Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Gabapentin Ranbaxy 400 mg Hartkapseln»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

ANGEWENDET?
Gabapentin Ranbaxy gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die zur Behandlung Von Epilepsie und peripheren neuropathischen Schmerzen eingesetzt wird.

Epilepsie:
Gabapentin wird zur Behandlung unterschiedlicher Formen der Epilepsie angewendet (Anfälle die anfänglich auf bestimmte Areale des Gehirns beschränkt sind, auch wenn sich die Anfälle über andere Teile des Gehirns ausbreiten oder nicht). Ihr Arzt wird Ihnen Gabapentin verschreiben um zu helfen Ihre Epilepsie zu behandeln, wenn Ihre derzeitige Therapie Ihre Beschwerden nicht komplett beherrschen kann. Sie sollten Gabapentin zusätzlich zu Ihrer derzeitigen Medikation einnehmen, außer es wurde Ihnen anders empfohlen. Gabapentin kann auch alleine zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren eingesetzt werden.

Periphere neuropathische Schmerzen:
Gabapentin wird zur Behandlung von lang anhaltenden Schmerzen aufgrund einer Schädigung der Nerven verwendet. Eine Vielfalt von unterschiedlichen Erkrankungen können zu peripheren (vorrangig in Armen und/oder Beinen auftretenden) neuropathischen Schmerzen führen, wie z.B. Diabetes oder Gürtelrose. Die Schmerzempfindungen werden mit heiß, brennend, pochend, scharf, bohrend, stechend, schießend, einengend, schmerzend, kribbelnd, taub, ameisenlaufen, etc… beschrieben.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gabapentin Ranbaxy darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Gabapentin oder einen der sonstigen Bestandteile von Gabapentin Ranbaxy sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Gabapentin Ranbaxy ist erforderlich,

  • wenn Sie an Nierenproblemen leiden.
  • wenn Sie Zeichen, wie anhaltende Magenschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen entwickeln, suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf. - Eine geringe Anzahl von Patienten, die mit Antiepileptika wie Gabapentin Ranbaxy behandelt wurden, hatten Gedanken daran, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt solche Gedanken haben, setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung.

Bei Einnahme von Gabapentin Ranbaxy mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wenn Sie irgendein Arzneimittel, das Morphin enthält, einnehmen, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, weil Morphine die Wirksamkeit von Gabapentin erhöhen können.

Es ist nicht zu erwarten, dass Gabapentin andere Antiepileptika oder orale empfängnisverhütende Pillen beeinflusst.

Gabapentin kann einige Labortests stören. Wenn bei Ihnen ein Harntest durchgeführt werden muss, teilen Sie Ihrem Arzt oder Spital mit, dass Sie Gabapentin einnehmen.

Wird Gabapentin und ein magensäurebindendes Arzneimittel (Antacidum), das Aluminium und Magnesium enthält gleichzeitig mit Gabapentin eingenommen, kann die Aufnahme von Gabapentin im Magen reduziert sein. Es wird daher empfohlen Gabapentin frühestens zwei Stunden nach Einnahme eines Antacidums anzuwenden.

Bei Einnahme von Gabapentin Ranbaxy zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Gabapentin Ranbaxy kann mit oder ohne Nahrungsmittel eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Gabapentin Ranbaxy darf während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, außer es wurde Ihnen von Ihrem Arzt empfohlen. Bei Frauen im gebärfähigen Alter muss eine wirkungsvolle Empfängnisverhütung durchgeführt werden.
Es gibt keine Studien, die sich speziell mit der Anwendung von Gabapentin bei schwangeren Frauen befassen, aber von anderen Arzneimitteln, die für die

Behandlung von Anfällen gebräuchlich sind, wurde von einem erhöhten Schädigungsrisiko für den Fötus berichtet. Deshalb sollten Sie wann immer möglich und nur unter ärztlicher Aufsicht, versuchen während der Schwangerschaft nur ein Epilepsiepräparat einzunehmen.

Setzen Sie das Arzneimittel nicht plötzlich ab, da das zu Durchbruchsanfällen führen kann, die schwerwiegende Konsequenzen für Sie und Ihr Baby haben können.

