Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Atorvastatin Arcana 20 mg Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Atorvastatin Arcana gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Statine bekannt sind und die Blutfette (Lipide) regulieren.

Atorvastatin Arcana wird angewendet, um die Blutfette zu verringern, die als Cholesterin oder Triglyceride bezeichnet werden, falls eine fettarme Ernährung und eine Umstellung des Lebensstils alleine nicht ausreichen. Hohe Cholesterin- und Triglyceridspiegel können das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen, da die Fette die Blutgefäße im Körper verstopfen können. Wenn bei Ihnen das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung (Herz- und Blutgefäße) besteht, kann Atorvastatin Arcana das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verringern, selbst wenn Ihre Cholesterinspiegel normal sind.

Ihr Arzt wird Ihnen die Wichtigkeit einer fettarmen Ernährung und von Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung wie Rauchen, hoher Blutdruck, hoher Blutzucker, Übergewicht und Bewegungsmangel erklären.

Cholesterin ist eine natürlicherweise im Körper vorhandene Substanz, die für das normale Wachstum notwendig ist. Wenn jedoch zu viel Cholesterin in Ihrem Blut vorhanden ist, kann es sich an den Wänden der Blutgefäße ablagern, die dadurch möglicherweise verstopfen. Dies ist eine der häufigsten Ursachen für Herzkrankheiten. Man weiß, dass erhöhte Cholesterinwerte das Risiko für Herzkrankheiten erhöhen. Andere Faktoren, die das Risiko für Herzkrankheiten erhöhen können, sind beispielsweise hoher Blutdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen oder Herzkrankheiten bei Familienmitgliedern.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Atorvastatin Arcana darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Atorvastatin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie schwanger sind oder stillen.
  • wenn Sie eine Frau im gebärfähigen Alter sind und keine ausreichende Schwangerschaftsverhütung betreiben oder eine Schwangerschaft planen (siehe Abschnitt „Schwangerschaft und Stillzeit“).
  • wenn Sie eine Lebererkrankung haben.
  • wenn bei Ihnen im Leberfunktionstest unerklärbare Veränderungen der Leberwerte aufgetreten sind.
  • wenn Sie an einer Erkrankung der Muskulatur leiden.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Atorvastatin Arcana ist erforderlich Informieren Sie Ihren Arzt, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • wenn Sie Nierenprobleme haben.
  • wenn Sie an einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) leiden.
  • wenn Sie schon einmal an wiederholten oder unklaren Muskelbeschwerden oder -schmerzen gelitten haben oder wenn bei Ihnen bzw. in Ihrer Familie Muskelerkrankungen aufgetreten sind.
  • wenn Sie regelmäßig größere Mengen Alkohol trinken.
  • wenn es bei Ihnen in Verbindung mit der Anwendung von anderen fettsenkenden Arzneimitteln (z.B. mit anderen Statinen oder mit Arzneimitteln, die als Fibrate bezeichnet werden) zu Problemen mit der Muskulatur gekommen ist.
  • wenn Sie schon einmal eine Lebererkrankung hatten.
  • wenn Sie älter als 70 Jahre sind.
  • wenn Sie kürzlich einen Schlaganfall hatten.

Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, muss der Arzt vor und möglicherweise auch während Ihrer Behandlung mit Atorvastatin Arcana Blutuntersuchungen durchführen, um das bei Ihnen vorliegende Risiko von Nebenwirkungen auf die Muskulatur abzuschätzen. Das Risiko von Nebenwirkungen auf die Muskulatur wie z.B. Rhabdomyolyse steigt bei gleichzeitiger Anwendung von bestimmten anderen Arzneimitteln bekanntlich an (siehe Abschnitt 2 „Bei Einnahme von Atorvastatin Arcana mit anderen Arzneimitteln“). Ihr Arzt wird vor und während der Behandlung mittels Bluttest auch Ihre Leberfunktion überprüfen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie plötzlich an Muskelschmerzen, -empfindlichkeit oder –schwäche leiden, gemeinsam mit Fieber (siehe Abschnitt „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“).

