Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Elroquil® N Tabletten»

Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Hydroxyzin wird zur Behandlung von Unruhe und Ein- und Durchschlafstörungen und bei Juckreiz als Symptom verschiedener Hauterkrankungen eingesetzt.Der Arzneistoff Hydroxyzin wirkt im Körper an mehreren Stellen: Er beeinflusst unterschiedliche Botenstoffsysteme im Gehirn und im übrigen Körper. Dadurch wirkt er beruhigend und angslösend, Brechreiz lindernd und Juckreiz stillend. Bei allergischen Hauterkrankungen wird durch das Gewebshormon Histamin Juckreiz ausgelöst - Hydroxyzin schwächt die Wirkung von Histamin ab, und lässt quälenden Juckreiz verschwinden. Hydroxyzin wirkt stark beruhigend und fördert das Durchschlafen - es ist besonders geeignet zur nächtlichen Linderung von starkem Juckreiz bei Allergien und Neurodermitis.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

  • Angst-, Erregungs- und Spannungszustände
  • Nesselausschlag (Urticaria)
  • Neurodermitis
  • Schlafstörungen
  • Zur Beruhigung und Angstlösung vor Operationen oder Untersuchungen

Packungsgrößen

  • 10 Filmtbl. (N1)
  • 20 Filmtbl. (N2)
  • 50 Filmtbl. (N3)

Warnhinweise!

  • Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Alkohol- oder Schlafmittelvergiftung
  • Engwinkelglaukom
  • Kinder unter sechs Jahren
  • Leberfunktionsstörungen
  • Störungen beim Wasserlassen (Blasenentleerungsstörungen)

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Während bestimmter Phasen der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden. Halten Sie daher vor der Anwendung des Medikaments Rücksprache mit Ihrem Arzt.
  • Während der Stillzeit darf das Medikament nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Störungen des Gehirns unterschiedlicher Ursache wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Schlafstörungen
  • Mundtrockenheit
  • Tagesmüdigkeit
  • Erhöhte Neigung zu Krampfanfällen (Sehr selten oder Einzelfälle )
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, z.B. Hautrötung, Juckreiz, Ausschlag, Quaddelbildung (Sehr selten oder Einzelfälle )

Wechselwirkungen

Schläfrigkeit und Müdigkeit können durch die gleichzeitige Einnahme von Medikamenten mit ähnlicher Wirkung (Beruhigungsmittel, Schlafmittel, Antidepressiva, Neuroleptika) und durch Alkohol verstärkt werden.


Bewertungen «Elroquil® N Tabletten»