Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Calcipot C - Kautabletten»

Calcipot C - Kautabletten
Calcipot C - Kautabletten


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Calcipot C ist ein Calcium-Vitamin-C-Präparat und beugt Vitamin C- und Calciummangel vor.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Calcipot C darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Bestandteile von Calcipot C sind.
  • wenn Sie an Erkrankungen und/oder Zuständen leiden, die zu erhöhtem Blutcalciumspiegel (Hypercalcämie) führen (z.B. bei Überfunktion der Nebenschilddrüsen, Überdosierung von Vitamin D, kalkentziehenden Tumoren wie Plasmozytome, Knochenmetastasen).
  • wenn Sie an massiv gesteigerter Calciumausscheidung in den Urin (schwere Hypercalciurie) leiden.
  • wenn Sie unter bestimmten Nierenproblemen, wie z.B. Nierensteinen (Nephrolithiasis) und Calciumablagerungen im Nierengewebe (Nephrocalcinose) leiden.
  • wenn Sie einen chronischen Harnwegsinfekt haben.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Calcipot C ist erforderlich,

  • Wenn Sie an erhöhter Calciumausscheidung im Harn leiden, Nierensteine haben bzw. zur Nierensteinbildung neigen oder eine Nierenfunktionsstörung (Niereninsuffizienz) haben, dürfen Sie Calcipot C nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen.
  • Wenn Sie Dialysepatient sind, müssen Sie Ihren Arzt fragen, ob Sie Calcipot C einnehmen dürfen.
  • Wenn Sie an einer Eisenspeicherkrankheit oder an Gastritis (Magenschleimhautentzündung) leiden, müssen Sie Ihren Arzt fragen, ob Sie Calcipot C einnehmen dürfen.
  • Eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D sollte vermieden werden und darf nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt erfolgen.

Bei Einnahme von Calcipot C mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzen eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Das in Calcipot C enthaltene Calcium kann die Aufnahme von Tetracyclinen (bestimmte Antibiotika), Fluorid- oder Eisenpräparaten aus dem Darm hemmen, daher sollte eine mindestens dreistündige Pause zwischen der Einnahme eingehalten werden. Bei gleichzeitiger Gabe von Mitteln gegen Herzschwäche (Digitalisglykoside) sollte der Arzt befragt werden, da Calcium die Wirkung dieser Mittel verstärkt und die Verträglichkeit verschlechtert. Wenn Sie Thiaziddiuretika (bestimmte harntreibende Mittel) oder Corticosteroide (z.B. Cortison, Prednisolon) einnehmen oder vor kurzem eingenommen haben, folgen Sie bitte sorgfältig den Anweisungen Ihres Arztes. Wenn Sie mit Verapamil (ein Mittel gegen Herzrhythmusstörungen) behandelt werden, fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, ob Sie Calcipot C einnehmen dürfen, da es zu einer möglichen Wirkungsverminderung von Verapamil kommen kann. Bei gleichzeitiger Einnahme von Mitteln zur Blockierung der Magensäure (Antacida), die Aluminium enthalten, kann die Aufnahme von Aluminium in den Körper gesteigert sein. Vitamin D verstärkt die Calciumaufnahme, cortisonhaltige Medikamente können ebenfalls die Calciumaufnahme beeinflussen.
Bei Einnahme von Calcipot C zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Calcipot C sollte nicht gleichzeitig mit Lebensmitteln, die Oxalsäure (Spinat, Rhabarber) oder Phytinsäure (Kleie, Vollkornprodukte) enthalten, eingenommen werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Calcipot C kann während der Schwangerschaft und Stillzeit genommen werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder auf das Bedienen von Maschinen vorhanden. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Calcipot C

  • Wenn Sie Diabetiker sind sollten Sie den Zuckergehalt dieses Arzneimittels berücksichtigen (3 Tabletten entsprechen 1/10 WBE)
  • Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden (hereditäre Fructose-Intoleranz oder Glucose-Galactose-Malabsorption), sollten Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen bzw. nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Calcipot C vor den Mahlzeiten zerkaut ein. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene und Jugendliche: bis zu 4 x täglich jeweils 2 – 3 Tabletten
Kinder ab 2 Jahren: bis zu 10 Tabletten über den Tag verteilt.
Wenn Sie eine größere Menge von Calcipot C eingenommen haben, als Sie sollten
Falls es zu einer Überdosierung gekommen ist, informieren Sie Ihren Arzt.
Wenn Sie die Einnahme von Calcipot C vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Calcipot C Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Vor Feuchtigkeit geschützt und trocken aufbewahren.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.


Bewertungen «Calcipot C - Kautabletten»