Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Alendron-HEXAL einmal wöchentlich 70 mg Tabletten»

Alendron-HEXAL einmal wöchentlich 70 mg Tabletten
Alendron-HEXAL einmal wöchentlich 70 mg Tabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Alendronsäure gehört zu einer Gruppe von nicht hormonellen Arzneimitteln, den so genannten Bisphosphonaten. Alendronsäure verhindert den Knochenschwund, den Frauen nach der Menopause erleiden, und unterstützt die Knochenneubildung. Alendronsäure vermindert das Risiko für Wirbel- und Hüftbrüche.
Ihr Arzt hat Ihnen Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg zur Behandlung Ihrer Osteoporose verschrieben. Es wurde gezeigt, dass Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg das Risiko für Wirbel- und Hüftbrüche vermindert.
Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist zur einmal wöchentlichen Behandlung vorgesehen.
Bei Osteoporose werden die Knochen dünner und schwächer. Sie kommt häufig bei Frauen nach der Menopause vor. In der Menopause produzieren die Eierstöcke keine weiblichen Hormone, Östrogene, mehr, welche bei Frauen zur Erhaltung eines gesunden Knochengerüstes beitragen. Daher kommt es zu Knochenschwund und Schwächung der Knochen. Je früher eine Frau in die Menopause kommt, desto höher ist das Risiko für eine Osteoporose.
Zunächst verläuft eine Osteoporose ohne Symptome. Unbehandelt kann sie jedoch zu Knochenbrüchen führen. Obwohl diese normalerweise schmerzhaft sind, können Wirbelbrüche so lange unbemerkt bleiben, bis sie zu einem Verlust an Körpergröße führen. Die Knochenbrüche können bei normalen Alltagstätigkeiten entstehen, wie z. B. Sachen zu heben oder durch kleine Verletzungen, die einen gesunden Knochen nicht brechen würden. Die Brüche entstehen gewöhnlich an der Hüfte, Wirbelsäule oder am Handgelenk und können nicht nur Schmerzen, sondern auch erhebliche Probleme wie gebeugte Körperhaltung (“Witwenbuckel) und Verlust der Beweglichkeit verursachen.
Zusätzlich zu Ihrer Behandlung mit Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg kann Ihr Arzt Ihnen Vorschläge zu Veränderungen Ihrer Lebensweise machen, die Ihren Zustand verbessern könnten, wie:
Rauchen aufhören
Rauchen erhöht offensichtlich die Geschwindigkeit des Knochenschwundes und kann so das Risiko für einen Knochenbruch erhöhen.
Körperliche Bewegung
Wie Muskeln benötigen auch Knochen Bewegung, um stark und gesund zu bleiben. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie mit einem Übungsprogramm beginnen.
Ausgewogene Ernährung
Ihr Arzt kann Ihnen Ratschläge zu Ihrer Ernährung geben oder Ihnen sagen, ob Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen sollten.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg darf nicht eingenommen werden
- wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Alendronsäure oder einen der sonstigen Bestandteile von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg sind
- wenn Sie unter bestimmten Probleme mit der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet) leiden, wie z. B. Verengung der Speiseröhre oder Schluckbeschwerden
- wenn Sie nicht in der Lage sind, mindestens 30 Minuten zu stehen oder aufrecht zu sitzen
- wenn Ihr Arzt festgestellt hat, dass Ihr Kalziumspiegel im Blut erniedrigt ist.
Nehmen Sie die Tabletten nicht ein, wenn Sie der Meinung sind, dass einer oder mehrere dieser Umstände auf Sie zutreffen. Sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt und folgen Sie seinem Rat.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist erforderlich
- wenn Sie Beschwerden an den Nieren haben
- wenn Sie Schluck- oder Verdauungsprobleme haben
- wenn Ihr Arzt festgestellt hat, dass Ihr Kalziumspiegel im Blut erniedrigt sind.