Ausnahmefälle von einer bestimmten Lungenerkrankung wurden in Zusammenhang mit einigen Statinen, vor allem bei Langzeittherapie, berichtet (siehe auch Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich?").

Bei Einnahme von Atorvastatin Arcana mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige oder die folgenden Arzneimittel handelt:

  • Arzneimittel zur Blutverdünnung (Antikoagulantien) wie Warfarin, da Ihre Dosis möglicherweise angepasst werden muss.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) wie Amlodipin.
  • andere Arzneimittel zur Senkung der Blutfettwerte, z.B. Gemfibrozil oder andere Fibrate, Colestipol, Ezetimib, Niacin (auch Nikotinsäure genannt).
  • Ciclosporin, ein Arzneimittel zur Unterdrückung des Immunsystems.
  • Nefazodon, ein Antidepressivum.
  • Antibiotika wie Erythromycin, Telithromycin, Clarithromycin, Rifampicin, Fusidinsäure (auch Natrium-Fusidat genannt).
  • bestimmte Arzneimittel gegen virale Erkrankungen wie Nelfinavir, Efavirenz.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen wie Itraconazol, Ketoconazol.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen wie Digoxin, Verapamil, Diltiazem, Amiodaron.
  • das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut.
  • Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen (die „Pille“).
  • Antazida (die Magnesium oder Aluminium enthalten) bei Magenverstimmung.

Bei Einnahme von Atorvastatin Arcana zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Trinken Sie nicht mehr als ein bis zwei kleine Gläser Grapefruitsaft pro Tag. Grapefruitsaft kann die Fähigkeit Ihres Körpers, das Arzneimittel abzubauen, verringern, wodurch Atorvastatin länger in Ihrem Körper verbleibt. Dies kann zu schwerwiegenden Gesundheitsrisiken führen, selbst wenn Sie die richtige Dosis eingenommen haben.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Sie dürfen Atorvastatin Arcana nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind, glauben, schwanger zu sein oder eine Schwangerschaft planen. Wenn Sie während der Behandlung mit Atorvastatin Arcana schwanger werden, beenden Sie die Behandlung sofort und informieren Sie Ihren Arzt. Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, wird Ihr Arzt Sie anweisen, etwa einen Monat vor der Empfängnis die Einnahme von Atorvastatin Arcana zu beenden.

Sie dürfen Atorvastatin Arcana nicht einnehmen, wenn Sie stillen.

Es ist nicht bekannt, dass Atorvastatin Arcana Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt. Es können jedoch gelegentlich Nebenwirkungen wie Schwindel auftreten. Falls Sie davon betroffen sind, sollten Sie kein Fahrzeug lenken oder Maschinen bedienen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Atorvastatin Arcana
Atorvastatin Arcana enthält Lactose. Wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern (wie beispielsweise Lactose) haben, nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Atorvastatin Arcana immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene (einschließlich ältere Patienten)
Die übliche Anfangsdosis liegt bei 10 mg einmal täglich. Der Arzt kann bei Bedarf die Dosis in Abständen von 4 Wochen oder mehr bis zu einer Höchstdosis von 80 mg einmal täglich erhöhen.

Wenn Sie eine Lebererkrankung haben oder große Mengen Alkohol trinken, wird Ihr Arzt Sie sorgfältig überwachen.

Kinder und Jugendliche

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Atorvastatin Arcana sollte nur durch einen Spezialisten erfolgen. Die Sicherheit von Atorvastatin Arcana bei Kindern ist noch nicht bekannt.

Schlucken Sie Ihre Tabletten mit einem Glas Wasser, mit oder ohne Nahrung (siehe Abschnitt „Bei Einnahme von Atorvastatin Arcana zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken“).

