Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Dynexan Herpescreme»

Dynexan Herpescreme


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Der Wirkstoff Aciclovir hemmt das Wachstum bestimmter Viren (Virostatikum).
Dynexan Herpescreme wird zur lindernden Behandlung von Schmerzen und Juckreiz bei häufig wiederkehrenden Herpesinfektionen mit Bläschenbildung im Lippenbereich (rezidivierender Herpes labialis) angewendet.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dynexan Herpescreme darf nicht angewendet werden,
• wenn Sie überempfindlich gegen Aciclovir oder einen der sonstigen Bestandteile sind
• auf Schleimhäuten (z. B. in der Mundhöhle oder am Auge), da sonst mit lokalen Reizerscheinungen zu rechnen ist.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Dynexan Herpescreme ist erforderlich
• wenn bei Ihnen eine schwere Störung der körpereigenen Immunabwehr vorliegt. In diesem Fall sollten Sie Dynexan Herpescreme nur nach Rücksprache mit einem Arzt anwenden.
Bei Anwendung von Dynexan Herpescreme mit anderen Arzneimitteln
ür Dynexan Herpescreme sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Es liegen bislang nur begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von Aciclovir während der Schwangerschaft vor. Diese lassen keine negativen Auswirkungen von Aciclovir auf die Schwangerschaft oder die Gesundheit des Fetus / Neugeborenen erkennen.
Dynexan Herpescreme sollte während der Schwangerschaft nur nach vorangegangener Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt eingesetzt werden.
Aciclovir geht in geringem Ausmaß in die Muttermilch über. Die Dosis, die ein Kind nach Anwendung von Dynexan Herpescreme bei der Mutter durch das Stillen aufnehmen würde, ist allerdings gering. Wenn Dynexan Herpescreme während der Stillzeit angewendet wird, sollte der Kontakt des Kindes mit den behandelten Körperstellen vermieden werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine negativen Auswirkungen von Dynexan Herpescreme auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen bekannt.
Warnhinweise und andere Hinweise über bestimmte Bestandteile
Cetylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen.
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Dynexan Herpescreme anzuwenden?
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Dynexan Herpescreme nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Dynexan Herpescreme sonst nicht richtig wirken kann!
Hinweis zum Beginn der Behandlung
Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, sollte Dynexan Herpescreme bereits bei den ersten Anzeichen der Herpes-Erkrankung (Brennen, Jucken, Spannungsgefühl und Rötung) angewendet werden. Wenn die Hauterscheinungen bereits ausgeprägt sind und z. B. Bläschen- oder Krustenstadium erreicht haben, ist eine Behandlung mit Dynexan Herpescreme nicht mehr sinnvoll.
Wie viel von Dynexan Herpescreme und wie oft sollten Sie Dynexan Herpescreme anwenden?
Die Creme sollte 5mal täglich, alle 4 Stunden tagsüber, dünn auf die betroffenen Hautbereiche aufgetragen werden.
Wie lange sollten Sie Dynexan Herpescreme anwenden?
Die Behandlungsdauer beträgt im allgemeinen 5 Tage. Kommt es während der Behandlung zu einer Verschlechterung der Hauterscheinungen oder sind spätestens nach 10 Tagen Behandlungsdauer die Bläschen nicht verkrustet oder abgeheilt, so ist die Behandlung abzubrechen und ein Arzt aufzusuchen.
Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Halten Sie diese Zeiten bitte auch dann ein, wenn Sie sich besser fühlen.
Wie und wann sollten Sie Dynexan Herpescreme anwenden?
Sie sollten Dynexan Herpescreme mittels eines Wattestäbchens auftragen, indem Sie dieses mit einer für die Größe der infizierten Hautbereiche notwendigen Menge bestreichen. Beim Auftragen sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht nur die sichtbaren Anzeichen des Herpes (Bläschen, Schwellung, Rötung) mit der Creme bedecken, sondern dass Sie auch angrenzende Bereiche in die Behandlung mit einbeziehen. Falls Sie das Auftragen mit der Hand vornehmen, sollte diese vorher und nachher intensiv gereinigt werden, um eine zusätzliche Infektion der geschädigten Hautpartie (z. B. durch Bakterien) oder eine Übertragung der Viren auf noch nicht infizierte Schleimhaut- und Hautbereiche zu verhindern.
Wenn Sie eine größere Menge von Dynexan Herpescreme angewendet haben, als Sie sollten
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Informationen zur unterlassenen Anwendung und zu unerwünschten Folgen des Absetzens von Dynexan Herpescreme
Sollten Sie eine Anwendung vergessen haben, setzen Sie bitte die Behandlung wie angegeben bzw. verordnet fort (tragen Sie also die Creme nicht häufiger oder dicker auf).
Wenn Sie mehrere Anwendungen vergessen haben oder wenn Sie die Behandlung wegen auftretender Nebenwirkungen unterbrechen wollen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, damit er mögliche Maßnahmen festlegen kann.
Weitere Fragen
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Dynexan Herpescreme Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.
ür die Angabe der Häufigkeiten gilt folgendes:

sehr häufigmehr als 1 von 10 Behandelten
häufigweniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
gelegentlichweniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten
seltenweniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
sehr seltenweniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Nach der Anwendung von Dynexan Herpescreme können vorübergehendes Brennen oder Stechen auf den behandelten Hautabschnitten gelegentlich auftreten.
Rötungen, Eintrocknung, Juckreiz und Abschuppung der mit Dynexan Herpescreme behandelten Haut wurden gelegentlich beobachtet.
Selten wurde nach Anwendung von Dynexan Herpescreme vom Auftreten einer allergischen Hautreaktion (Kontaktdermatitis) berichtet. Wurden allergologische Untersuchungen durchgeführt, erwiesen sich in den meisten ällen die Hilfsstoffe der Cremegrundlage und nicht der Wirkstoff Aciclovir als deren Ursache. Eine Kontaktdermatitis ist daran zu erkennen, dass die oben genannten Nebenwirkungen verstärkt auftreten und über die mit der Creme behandelten Hautabschnitte hinausgehen. In solchen Fällen sprechen Sie bitte umgehend mit Ihrem Arzt.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Dynexan Herpescreme aufzubewahren?
Bewahren Sie alle Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf!
Hinweis zum Verfallsdatum
Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf dem Behältnis und der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie den Inhalt dieser Packung bitte nicht mehr nach diesem Datum.

Zusätzliche Informationen

Manuskript vom 06.05.2009 für die Gebrauchsinformation von Dynexan Herpescreme
Wortlaut der für die Gebrauchsinformation vorgesehenen Angaben
Gebrauchsinformation
Dynexan Herpescreme
5 % Aciclovir
Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss das Arzneimittel jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
• Wenn bei akuten Beschwerden nach einigen Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Dynexan Herpescreme»