Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Ecovent Easyhaler®»

Ecovent Easyhaler®


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Ecovent Easyhaler enthält den Wirkstoff Salbutamol. Dieser wirkt krampflösend auf die Bronchialmuskulatur und wird zur Vorbeugung und Behandlung akuter Atemnot bei Asthma, chronischer Bronchitis mit/ohne Lungenblähung (Emphysem) verwendet.

Das treibgasfreie Inhalationssystem von Ecovent Easyhaler ist einfach anzuwenden und verlangt keine Abstimmung von Dosisfreisetzung und Einatmung, weil das Pulver nach Betätigung der Pumpe in den Behälter fällt und Sie die Dosis nachher inhalieren können. Durch Inhalation gelangt der Wirkstoff direkt in die Lungen, und die Wirkung setzt rasch ein. Ecovent Easyhaler darf nur auf Verschreibung und unter ständiger Kontrolle des Arztes oder der Ärztin angewendet werden.

Wenn Sie rauchen, können Sie die Wirksamkeit von Ecovent Easyhaler unterstützen, indem Sie auf das Rauchen verzichten. Dies gilt vor allem, wenn Sie bereits an Lungenblähung (Emphysem) leiden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ecovent Easyhaler darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber einem Bestandteil des Präparates, bei gleichzeitiger Einnahme gewisser Herzmittel (so genannte nicht-selektive Betablocker), sowie bei Kindern unter 6 Jahren.


Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen.

Die entspannende Wirkung auf die Bronchialmuskulatur dauert üblicherweise 4 Stunden. Sollte die Wirkung der verschriebenen Dosierung weniger als 3 Stunden anhalten, so sollten Sie nicht die Dosis erhöhen, sondern dies Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin mitteilen. Bei plötzlich auftretender oder sich rasch verschlimmernder Atemnot sollten Sie umgehend Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin oder das nächste Spital aufsuchen, wenn zusätzliche Inhalationen die Atemnot nicht bessern.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden z.B. Überfunktion der Schilddrüse, Bluthochdruck, Herzkrankheiten (wie Rhythmusstörungen, frischer Herzinfarkt), Krampfneigung, Störungen des Kaliumstoffwechsels (Hypokaliaemie) oder Allergien haben. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin unbedingt, wenn Sie andere Medikamente (auch selbstgekaufte!) einnehmen (oder äusserlich anwenden), besonders solche, die Herz und Kreislauf beeinflussen (z.B. Mittel gegen Herzschwäche, Depressionen, Schüttellähmung [Parkinson-Krankheit], Schilddrüsenpräparate), andere Asthmapräparate, die einen Abfall der Blutkonzentration von Kalium verursachen können (Mittel gegen Herzschwäche [Herzglykoside], Mittel gegen schwere Entzündungskrankheiten [Kortikosteroide], Mittel zur Steigerung der Harnausscheidung [Diuretika]). Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin auch, wenn Sie früher schon einmal mit einem Wirkstoff der Art, wie er in Ecovent Easyhaler enthalten ist, behandelt werden mussten.

Diabetiker bzw. Diabetikerinnen sollten ihren Blutzuckerspiegel, besonders am Anfang der Therapie, regelmässig kontrollieren, damit ein möglicher Einfluss von Salbutamol auf den Blutzuckerspiegel korrigiert werden kann. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird mit Ihnen das Vorgehen zur weiteren Behandlung besprechen.


Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, dürfen Sie Ecovent Easyhaler nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin anwenden, ebenso wenn Sie Ihr Kind stillen. Sollten Sie während der Behandlung mit Ecovent Easyhaler schwanger werden, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Ihre Ärztin darüber.

Wie wird es angewendet?

Der Arzt oder die Ärztin verschreibt Ihnen eine dem Schweregrad Ihrer Krankheit angepasste Dosis. Wenn Sie noch ein weiteres Asthmapräparat inhalieren müssen, seien Sie vorsichtig, dass Sie die Arzneimittel nicht verwechseln. Eine regelmässige und korrekte Anwendung ist für den Erfolg der Behandlung sehr wichtig. Bitte lesen Sie deshalb die Gebrauchsanweisung vor der ersten Anwendung genau durch.

Ecovent Easyhaler gibt es in 2 Stärken, 100 µg/Dosis und 200 µg/Dosis. Falls vom Arzt bzw. von Ihrer Ärztin nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsrichtlinien:

Erwachsene und Kinder über 14 Jahre: Bei einem Anfall akuter Atemnot und zur Vorbeugung des Anstrengungsasthmas 100 µg–400 µg inhalieren. Zur Langzeitbehandlung werden 2–4mal täglich 100 µg–400 µg inhaliert. Die Tageshöchstdosis darf 12 Inhalationen zu 200 µg oder 24

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Ecovent Easyhaler auftreten:

Selten können ein leichtes Zittern (vor allem der Hände), Herzklopfen oder Kopfschmerzen sowie Reizungen der Mund- und Rachenschleimhaut und in sehr seltenen Fällen vorübergehend Muskelkrämpfe auftreten. Diese unerwünschten Wirkungen verschwinden im Allgemeinen bei regelmässiger Anwendung.

Bei Kindern kann es gelegentlich zu Erregung kommen.

Auch über Herzrhythmusstörungen (Herzstolpern, Pulsbeschleunigung, vor allem bei hierfür anfälligen Personen), Nervosität, Appetitzunahme, Magen-Darm-Beschwerden (wie Übelkeit und Erbrechen), Unwohlsein, Schwindel, Engegefühl auf der Brust, Müdigkeit (aber auch Schlaflosigkeit), Reizbarkeit, verstärktes Schwitzen und Probleme beim Wasserlassen, Halsschmerzen und Heiserkeit ist vereinzelt berichtet worden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin über das Auftreten solcher Nebenwirkungen, ohne jedoch die Behandlung vorzeitig abzubrechen.

In sehr seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen, wie z.B. Hautausschläge, Schwellung der Lippen und Augenlider, akute Atemnot oder Kreislaufprobleme auftreten. In diesen Fällen sollten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin sofort benachrichtigen, ebenfalls wenn kurz nach dem Gebrauch von Ecovent Easyhaler eine plötzliche Verschlechterung der Atembeschwerden auftritt.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie das Arzneimittel ausserhalb der Reichweite von Kindern und bei Raumtemperatur (15–25 °C) an einem trockenen Ort auf.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Nach dem Öffnen der Aluminiumfolie kann Ecovent Easyhaler 6 Monate verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Ecovent Easyhaler 100 µg und 200


Bewertungen «Ecovent Easyhaler®»