Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Echinaject»

Echinaject


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Echinaject ist bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren nicht anzuwenden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Echinaject
beachten?
Echinaject darf nicht eingenommen werden,
- bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe (z. B. Echinacea (Sonnenhut)) oder gegen Korbblütler.
- bei Diabetes mellitus.
- bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen.
Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Echinaject ist in Schwangerschaft und Stillzeit nicht anzuwenden.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Echinaject ist erforderlich
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Echinaject einzunehmen?
Dieses Arzneimittel ist nicht zur Selbstmedikation bestimmt. Nehmen Sie Echinaject immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Zur Injektion intravenös, subcutan, intramuskulär.
Wie lange sollten Sie Echinaject einnehmen?
Echinaject sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Wochen angewendet werden.
Allgemeiner Hinweis:
Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
Wenn Sie eine größere Menge Echinaject eingenommen haben, als Sie sollten
Über akute Vergiftungen durch Echinaject sind beim Menschen bisher nicht berichtet worden.
Wenn Sie die Einnahme von Echinaject vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme ver-gessen haben, sondern setzen Sie die Einnahme von Echinaject wie verordnet fort.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Echinaject Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig:
häufig:
Gelegentlich:
Selten:
Sehr selten:

mehr als 1 von 10 Behandeltenmehr als 1 von 100 Behandelten
mehr als 1 von 1000 Behandeltenmehr als 1 von 10.000 Behandelten
1 oder weniger von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle

Nebenwirkungen
Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. ür Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen ist das Arzneimittel
abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
Hinweis:
Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu treffen?
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bitte bewahren Sie Echinaject stets in dem Umkarton verschlossen
und nicht zu warm (vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt) auf.
Ein unverbrauchter Restinhalt in der Ampulle ist zu verwerfen.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Stand der Information
Oktober 2006
Handhabung der OPC-(one-point-cut)Ampullen.
Anfeilen nicht mehr erforderlich.
Weißer Punkt nach oben Weißer Punkt nach oben
im Ampullenspieß befindliche Ampullenteil nach unten abbrechen
Lösung durch Klopfen oder
Schütteln nach unten fließen
lassen

Zusätzliche Informationen

Zukünftige Gebrauchsinformation
Gebrauchsinformation
Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Echinaject jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
-Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
-Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind oder wenn Sie Erfahrungen mit einer der aufgeführten Nebenwirkungen gemacht haben, die schwerwiegend sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Gebrauchsinformation beinhaltet:
Echinaject
1 Ampulle zu 2 ml (= 2 g) enthält:
Die arzneilich wirksamen Bestandteile
Clematis recta Dil. D6 0,67 g
Echinacea Dil. D6 0,67 g
Hedera helix Dil. D4 0,66 g
Gemeinsam potenziert über die letzten 2 Stufen
Hergestellt nach homöopathischem Arzneibuch
Die sonstigen Bestandteile sind:
Natriumchlorid (Isotonisierungsmittel)
Echinaject ist in der Packung mit 10 Ampullen 2 ml flüssige Verdünnung zur Injektion (N1) erhältlich.
Echinaject wird entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild angewendet.
Dazu gehören: Unterstützende Behandlung fieberhafter Infektionen.
Hinweis:
Bei Fieber über 39 ° C sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auf-tretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.
Bei Einnahme von Echinaject zusammen mit Nahrungsmitteln und
Getränken sind keine Besonderheiten zu beachten.
Allgemeiner Hinweis:
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Medikamente einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
Erwachsene erhalten bei akuten Zuständen parenteral 1 – 2 mal bis zu 3 mal täglich intramuskulär, subcutan bzw. langsam intravenös. Bei chronischen Verlaufsformen parenteral 1- 2 ml pro Tag i.m., s.c. oder i.v.
Ein unverbrauchter Restinhalt in der Ampulle ist zu verwerfen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Echinaject zu stark oder zu schwach ist.


Bewertungen «Echinaject»