Reizungen, Entzündungen oder Geschwüre der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet) stehen oft in Verbindung mit Schmerzen im Brustkorb, Sodbrennen und Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Schlucken. Diese Beschwerden können insbesondere dann auftreten, wenn die Patienten die Tablette nicht mit einem vollen Glas Wasser einnehmen können und/oder nicht in der Lage sind, nach Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg mindestens 30 Minuten zu stehen oder zu sitzen. Diese Nebenwirkungen können sich verschlechtern, wenn die Patienten nach dem Auftreten dieser Symptome Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg weiter einnehmen.
Wenden Sie sich vor der Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg an Ihren Arzt, wenn Sie Schmerzen oder Schwellungen in Ihrem Zahnfleisch und/oder Kiefer haben oder hatten, bei Taubheitsgefühl im Kiefer, bei Druckgefühl im Kiefer oder wenn Ihnen ein Zahn ausgefallen ist. Dies könnten Symptome einer Osteonekrose (Absterben von Knochengewebe) sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Krebs haben oder Ihre Zähne in einem schlechten Zustand sind, da dies Risikofaktoren sind. Informieren Sie Ihren Zahnarzt, dass Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg einnehmen, wenn Sie sich momentan in einer zahnärztlichen Behandlung befinden oder sich einer zahnärztlichen Operation unterziehen werden.
Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist nicht für Kinder und Jugendliche geeignet.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder vermuten schwanger zu sein, sollten Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg nicht einnehmen. Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist nur für Frauen nach der Menopause vorgesehen.
Sie sollten Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg nicht einnehmen, wenn Sie stillen. Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist nur für Frauen nach der Menopause vorgesehen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg
Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern, wie Lactose, leiden.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg einzunehmen?
Nehmen Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg immer genau nach Anweisung Ihres Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Nehmen Sie eine Tablette Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg einmal pro Woche ein.
Bitte halten Sie sich genau an die folgenden Anweisungen, um den Nutzen der Behandlung mit Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg sicherzustellen.
1) Wählen Sie den Wochentag aus, der am besten in Ihren Zeitplan passt. Nehmen Sie jede Woche an dem von Ihnen ausgewählten Wochentag eine Tablette Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ein.
Es ist sehr wichtig, die Anweisungen 2), 3) 4), 5) und 6) zu befolgen, um den Transport von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg in den Magen zu erleichtern und um mögliche Reizungen der Speiseröhre zu vermindern.
2) Nehmen Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg nach dem ersten Aufstehen und vor der Aufnahme jeglicher Nahrungsmittel oder Getränke sowie vor der Einnahme jeglicher anderer Arzneimittel nur mit einem vollen Glas Wasser (kein Mineralwasser, mindestens 200 ml) ein.
- Nicht mit Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure) einnehmen.
- Nicht mit Kaffee oder Tee einnehmen.
- Nicht mit Saft oder Milch einnehmen.
3) Sie dürfen die Tablette nicht kauen oder im Mund zergehen lassen.
4) Legen Sie sich mindestens 30 Minuten nach Einnahme der Tablette nicht hin - bleiben Sie in aufrechter Position (im Sitzen, im Stehen oder im Gehen). Legen Sie sich frühestens nach der ersten Nahrungsaufnahme des Tages hin.
5) Nehmen Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg nicht vor dem Schlafengehen oder vor dem ersten Aufstehen ein.
6) Wenn bei Ihnen Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Schlucken, Schmerzen hinter dem Brustbein, neu einsetzendes oder sich verschlechterndes Sodbrennen auftreten, setzen Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ab und suchen Sie Ihren Arzt auf.
7) Warten Sie nach Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg mindestens 30 Minuten, bevor Sie Ihre erste Nahrung, Getränke oder andere Arzneimittel, wie Antazida, Kalzium- oder Vitaminpräparate an diesem Tag einnehmen. Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg ist nur wirksam, wenn es auf nüchternen Magen eingenommen wird.
8) Es ist wichtig, dass Sie Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg so lange einnehmen wie Ihr Arzt es Ihnen verordnet hat. Ihre Osteoporose kann mit Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg nur behandelt werden, wenn die Einnahme der Tabletten fortgesetzt wird.
