Zahnwurzelentzündungen - Therapie. Causes, symptoms, treatment Zahnwurzelentzündungen - Therapie

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Zahnwurzelentzündungen - Therapie»

Das Ziel der Behandlung einer Zahnwurzelentzündung ist es, den betroffenen Zahn zu erhalten. Früher wurden schadhafte Zähne, bei denen der Zahnnerv mitbetroffen war, gezogen. Durch die Wurzelkanalbehandlung lässt sich dies heute in vielen Fällen umgehen.

Für ein dauerhaft gutes Ergebnis müssen Bakterien und abgestorbenes Gewebe restlos aus dem Wurzelkanal entfernt werden. Mit speziellen Instrumenten (Feilen) werden entzündetes Gewebe beziehungsweise abgestorbenes Zahnmark (Pulpa) sowie Bakterien aus den Wurzelkanälen entfernt. Außerdem werden die Wurzelkanäle mit verschiedenen desinfizierenden Lösungen gespült, um alle Mikroorganismen zu beseitigen.

Dann werden die neu entstandenen Hohlräume mit einem Füllmaterial dicht verschlossen. Dies erfolgt heute überwiegend mit Guttapercha und einem Dichtzement. Guttapercha ist der eingedickte Milchsaft tropischer Bäume – ein ähnliches Material wie Kautschuk. Lässt sich die Zahnwurzel nicht in einer Sitzung restlos säubern, ist ein provisorischer Verschluss nötig. Nach der Wurzelfüllung sollte der Zahn mit einem Inlay oder einer Krone versorgt werden.

Gelingt eine Wurzelbehandlung nicht oder tritt erneut eine Zahnwurzelentzündung auf, muss in manchen Fällen eine Wurzelspitzenresektion (Kürzung der Wurzelspitze) durchgeführt werden. Das ist häufig die letzte Möglichkeit, um den Zahn zu erhalten.


Kommentar «Zahnwurzelentzündungen - Therapie»