Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Dexamytrex Augensalbe»

Dexamytrex Augensalbe


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dexamytrex® Augensalbe wird angewendet bei
Infektionen des vorderen Augenabschnittes mit Gentamicin-empfindlichen Erregern,
z. B. bakterielle Entzündungen von Bindehaut, Hornhaut - ohne Epitheldefekt - und des Lidrandes, die eine stark entzündliche Reaktion aufweisen. Allergische, superinfizierte Entzündungen der Bindehaut und des Lidrandes.
Dexamytrex® Augensalbe darf nicht angewendet werden bei
- akuten eitrigen Erkrankungen des vorderen Augenabschnittes;
- oberflächlichen Herpesinfektionen der Hornhaut (Herpes corneae superficialis);
- Verletzungen und geschwürigen Prozessen der Hornhaut;
- Augentuberkulose;
- Pilzinfektionen des Auges;
- Eng- und Weitwinkelglaukom;
- Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Gentamicin und/oder Dexamethason oder einen der sonstigen Bestandteile.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe ist erforderlich
Während der Behandlung mit Dexamytrex® Augensalbe dürfen keine Kontaktlinsen getragen werden.
Bei Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe mit anderen Arzneimitteln:
Wechselwirkungen sind bei lokaler Anwendung am Auge nicht bekannt.
Hinweis: Falls Sie zusätzlich andere Augentropfen oder Augensalben zur gleichen Zeit anwenden, sollte zwischen diesen ein zeitlicher Abstand von etwa 15 Minuten eingehalten werden. Augensalben sollten stets als Letztes angewendet werden.
Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschaft

Da auch nach Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe am Auge relevante Mengen des Wirkstoffs in den Körper gelangen können, sollte während der Schwangerschaft die Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe so weit wie möglich vermieden werden. Falls die Gabe von Dexamytrex® Augensalbe unbedingt erforderlich ist, sollte sie so kurz und so niedrig dosiert wie möglich erfolgen. Da bei einer Langzeitbehandlung mit Glukokortikoiden während der Schwangerschaft Wachstumsstörungen und Schädigungen des ungeborenen Kindes nicht ausgeschlossen werden können, informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie schwanger werden wollen, schon schwanger sind oder vermuten, schwanger zu sein.
Stillzeit:
Glukokortikoide, dazu gehört auch Dexamethason, gehen in die Muttermilch über. Eine Schädigung des Säuglings ist bisher nicht bekannt geworden. Trotzdem sollten Sie Dexamytrex® Augensalbe in der Stillzeit nur anwenden, wenn es dringend erforderlich ist. Konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.
Hinweis: Sie sollten sowohl Ihrem Augenarzt als auch dem Internisten oder Hausarzt alle Medikamente, die Sie einnehmen oder lokal am Auge anwenden, nennen oder vorlegen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Nach Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe kommt es infolge des Salbenfilms auf der Hornhaut vorübergehend zu Schleiersehen, wodurch das Reaktionsvermögen beeinträchtigt wird. Nehmen Sie daher unmittelbar nach Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe nicht aktiv am Straßenverkehr teil, bedienen Sie keine Maschinen und arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Dexamytrex® Augensalbe:
Wollwachs kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
Butylhydroxytoluol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.
Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Dexamytrex® Augensalbe anzuwenden?
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Dexamytrex® Augensalbe nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Dexamytrex® Augensalbe sonst nicht richtig wirken kann!
Wie viel und wie oft sollten Sie Dexamytrex® Augensalbe anwenden?
Bringen Sie 2- bis 3-mal täglich einen Salbenstrang von ca. 0,5 bis 1 cm Länge in den Bindehautsack des erkrankten Auges ein.
Wie sollten Sie Dexamytrex® Augensalbe anwenden?
Ziehen Sie das Unterlid etwas vom Auge ab und bringen Sie einen kleinen Salbenstrang Dexamytrex® Augensalbe in den Bindehautsack ein.
Wie lange sollten Sie Dexamytrex® Augensalbe anwenden?
Die Behandlungsdauer bestimmt der Arzt, der in Abständen, abhängig von der Schwere des Krankheitsbildes, die Wirksamkeit kontrolliert und über die Fortsetzung der Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe oder über eine Änderung der Therapie entscheidet. In der Regel sollte eine Behandlungsdauer von 2 Wochen nicht überschritten werden; ebenfalls sind Kontrollen des Augeninnendrucks angezeigt.
Wenn Sie eine größere Menge Dexamytrex® Augensalbe angewendet haben als Sie sollten
Eine kurzfristige Überdosierung von Dexamytrex® Augensalbe führt zu keinen bekannten Nebenwirkungen.
Sollte z. B. ein Kind die Salbe essen, besteht keine Gefahr einer Vergiftung.
Wenn Sie die Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe vergessen haben
ühren Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die regelmäßige Anwendung in den vom Arzt empfohlenen Abständen fort.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Dexamytrex® Augensalbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei längerfristiger Behandlung können ein erhöhter Augeninnendruck (Glaukom) und eine Trübung der Augenlinse (Katarakt) auftreten. Lokale Irritationen wie Brennen und Stechen wurden vor allem für den Zeitraum kurz nach der Applikation berichtet. Überempfindlichkeitsreaktionen (u. a. Lid- und Bindehautödem, Juckreiz, Hyperämie der Bindehaut, Kontaktekzem) können auftreten.
In Einzelfällen wurde eine Erweiterung der Pupille beobachtet.
Nach Verletzungen der Hornhaut kann es unter der Anwendung von Dexamytrex® Augensalbe zu Wundheilungsstörungen kommen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Das Arzneimittel darf nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr verwendet werden (siehe Faltschachtel und Tubenfalz).
Nicht über 25 °C lagern!
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Die Augensalbe darf nach Anbruch nicht länger als 6 Wochen verwendet werden.

Zusätzliche Informationen

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben:
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Dexamytrex® Augensalbe
1 g enthält
5 mg Gentamicinsulfat und 0,3 mg Dexamethason
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
• Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Gentamicin ist ein bakterizid wirksames Aminoglykosid-Breitbandantibiotikum;
Dexamethason ist ein Glukokortikoid.


Bewertungen «Dexamytrex Augensalbe»