Wenn Sie eine größere Menge von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie versehentlich zu viele Tabletten auf einmal eingenommen haben, trinken Sie ein volles Glas Milch und suchen Sie sofort Ihren Arzt auf. Vermeiden Sie Maßnahmen, die zum Erbrechen führen, und legen Sie sich nicht hin.
Wenn Sie die Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Tablette versäumt haben, nehmen Sie nur eine Tablette am nächsten Morgen ein, nachdem Sie Ihr Versäumnis bemerkt haben. Nehmen Sie nicht zwei Tabletten am selben Tag ein, sondern führen Sie die Einnahme von einer Tablette pro Woche planmäßig an dem von Ihnen gewählten Wochentag fort.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Kalziumhaltige Nahrungsergänzungsmittel, Antazida und einige andere Arzneimittel zum Einnehmen können die Wirksamkeit von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg bei gleichzeitiger Einnahme beeinträchtigen. Es ist daher wichtig, dass Sie den Rat in Abschnitt 3. „Wie ist Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg einzunehmen?“ befolgen.
Bei Einnahme von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nahrungsmittel und Getränke (einschließlich Mineralwasser) können die Wirksamkeit von Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg bei gleichzeitiger Einnahme beeinträchtigen. Es ist daher wichtig, dass Sie den Rat in Abschnitt 3. „Wie ist Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg einzunehmen?“ befolgen.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung der Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Häufig
Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörung, Verstopfung, aufgetriebener Bauch, Durchfall, Blähungen, saures Aufstoßen, Schluckbeschwerden, Schmerzen beim Schlucken, Geschwüre der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet), die Schmerzen im Brustkorb, Sodbrennen und Beschwerden oder Schmerzen beim Schlucken verursachen können, Knochen-, Muskel- und/oder Gelenkschmerzen
Gelegentlich
Übelkeit, Erbrechen, Reizungen und Entzündungen der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet) oder der Magenschleimhaut, schwarzer oder teerähnlicher Stuhl, Hautausschlag; Juckreiz; gerötete Haut
Selten
verschwommenes Sehen, Augenschmerzen oder gerötete Augen, Verengung der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet), Geschwüre im Mund nach Kauen oder Lutschen der Tablette, Magen- oder Darmgeschwüre (manchmal schwerwiegend oder mit Blutungen); es ist jedoch nicht sicher, dass diese durch Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich 70 mg verursacht wurden. Starke Knochen-, Muskel- und/oder Gelenkschmerzen, durch Sonnenlicht verstärkter Ausschlag, vorübergehende grippeähnliche Symptome, wie z. B. Muskelschmerzen, allgemeines Unwohlsein und manchmal Fieber, üblicherweise bei Behandlungsbeginn, allergische Reaktionen wie Nesselsucht und Gewebeschwellung (Angioödeme); Symptome eines niedrigen Kalziumspiegels im Blut einschließlich Muskelkrämpfen oder -spasmen und/oder Gefühl von Kribbeln in den Fingern oder um den Mund
Sehr selten
schwere Hautreaktionen
In Einzelfällen wurde über einen Durchbruch der Speiseröhre (Ösophagus - die Röhre, die Ihren Mund mit Ihrem Magen verbindet) berichtet.
In Beobachtungen nach Markteinführung wurde über folgende Nebenwirkungen berichtet (Häufigkeit unbekannt): Schwindel, Schwellung der Hände oder Beine, Kraftlosigkeit, Schwäche, Osteonekrose (Absterben von Knochengewebe), Gelenkschwellungen.
Es ist hilfreich, wenn Sie notieren, welche Beschwerden bei Ihnen aufgetreten sind, wann sie begannen und wie lange sie anhielten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Durchdrückpackung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Zusätzliche Informationen

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION ÜR DEN ANWENDER
Alendron-HEXAL® einmal wöchentlich70 mg Tabletten
Alendronsäure
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Alendron-HEXAL einmal wöchentlich 70 mg Tabletten»