Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten»

ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten
ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten
ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Acetylsalicylsäure wird in niedriger Dosierung zur Hemmung der Blutgerinnung eingesetzt.Die Blutgerinnung wird durch ein kompliziertes System aus Blutbestandteilen und Botenstoffen im Gewebe reguliert. Eine funktionierende Blutstillung ist eine lebenswichtige Körperfunktion, sie schützt uns vor zu starkem Blutverlust bei Verletzungen. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Blutplättchen (Thrombozyten), kleine Zellen die sich bei Verletzungen der Blutgefäße zusammenlagern und so das "Leck" im Blutgefäß verschließen.Aber auch ohne äußere Verletzung entstehen manchmal Blutgerinnsel. Sie können ganze Gefäße verstopfen. Die Durchblutung des umliegenden Gewebes ist damit gestört. Es wird daraufhin nicht mehr mit Sauerstoff versorgt und stirbt ab. So entstehen auch Herzinfarkt oder Schlaganfall.In diesem Fall ist eine Hemmung der Blutgerinnungsfähigkeit wünschenswert, ja sogar lebenswichtig.Acetylsalicylsäure ist ein Thrombozytenaggregations-Hemmer. Sie ist also in der Lage die Zusammenlagerung der Blutplättchen zu unterbinden. Es bilden sich nicht mehr so leicht Blutgerinnsel und der Verschluss eines Blutgefäßes wird erschwert. Täglich eingenommen kann man so Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Eine ausreichende Funktion der Blutstillung bei Verletzungen ist unter der Einnahme von Acetylsalicylsäure dennoch vorhanden.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Blutgerinnungshemmung

Packungsgrößen

  • 50 Tbl. (N2)
  • 100 Tbl. (N3)

Warnhinweise!

  • Bei bestehendem Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nasenpolypen und chronischen Atemwegserkrankungen kann der Wirkstoff einen Asthma-Anfall auslösen.
  • Bei Patienten mit Gicht kann ein Gichtanfall ausgelöst werden.
  • Vorsicht: Kinder und Jugendliche sollten den Wirkstoff nur nach ärztlichem Rat anwenden, wenn andere Maßnahmen nicht wirken.
  • Bei vorgeschädigten Nieren kann sich die Nierenfunktion durch Anwendung des Wirkstoffs weiter verschlechtern.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür (Ulkus)
  • Neigung zu Blutungen
  • Vorsicht bei chronischen Atembeschwerden und Asthma

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während bestimmter Phasen der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden. Halten Sie daher vor der Anwendung des Medikaments Rücksprache mit Ihrem Arzt.
  • Während der Stillzeit sollte das Medikament möglichst nicht angewendet werden, es sei denn, Ihr Arzt hält dies für unbedingt erforderlich.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Störungen des Gehirns unterschiedlicher Ursache wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Schlafstörungen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen, z.B. Hautreaktionen (Rötung, Juckreiz), Atemnot, Herzklopfen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Blutungen der Magenschleimhaut

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Therapie mit gerinnungshemmenden Medikamenten (Marcumar, Heparin) besteht eine erhöhte Blutungsgefahr.Bei gleichzeitiger Einnahme von Kortison-Präparaten oder Alkohol erhöht sich die Gefahr von Magen-Darm-Blutungen.Acetylsalicylsäure verstärkt die blutzuckersenkende Wirkung von Medikamenten gegen Diabetes Typ II aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe.Acetylsalicylsäure kann die Wirkung zahlreicher anderer Medikamente verstärken oder abschwächen. Informieren sie sich deshalb bei Ihrem Arzt oder Apotheker, falls Sie noch weitere Medikamente einnehmen.


Bewertungen «ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten»