Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Flacar»

Flacar
Flacar


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist Flacar und wofür wird es angewendet?
Flacar ist ein traditionelles Arzneimittel zur Unterstützung der Leberfunktion.
Flacar wird angewendet bei
Traditionell angewendet zur Unterstützung der Funktion der Leber. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.
Bei Auftreten von Krankheitszeichen wie Gelbverfärbung der Haut oder der Augen, bei Schmerzen im rechten Oberbauch oder unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Flacar darf nicht eingenommen werden
Dieses Arzneimittel ist wegen des Gehalts an Sorbitol ungeeignet für Patienten mit der selten vorkommenden ererbten Fructose-Unverträglichkeit (hereditäre Fructoseintoleranz).
Ferner darf Flacar bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder sonstigen Inhaltsstoffe nicht eingenommen werden.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Flacar ist erforderlich
Bei bestimmungsgemäßer Einnahme von Flacar sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.
Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Aus diesem Grund wird die Einnahme von Flacar in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Flacar einzunehmen?
Nehmen Sie Flacar immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Art der Anwendung
Zum Einnehmen.
Wie und wann sollten Sie Flacar anwenden?
Flacar wird in Wasser aufgelöst und vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen.
Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme von 1 Beutel bis zu 0,6 g Sorbitol (entsprechend 0,15 g Fructose) zugeführt. Der Kalorienwert beträgt 1,4 kcal pro Beutel.
Wie lange sollten Sie Flacar anwenden?
Die Dauer der Einnahme von Flacar ist prinzipiell nicht begrenzt. Beachten Sie bitte die Angaben unter „Anwendungsgebiete“.
Wenn Sie eine größere Menge von Flacar eingenommen haben, als Sie sollten
Bei Überdosierung von Flacar können die unter „Nebenwirkungen“ genannten Beschwerden verstärkt auftreten. Warten Sie mit der weiteren Einnahme von Flacar, bis die Beschwerden wieder abgeklungen sind.
Wenn Sie die Einnahme von Flacar vergessen haben
Wenn Sie eine Einnahme von Flacar vergessen haben, sollten Sie Flacar weiter vorschriftsmäßig einnehmen und die Dosierung nicht ohne ärztliche Anweisung verändern.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
ür Flacar sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Flacar Nebenwirkungen haben.
Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Betaindihydrogencitrat, Sorbitol, Mannitol, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:
mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig:
mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich:
mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten:
mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten:1 oder weniger von 10 000 Behandelten einschließlich Einzelfälle

Aufgrund des Gehaltes an Sorbitol kann dieses Arzneimittel eine leicht laxierende (stuhlfördernde) Wirkung haben.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Flacar aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Das Verfallsdatum ist auf der Faltschachtel und dem Beutel aufgedruckt.
Flacar soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden!
Nicht über 25 °C aufbewahren.

Zusätzliche Informationen

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Bezeichnung:
Flacar®
Darreichungsform:
Granulat
Ausgabe: 013 VAR
Datum: 19.04.2010
Seite: von 4

Packungsbeilage
Gebrauchsinformation
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage/Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Flacar jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder keine Besserung eintritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
Nehmen Sie täglich -mal über den Tag verteilt den Inhalt je eines Beutels Flacar ein.
Wie ist Flacar zusammengesetzt und welche Packungen gibt es?
1 Beutel zu 2,5 g Granulat enthält: Wirkstoffe: Betaindihydrogencitrat 1,0 g; Sorbitol 0,6 g; Mannitol 0,88 g.
Sonstige Bestandteile:
Orangenaroma, Zitronenaroma, Natriumcyclamat.
Das Arzneimittel enthält 0,6 g Sorbitol pro Beutel (entsprechend 0,15 g Fructose).
1 Beutel Flacar entspricht 0,05 BE, der Kalorienwert beträgt 1,4 kcal.
Flacar ist in Packungen mit 60 Beuteln und 180 Beuteln zu je 2,5 g Granulat erhältlich.


Bewertungen «Flacar»