Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Cal-D-or 1000 mg/800 I.E. - Kautabletten»

Cal-D-or 1000 mg/800 I.E. - Kautabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Cal-D-or sind Kautabletten, die Calcium und Vitamin Denthalten, wobei beide Substanzen eine wichtige Rolle in der Knochenbildung einnehmen. Cal-D-or wird zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D- und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen und zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Therapie verwendet.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Cal-D-or darf nicht eingenommen werden,

  • bei erhöhtem Calciumspiegel im Blut oder im Harn.
  • bei schweren Nierenfunktionsstörungen.
  • bei Nierensteinen.
  • bei erhöhtem Vitamin D-Spiegel im Blut.
  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Soja oder Erdnüsse sind. Cal-D-or enthält Sojaöl.
  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Calcium, Vitamin D oder einen der sonstigen Bestandteile von Cal-D-or sind (siehe Abschnitt „Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Cal-D-or“).

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cal-D-or ist erforderlich,

  • wenn Sie Cal-D-or über einen längeren Zeitraum einnehmen, besonders wenn Sie zusätzlich harntreibende Mittel (Diuretika, zur Behandlung von Bluthochdruck oder Ödemen) oder Herzglykoside (zur Behandlung von Herzerkrankungen) einnehmen.
  • wenn Sie an Sarkoidose leiden (eine Erkrankung des Immunsystems, die den Vitamin D-Spiegel im Körper ansteigen lassen kann).
  • wenn Sie an Osteoporose verbunden mit Bewegungseinschränkung leiden.
  • wenn Sie andere Vitamin D-Präparate einnehmen. Zusätzliche Einnahmen von Calcium und Vitamin D dürfen nur unter kontrollierter medizinischer Aufsicht erfolgen.
  • wenn Sie an Phenylketonurie leiden. Cal-D-or enthält Aspartam (E951), eine Phenylalaninquelle. Für Patienten mit Phenylketonurie kann das gefährlich sein.

Falls einer der oben angeführten Punkte auf Sie zutrifft, fragen Sie Ihren Arzt bevor Sie mit der Einnahme von Cal-D-or beginnen.

Bei Einnahme von Cal-D-or mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Tetracyclinen (eine Gruppe von Antibiotika) sollten Sie diese mindestens zwei Stunden vor bzw. vier bis sechs Stunden nach der Einnahme von Cal-D-or einnehmen. Calciumcarbonat kann die Aufnahme von Tetracyclin-haltigen Arzneimitteln bei gleichzeitiger Einnahme beeinträchtigen.

Arzneimittel die Bisphosphonate (zur Osteoporosebehandlung) enthalten, müssen mindestens eine Stunde vor Cal-D-or eingenommen werden.

Calcium kann die Wirkung von Levothyroxin (zur Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion) herabsetzen. Daher sollte Levothyroxin mindestens vier Stunden vor oder vier Stunden nach Cal-D-or eingenommen werden.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Calcium kann die Wirksamkeit von Chinolon-Antibiotika herabgesetzt werden. Daher sollten Chinolon-Antibiotika zwei Stunden vor oder sechs Stunden nach Cal-D-or eingenommen werden.

Andere Arzneimittel, die möglicherweise mit Cal-D-or wechselwirken:

  • Thiazid-Diuretika (zur Behandlung von Bluthochdruck oder Ödemen)
  • Herzglykoside (zur Behandlung von Herzerkrankungen) Falls Sie eines der oben erwähnten Arzneimittel einnehmen wird Ihr Arzt mit Ihnen die weitere Vorgehensweise besprechen.

Bei Einnahme von Cal-D-or zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Cal-D-or kann mit oder ohne einer Mahlzeit / einem Getränk eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit
Während der Schwangerschaft darf die tägliche Einnahme 1500 mg Calcium und 600 I.E. Vitamin D nicht überschreiten. Cal-D-or ist daher aufgrund des Vitamin D – Gehalts nicht für die Einnahme in der Schwangerschaft geeignet.
Cal-D-or kann während der Stillzeit eingenommen werden. Calcium und Vitamin Dgehen in die Muttermilch über. Dies ist zu berücksichtigen, wenn das Kind zusätzliche Gaben von Vitamin D erhält.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Ein Einfluss ist jedoch unwahrscheinlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Cal-D-or
Cal-D-or enthält Aspartam (E951, eine Phenylalaninquelle). Für Patienten mit Phenylketonurie kann das gefährlich sein. Cal-D-or enthält Sojaöl. Falls Sie allergisch gegen Erdnüsse oder Soja sind, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen. Cal-D-or enthält Sorbitol (E420), Isomalt (E953) und Saccharose. Wenn Ihnen Ihr Arzt gesagt hat, dass Sie einige Zucker nicht vertragen, fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Dieses Arzneimittel kann schädlich für die Zähne sein.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Cal-D-or immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:
Die übliche Dosis ist eine Tablette einmal täglich. Die Tablette kann zerkaut oder gelutscht werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Cal-D-or eingenommen haben, als Sie sollten Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt oder Apotheker, falls Sie eine größere Menge von Cal-D-or eingenommen haben als Sie sollten.

Wenn Sie die Einnahme von Cal-D-or vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Cal-D-or Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1000):
Bei hohen Dosen kann es zu erhöhtem Calciumspiegel im Blut (Hypercalcämie) oder erhöhter Calciumausscheidung im Harn (Hypercalcurie) kommen.

Seltene Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10 000):
Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall.

Sehr seltene Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10 000): Juckreiz und Hautausschlag

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Plastikbehältnis: Nicht über 30 ºC lagern. Im Originalbehältnis aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Das Behältnis fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Blisterpackung: Nicht über 25 °C lagern. In der Originalpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Den Blister im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Cal-D-or 1000 mg/800 I.E. - Kautabletten»