Wenn Sie während der Einnahme von Gabapentin schwanger werden oder glauben, dass Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen, suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf.

Gabapentin, der Wirkstoff von Gabapentin Ranbaxy 400 mg Hartkapseln, wird über die Muttermilch ausgeschieden. Da die Wirkungen auf den Säugling unbekannt sind, wird das Stillen während einer Gabapentintherapie nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

! Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.Gabapentin kann Schwindel, Benommenheit und Müdigkeit hervorrufen. Sie dürfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen, komplexe Maschinen bedienen oder andere potentiell gefährliche Tätigkeiten verrichten, solange Sie nicht wissen, ob dieses Arzneimittel Ihre Fähigkeit, die genannten Tätigkeiten zu verrichten, beeinträchtigt.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Gabapentin Ranbaxy immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Ihr Arzt wird die für Sie angemessene Dosierung bestimmen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Wirkung von Gabapentin für Sie zu stark oder schwach ist, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie ein älterer Patient (über 65 Jahre alt) sind, sollten Sie Gabapentin normal einnehmen, außer Sie haben Nierenprobleme.

Ihr Arzt kann einen anderen Dosierungsplan und/oder eine andere Dosierung verschreiben, wenn Sie Nierenprobleme haben.

Die Kapseln immer im Ganzen mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Setzen Sie die Gabapentineinnahme solange fort, bis Ihnen Ihr Arzt mitteilt, dass Sie die Einnahme abbrechen sollen.

Periphere neuropathische Schmerzen:
Nehmen Sie die Kapseln so ein, wie sie Ihr Arzt verordnet hat. Ihr Arzt wird Ihre Dosis üblicherweise schrittweise aufbauen. Die Anfangsdosis liegt generell zwischen 300 mg und 900 mg täglich. Danach kann die Dosis schrittweise bis zu maximal 3600 mg täglich erhöht werden, und Ihr Arzt wird Sie anweisen, diese auf 3 gleiche

Tagesdosen verteilt einzunehmen, z.B. eine Morgens, eine am Nachmittag und eine Abends.

Epilepsie:

Erwachsene und Jugendliche: Nehmen Sie die Kapseln so ein, wie sie Ihr Arzt verordnet hat. Ihr Arzt wird Ihre Dosis üblicherweise schrittweise aufbauen. Die Anfangsdosis liegt generell zwischen 300 mg und 900 mg täglich. Danach kann die Dosis schrittweise bis zu maximal 3600 mg täglich erhöht werden, und Ihr Arzt wird Sie anweisen, diese auf 3 gleiche Tagesdosen verteilt einzunehmen, z.B. eine Morgens, eine am Nachmittag und eine Abends.

Kinder ab 6 Jahren: Die Dosis für Ihr Kind bestimmt Ihr Arzt, da diese bezogen auf das Gewicht Ihres Kindes berechnet wird. Die Behandlung wird mit einer niedrigen Anfangsdosis begonnen, die dann über einen Zeitraum von 3 Tagen schrittweise erhöht wird. Die übliche Dosis zur Beherrschung einer Epilepsie ist 25-35 mg/kg/Tag. Diese wird üblicherweise auf 3 Tagesdosen verteilt verabreicht, normalerweise eine Kapsel Morgens, eine am Nachmittag und eine Abends.

Gabapentin Ranbaxy wird bei Kindern unter 6 Jahren nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Gabapentin Ranbaxy eingenommen haben, als Sie sollten,
suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt oder die Notfallambulanz des nächstgelegenen Spitals auf . Nehmen Sie alle übrigen Kapseln, den Behälter und die Beschriftung mit, sodass das Spital leicht feststellen kann, welches Arzneimittel Sie eingenommen haben.

Beschwerden einer Überdosierung können Schwindel, Doppeltsehen, lallende Sprache, Benommenheit, Lethargie und leichter Durchfall sein.

