Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Ginkgo-Kranit Kapseln»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Zur Behandlung der Krankheitszeichen hirnorganisch bedingter Leistungsstörungen (Demenz) im Rahmen eines Behandlungs-Gesamtkonzeptes bei dementiellen Syndromen (Hirnleistungsstörungen mit Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit), die gekennzeichnet sind durch die Hauptbeschwerden (Leitsymptomatik): Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen und Kopfschmerzen.
Zur Hauptzielgruppe gehören Patienten mit Krankheitszeichen der Demenz (primär dementielle Syndrome) bei Hirnleistungsstörungen, die in erster Linie durch Rückbildungsvorgänge und Durchblutungsstörungen im Gehirn (degenerative und vaskuläre Demenz) und Mischformen aus beiden bedingt sind.
Verbesserung der schmerzfreien Gehstrecke bei Verschlusskrankheit peripherer Blutgefäße (periphere, arterielle Verschlusskrankheit bei Stadium II nach FONTAINE; Claudicatio intermittens) im Rahmen physikalischer Behandlungsmaßnahmen, insbesondere Gehtraining.
Behandlung von Schwindel und Ohrgeräuschen (Tinnitus) vaskulärer (infolge von Durchblutungsstörungen) und involutiver (durch altersbedingte Rückbildungsvorgänge) Ursache.
Hinweise:
Bevor die Behandlung mit Ginkgo-Kranit® Kapseln begonnen wird, sollte geklärt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch (durch gesonderte Behandlungsmaßnahmen) zu behandelnden Grunderkrankung beruhen.
Halten die Gedächtnisstörungen, die Konzentrationsstörungen oder die Kopfschmerzen trotz vorschriftsmäßiger Anwendung des Arzneimittels länger als 3 Monate an, sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.
Depressive Verstimmungen oder häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrgeräusche bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt.
Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was MÜSSEN SIE vor der Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln beachteN?
Ginkgo-Kranit® Kapseln dürfen nicht eingenommen werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ginkgo-biloba-Zubereitungen oder einen der sonstigen Bestandteile von Ginkgo-Kranit® Kapseln sind.
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln ist erforderlich
Bei krankhaft erhöhter Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) sowie bei gleichzeitiger Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln sollte dieses Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Da es Hinweise darauf gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen können, muss dieses Arzneimittel vor einer Operation abgesetzt werden. Informieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Arzt, der über das weitere Vorgehen entscheidet.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme / Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Schwangerschaft
Es liegen keine hinreichenden Daten für die Anwendung von Ginkgo-Kranit® Kapseln bei Schwangeren vor. Ginkgo-Kranit® Kapseln sollen daher während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden.
Stillzeit:
Es ist nicht bekannt, ob die Inhaltsstoffe des Ginkgo-Extraktes in die Muttermilch übergehen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Auswirkungen auf die Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen sowie Arbeiten ohne sicheren Halt sind nicht bekannt.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Ginkgo-Kranit® Kapseln
Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Ginkgo-Kranit® Kapseln daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

Wie sind Ginkgo-Kranit® Kapseln einzunehmen?
Nehmen Sie Ginkgo-Kranit® Kapseln immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Zur Behandlung der Krankheitszeichen hirnorganisch bedingter Leistungsstörungen (Demenz):
3-mal täglich 1 - 2 Kapseln einnehmen. Dies entspricht einer Tagesdosis von 120 - 240 mg Trockenextrakt.
Zur Verbesserung der schmerzfreien Gehstrecke bei Claudicatio intermittens, gegen Schwindel und Ohrgeräusche:
3-mal täglich 1 Kapsel oder 2-mal täglich 2 Kapseln einnehmen.
Art der Anwendung
Ginkgo-Kranit® Kapseln werden mit Flüssigkeit zu oder unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen.
Dauer der Anwendung
- Zur Behandlung der Krankheitszeichen hirnorganisch bedingter Leistungsstörungen (Demenz):
Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere des Krankheitsbildes und soll bei längerdauernder Erkrankung mindestens 8 Wochen betragen. Nach einer Behandlungsdauer von 3 Monaten ist zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.
- Zur Verbesserung der schmerzfreien Gehstrecke:
Die Besserung der Gehstreckenleistung setzt eine Behandlungsdauer von mindestens 6 Wochen voraus.
- Behandlung von Schwindel und Ohrgeräuschen:
Die Behandlung dauert in der Regel maximal 6 - 8 Wochen. Die Anwendung über einen längeren Zeitraum als 6 - 8 Wochen bringt keine Behandlungsvorteile.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Ginkgo-Kranit® Kapseln zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Ginkgo-Kranit® Kapseln eingenommen haben, als Sie sollten
Vergiftungen mit Ginkgo-Kranit® Kapseln sind bisher nicht bekannt. Bei Verdacht auf eine Überdosierung benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt.
Wenn Sie die Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln vergessen haben
Holen Sie die Anwendung nicht nach, sondern fahren Sie wie empfohlen mit der Einnahme fort.
Wenn Sie die Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln abbrechen
Bei einer Unterbrechung oder vorzeitigen Beendigung der Behandlung können Ihre Beschwerden sich verstärken oder wieder auftreten.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Eine Wechselwirkung mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen, kann nicht ausgeschlossen werden.
Bei Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Es sind keine Besonderheiten zu beachten.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel können Ginkgo-Kranit® Kapseln Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Mögliche Nebenwirkungen:
Erkrankungen des Nervensystems:
Sehr selten: Kopfschmerzen.
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
Sehr selten: Leichte Magen-Darm-Beschwerden.
Erkrankungen des Immunsystems:
Sehr selten: Allergische Hautreaktionen (Hautrötung, Hautschwellung, Juckreiz).
Darüber hinaus wurde bei Langzeitanwendung über Einzelfälle von Blutungen berichtet, deren ursächlicher Zusammenhang mit der Einnahme von Ginkgo-Zubreitungen nicht gesichert ist.
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion oder Blutung darf dieses Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.
Gegenmaßnahmen
Bei Auftreten der oben aufgeführten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, damit dieser klären kann, ob ein Zusammenhang mit der Einnahme von Ginkgo-Kranit® Kapseln besteht oder ob die Beschwerden auf einer anderen Ursache beruhen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Ginkgo-Kranit® Kapseln
40 mg
Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Ginkgo-Kranit® Kapseln jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
Ginkgo-Kranit® Kapseln sind ein pflanzliches Arzneimittel gegen Hirnleistungsstörungen, Schwindel, Ohrgeräusche und zur örderung der Durchblutung.


Bewertungen «Ginkgo-Kranit Kapseln»