Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«DemoLibral®»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

DemoLibral enthält den Wirkstoff Acetylcystein, welcher aus einer Aminosäure hergestellt wird. DemoLibral verflüssigt und löst zähen Schleim in den Atemwegen und erleichtert so das Abhusten von festsitzendem Schleim; der Hustenreiz wird vermindert und die Atmung erleichtert.

DemoLibral wird verwendet bei Atemwegserkrankungen mit übermässiger Bildung zähflüssiger Sekrete, die nicht oder nur ungenügend ausgehustet werden können, wie übermässige Bildung von zähem Schleim bei Erkältungshusten.

Auf ärztliche Verschreibung kann DemoLibral auch bei akuter und chronischer Bronchitis, bei Entzündungen der Kehlkopfschleimhaut (Laryngitis) und der Luftröhrenschleimhaut (Tracheitis), Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis), Bronchialasthma sowie als Zusatzbehandlung bei zystischer Fibrose (Mukoviszidose) verwendet werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Die Wirkung von DemoLibral wird durch reichliches Trinken gefördert.

Rauchen trägt zur übermässigen Bildung von Bronchialschleim bei. Der Verzicht auf das Rauchen unterstützt daher die Wirkung von DemoLibral.

Für Diabetiker

DemoLibral kann von Diabetikern eingenommen werden, da es keine diabetogenen Süssstoffe enthält. 1 Sachet DemoLibral entspricht ca. 0,2 Brotwerten.

Verwenden Sie DemoLibral nicht, wenn Sie gegen den Wirkstoff Acetylcystein überempfindlich (allergisch) reagieren oder wenn Sie an einem Magen-Darm-Geschwür leiden. Des Weiteren darf DemoLibral nicht zusammen mit hustenstillenden Arzneimitteln eingenommen werden. Durch die Unterdrückung des Hustenreflexes kann der durch DemoLibral verflüssigte Schleim nicht abgehustet werden, was zu einem Sekretstau mit der Gefahr eines Bronchialkrampfes und zu einem erhöhten Risiko einer Atemwegsinfektion führen kann.


Wenn Sie schon einmal nach der Einnahme eines Acetylcystein-haltigen Arzneimittels (Wirkstoff von DemoLibral) mit Ausschlägen oder Atembeschwerden reagiert haben, sollten Sie vor der Einnahme von DemoLibral unbedingt Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren. Wenn bei Ihnen die Gefahr von Blutungen im Magen-Darm-Bereich (z.B. bei Magen-Darm-Geschwür) besteht, sollten Sie das Arzneimittel nur unter ärztlicher Kontrolle einnehmen.

Die gleichzeitige Einnahme bestimmter Arzneimittel kann zur gegenseitigen Beeinflussung der Wirkung führen. So kann die Wirkung gewisser Arzneimittel gegen Verengung der Atemwege (Bronchodilatatoren) sowie der bei Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefässe verwendeten Arzneimittel (Nitroglycerin bei Angina pectoris) durch DemoLibral verstärkt werden. Bei gleichzeitiger Behandlung mit Antibiotika ist bei der Einnahme dieser Antibiotika und DemoLibral ein zeitlicher Abstand von 2

Wie wird es angewendet?

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Falls vom Arzt oder von der Ärztin nicht anders verordnet:

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren: 1 Sachet zu 200 mg 3× täglich.

DemoLibral ist nicht geeignet zur Dosierung bei Kindern unter 12 Jahren.

Lösen Sie den Inhalt eines Sachet in ½ Glas heissem Wasser auf und rühren Sie gut um.

Die Wirkung von DemoLibral zeigt sich nach 2–3 Tagen der Behandlung. Wenn nach 2 Wochen keine Besserung eintritt, muss ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.

Spezielle Dosierungsanweisungen

Langzeitbehandlung (auf ärztliche Verschreibung):

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren: 1 Sachet zu 200 mg 2 mal täglich.

Therapiedauer auf max. 3–6 Monate beschränkt.

Mukoviszidose (auf ärztliche Verschreibung):

Wie oben, jedoch bereits für Kinder ab 6 Jahren 3 mal täglich 200 mg.

Der leichte Geruch nach Schwefelwasserstoff beim Öffnen des Sachets verflüchtigt sich schnell und hat keinen Einfluss auf die Wirkung des Arzneimittels.

Lösen Sie DemoLibral nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln auf.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von DemoLibral auftreten: Gelegentlich leichte Hautausschläge, Kopfschmerzen und Fieber, sowie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall.

In seltenen Fällen kann es bei dafür veranlagten Personen zu allergischen Reaktionen der Haut – mit Hautausschlag und Juckreiz – und der Atmungsorgane – mit Atembeschwerden – kommen. In diesem Fall müssen Sie die Einnahme unterbrechen und Ihren Arzt oder Ihre Ärztin aufsuchen.

Der Atem kann vorübergehend einen unangenehmen Geruch bekommen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Das Arzneimittel ist bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Vor Wärme, Licht und Feuchtigkeit schützen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

20 Sachets zu 3 g Granulat.


Bewertungen «DemoLibral®»