Regelmäßige Bewegung und eine gute Ernährung sind wichtig um Ihnen zu helfen, Ihre Blutfettwerte zu kontrollieren. Ihr Arzt wird Ihnen eine cholesterinarme Diät verordnen, die Sie während der Behandlung mit Atorvastatin Arcana einhalten sollen.

Wenn Sie eine größere Menge von Atorvastatin Arcana eingenommen haben, als Sie sollten Kontaktieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder die Notfallambulanz des nächstgelegenen Krankenhauses. Nehmen Sie das Behältnis und alle restlichen Tabletten mit.

Wenn Sie die Einnahme von Atorvastatin Arcana vergessen haben
Nehmen Sie die vergessene Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern, außer es ist schon fast Zeit für Ihre nächste Dosis,. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, um die versäumte Dosis nachzuholen.

Wenn Sie die Einnahme von Atorvastatin Arcana abbrechen
Beenden oder ändern Sie Ihre Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Atorvastatin Arcana Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn eines der folgenden Anzeichen auftritt, beenden Sie die Einnahme von Atorvastatin Arcana und informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder suchen Sie die Notfallambulanz des nächstgelegenen Krankenhauses auf:

  • allergische Reaktionen wie Hautausschläge, rote, juckende, geschwollene Haut, Schwellung von Gesicht oder Hals, Engegefühl in der Brust und Schwierigkeiten beim Atmen.
  • Muskelschmerzen oder –empfindlichkeit, Muskelschwäche oder –krämpfe, Sehnenverletzung und wenn Sie sich unwohl oder fiebrig fühlen.
  • Bauchschmerzen mit Übelkeit.
  • schwere Hautreaktionen, die zu Blasen oder Geschwüren führen.
  • Leberprobleme, die zur Gelbfärbung der Haut und der weißen Teile der Augen führen können, dunkler Harn, helle Stühle. Diese Nebenwirkungen sind schwerwiegend. Sie benötigen möglicherweise dringend ärztliche Behandlung.

Häufige Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100):

  • Kopfschmerzen
  • Schwächegefühl oder ungewöhnliche Müdigkeit
  • Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall
  • Schlafstörungen
  • Schwindelgefühl, Taubheit, Gefühllosigkeit der Haut auf Berührung oder Schmerz
  • Schmerzen in der Brust oder Rückenschmerzen
  • geschwollene Hände oder Knöchel
  • Gelenkschmerzen

Einige Statine können Schlafstörungen einschließlich Albträume, Depressionen und in Ausnahmefällen Lungenprobleme verursachen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn es bei Ihnen zu Kurzatmigkeit kommt, Sie einen Husten bekommen oder sich allgemein unwohl fühlen (z.B. wenn Sie sich müde und fiebrig fühlen, Gewicht verlieren).

Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):

  • Verringerung der Blutplättchen, wodurch das Risiko für Blutungen und blaue Flecken steigt
  • Haarausfall
  • Veränderungen des Blutzuckerspiegels, die zu Anzeichen einer Hypoglykämie (niedriger Blutzuckerspiegel, führt zu Schwitzen, Zittern und einem raschen Herzschlag) oder Hyperglykämie (erhöhter Blutzuckerspiegel, führt zu Durst, Müdigkeitsgefühl, großen Harnmengen und Gewichtsverlust) führen
  • Gedächtnisverlust
  • Kribbeln oder Taubheit in Fingern und Zehen
  • Ohrenklingeln
  • Appetitverlust, Erbrechen
  • Impotenz
  • Gewichtszunahme
  • allgemeines Unwohlsein

Sehr seltene Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000):

  • Störungen des Geschmacksempfindens
  • Sehstörungen
  • Hörverlust
  • geschwollene Brust bei Männern

Bluttests können einen Anstieg der Leberenzymwerte oder einen Anstieg der Creatinphosphokinase (einem Enzym, das Muskelschäden anzeigt) zeigen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern. Im Originalbehältnis aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Flaschenetikett nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach dem ersten Öffnen der Flasche innerhalb von 3 Monaten verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Atorvastatin Arcana 20 mg Filmtabletten»