Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Carvedilol "Hexal" 3,125 mg - Tabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Wirkstoff: Carvedilol

Arzneiform: Hellrote, runde, konvexe, teilbare Tablette mit einer druckempfindlichen Bruchkerbe, Kodierung C1.

Pharmazeutisch-therapeutische Kategorie und Wirkungsweise - Wie wirken Carvedilol „Hexal“ Tabletten ?

Anwendungsgebiete - Wann wird Carvedilol „Hexal“ angewendet?

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gegenanzeigen – Wann dürfen Sie Carvedilol „Hexal“ nicht anwenden ?

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung und besondere Warnhinweise – was ist ferner zu beachten ?

Wechselwirkungen – darf Carvedilol „Hexal“ gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln angewendet werden ?

Was müssen Sie beachten, wenn Sie Carvedilol „Hexal“ irrtümlich eingenommen haben ? Wenn Sie einmal irrtümlich zu viele Carvedilol „Hexal“ Tabletten eingenommen haben, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt oder ein Spital.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie zu wenig Carvedilol „Hexal“ eingenommen haben oder die Einnahme vergessen haben ?
Wenn Sie auf die Einnahme von Carvedilol „Hexal“ vergessen haben, setzen Sie die Einnahme mit der normalen Dosis zur gewohnten Zeit fort – nehmen Sie keine Extratablette ein.

Wie wird es angewendet?

Warnhinweise zur Beachtung insbesondere bei Patienten mit Herzschwäche: Carvedilol sollte grundsätzlich zusätzlich zu bestimmten anderen Arzneimitteln (Diuretika, ACE-Hemmern, Digitalis und/oder Vasodilatatoren) gegeben werden. Die Behandlung sollte nur begonnen werden, wenn der Patient seit mindestens 4 Wochen auf eine herkömmliche Basisbehandlung eingestellt ist. Patienten mit neuerlichen Beschwerden müssen wieder stabilisiert werden. Patienten mit schwerer Herzschwäche, Salz- und Volumenmangel, ältere Patienten oder Patienten mit niedrigem Basis-Blutdruck sollten ca. 2 Stunden nach der ersten Dosis oder nach einer Dosiserhöhung überwacht werden, da ein Blutdruckabfall auftreten kann. Ein Blutdruckabfall als Folge übermäßiger Gefäßerweiterung wird anfangs durch eine Verringerung der Diuretika-Dosis behandelt. Bei Weiterbestehen der Beschwerden kann die Dosis eines eingesetzten ACE-Hemmers durch den behandelnden Arzt verringert werden. Falls notwendig, kann die Carvedilol-Dosis durch den Arzt weiter gesenkt oder zeitweise abgesetzt werden. Die Carvedilol-Dosis sollte durch den Arzt erst erhöht werden, wenn die durch die Verschlechterung der Herzschwäche oder Gefäßerweiterung bedingten Beschwerden unter Kontrolle gebracht worden sind.

Dosierung, Art und Dauer der Anwendung – Wieviele Filmtabletten und wie oft sollten Sie Carvedilol „Hexal“ einnehmen ?

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen – welche unerwünschten Nebenwirkungen kann Carvedilol „Hexal“ haben ?

Nebenwirkungen kommen. Nebenwirkungen treten hauptsächlich zu Beginn der Behandlung auf.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Hinweis auf Verfalldatum und Lagerung


Bewertungen «Carvedilol "Hexal" 3,125 mg - Tabletten»