Wenn Sie die Einnahme von Gabapentin Ranbaxy vergessen haben Wenn Sie vergessen haben eine Dosis einzunehmen, nehmen Sie diese ein so bald Sie es merken, außer es ist bereits Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Gabapentin Ranbaxy abbrechen
Brechen Sie die Einnahme von Gabapentin nicht ab bevor es Ihnen Ihr Arzt empfiehlt. Wird Ihre Behandlung abgebrochen, muss dies schrittweise über mindestens 1 Woche erfolgen. Wenn Sie Gabapentin plötzlich oder ohne ärztlichen Rat abbrechen, besteht ein erhöhtes Anfallsrisiko.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Gabapentin Ranbaxy Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr häufige Nebenwirkungen, die mehr als 1 Person von 10 Personen betreffen:

  • Virusinfektionen
  • Schläfrigkeit/Benommenheit, Schwindel, Koordinationsstörungen
  • Müdigkeit, Fieber

Häufige Nebenwirkungen, die mehr als 1 Person von 100 Personen betreffen:

  • Lungenentzündung (Pneumonie), Infektionen des Atmungstraktes, Infektionen des Harntrakts, Infektionen, Ohrenentzündungen
  • Geringe Zahl der weißen Blutkörperchen
  • Appetitverlust (Anorexie), gesteigerter Appetit
  • Aggression/Wut gegenüber anderen Personen, Verwirrtheit, Stimmungsschwankungen, Depression, Angst, Nervosität, Schwierigkeiten beim Denken
  • Krämpfe, Zuckungen, Schwierigkeiten beim Sprechen, Gedächtnisverlust, Zittern, Schlafstörungen, Kopfweh, empfindliche Haut, verminderte Empfindungen, Koordinationsschwierigkeiten, ungewöhnliche Augenbewegungen, gesteigerte, verminderte oder fehlende Reflexe
  • Verschwommenes Sehen, doppelt Sehen
  • Drehschwindel
  • Bluthochdruck, Erröten oder Erweiterung der Blutgefäße
  • Erschwerte Atmung, Bronchitis, Halsschmerzen, Husten, trockene Nase
  • Erbrechen, Übelkeit, Zahnprobleme, Zahnfleischentzündung, Durchfall, Magenschmerzen, Verdauungsstörungen, Verstopfung, trockener Mund oder Rachen, Blähungen
  • Gesichtsschwellung, Blutergüsse, Ausschlag, Juckreiz, Akne
  • Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Zucken
  • Inkontinenz
  • Erektionsstörungen
  • Schwellungen in den Armen und Beinen oder Schwellungen, die das Gesicht, den Rumpf und die Gliedmaßen betreffen, Schwierigkeiten beim Gehen, Schwäche, Schmerz, Unwohlsein, grippeähnliche Symptome
  • Verringerung der weißen Blutkörperchen, Gewichtszunahme
  • Unbeabsichtigte Verletzungen, Frakturen, Abschürfungen

Seltene Nebenwirkungen, die mehr als 1 Person von 1000 Personen betreffen:

  • Verringerung der Blutplättchen (Zellen zur Blutgerinnung)
  • Allergische Reaktionen, wie Nesselausschläge
  • Halluzinationen
  • Schwierigkeiten mit abnormalen Bewegungen, wie Verkrümmen, Zucken und Steifheit
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Herzrasen
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Leberentzündung, Gelbfärbung der Haut und der Augen (Gelbsucht)
  • Schwerwiegende Hautreaktionen, die ein sofortiges medizinisches Eingreifen bedürfen, Schwellung der Lippen und des Gesichts, Hautausschlag und Hautrötung, Haarverlust
  • Akutes Nierenversagen
  • Nebenwirkungen nach plötzlichem Absetzen von Gabapentin (Angst, Schlafstörungen, Übelkeit, Schmerzen, Schwitzen), Schmerzen im Brustkorb
  • Unregelmäßiger Blutzucker bei Diabetespatienten, abnormale Blutwerte, die auf Leberprobleme hinweisen

Zusätzlich wurde aus klinischen Studien an Kindern häufig von aggressivem Verhalten und zuckenden Bewegungen berichtet.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton oder Blister angegebenen Verfalldatum (verwendbar bis) nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Gabapentin Ranbaxy 400 mg Hartkapseln»