die Proportionen erscheinen relativ normal. Doch fallen oftmals ein relativ großer Kopf, ein kindliches Gesicht und eher kleine Hände auf. In seltenen Fällen fehlt den Kindern der Geruchssinn (Kallmann-Syndrom).

Bei einem allgemeinen Versagen der kindlichen Hirnanhangdrüse (Hypophyse) treten noch weitere Symptome auf (zum Beispiel Schilddrüsenunterfunktion, Störungen des Salz- und Wasserhaushalts), da in diesem Fall auch andere Hormone fehlen.

Bei einigen Knochenwachstumsstörungen sowie beim Turner-Syndrom, Down-Syndrom (Trisomie 21) und bei mehreren anderen Syndromen ist das Wachstum verringert, ohne dass ein Wachstumshormonmangel besteht.


Kommentar «Wachstumshormonmangel bei Baby & Kind - Symptome»