Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«GlucaGen 1 mg/ml - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

GlucaGen wird angewendet zur sofortigen Notfall-Behandlung schwerer Hypoglykämien bei bewusstlosen, zuckerkranken Patienten.
Bei schweren Hypoglykämien handelt es sich um einen extrem niedrigen Blutzuckerspiegel.

Eine andere Person muss Ihnen die Injektion verabreichen.
Siehe unter Worüber Sie Ihre Freunde, Verwandten, Pfleger und Kollegen informieren sollten, Abschnitt 3.

Glucagon ist ein natürliches Hormon, das im menschlichen Körper eine entgegengesetzte Wirkung zu Insulin auslöst. Es fördert in der Leber die Umwandlung von Glykogen in Glucose. Glucose wird anschließend ins Blut abgegeben.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

GlucaGen darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Glucagon oder Lactose sind.
  • wenn Sie einen Tumor des Nebennierenmarks haben.

Besondere Vorsicht für die Anwendung bei GlucaGen ist erforderlich

GlucaGen kann nicht richtig wirken

  • wenn Sie über einen längeren Zeitraum gefastet haben
  • wenn Sie einen niedrigen Adrenalinspiegel haben
  • wenn Sie unter chronischer Hypoglykämie leide n
  • wenn Sie aufgrund zu hohen Alkoholkonsums unter Hypoglykämie leiden
  • wenn Sie einen Glucagon produzierenden Tumor oder Insulin produzierenden Tumor haben. Falls eine dieser Angaben auf Sie zutrifft, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.

Bei Anwendung von GlucaGen mit anderen Arzneimitteln
Einige Arzneimittel können die Wirkung von GlucaGen beeinflussen:

  • Insulin
  • Indomethacin (gegen Entzündung/Rheumatismus)

GlucaGen kann die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflussen:

  • Warfarin – GlucaGen kann die blutverdünnende Wirkung von Warfarin erhöhen.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen haben / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Falls Sie schwanger sind oder stillen und unter Diabetes leiden, können Sie GlucaGen bei schweren Hypoglykämien anwenden.

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Führen Sie nie ein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen oder Werkzeuge, solange Sie die Auswirkungen nach einer schweren Hypoglykämie verspüren.

Wie wird es angewendet?

Vorbereiten der Injektionslösung

1. Ziehen Sie die Plastikkappen von beiden Durchstechflaschen ab. Ziehen Sie das Wasser mit einer Einmalspritze auf. Durchstechen Sie den Gummistopfen der Durchstechflasche, die das GlucaGen enthält mit der Injektionsnadel innerhalb des markierten Kreises und spritzen Sie dann die in der Spritze befindliche Flüssigkeit in die Durchstechflasche.

2. Ohne die Injektionsnadel herauszuziehen, schwenken Sie vorsichtig die Durchstechflasche, bis das GlucaGen vollständig aufgelöst und die Lösung klar ist.

3. Vergewissern Sie sich , dass der Kolben vollständig heruntergedrückt ist. Halten Sie die Injektionsnadel in der Lösung, während Sie die gesamte Lösung in die Spritze aufziehen. Achten Sie darauf, dass Sie den Kolben nicht aus der Spritze herausziehen. Es ist wichtig, eventuell vorhandene Luftblasen zu entfernen:

  • Halten Sie die Spritze mit der Injektionsnadel nach oben und klopfen Sie ein paar Mal mit dem Finger leicht gegen die Spritze.
  • Drücken Sie vorsichtig die Luft, die sich oben in der Spritze gesammelt hat, aus der Injektionsnadel heraus.

Drücken Sie den Kolben weiter hinein bis Sie die korrekte Dosis für die Injektion haben. Eine geringe Menge der Lösung wird dabei austreten.

Siehe unten unter Dosierung

4. Injizieren Sie die Dosis unter die Haut oder in einen Muskel.

Dosierung

Wenden Sie GlucaGen immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die übliche Dosis:

  • Erwachsene: Injizieren Sie die gesamte Menge (1 ml)
  • Kinder über 25 kg oder älter als 6 bis 8 Jahre: Injizieren Sie die gesamte Menge (1 ml)
  • Kinder unter 25 kg oder jünger als 6 bis 8 Jahre: Injizieren Sie die Hälfte der gesamten Menge (1/2 ml)

Sobald Sie auf die Glucagongabe ansprechen, müssen Sie einen stark zuckerhaltigen Snack wie z. B.: Süßigkeiten, Kekse oder Fruchtsaft zu sich nehmen, um den Glucosehaushalt zu stabilisieren und einer erneuten Unterzuckerung vorzubeugen.

Worüber Sie Ihre Freunde, Verwandten, Pfleger und Kollegen informieren sollten Ihr Arzt hat Ihnen GlucaGen gegeben, so dass Ihre Freunde oder Verwandten Ihnen die Injektion geben können, falls Sie eine schwere Hypoglykämie (extrem niedriger Blutzuckerspiegel) erleiden und nicht selber Kohlenhydrate zu sich nehmen können.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Familie, Freunde, Pfleger und Kollegen wissen:

  • wie GlucaGen anzuwenden ist und wo es zu finden ist, bevor es zu einem Notfall kommt
  • dass sie GlucaGen unter die Haut oder in einen Muskel injizieren müssen
  • dass Sie einen stark zuckerhaltigen Snack wie z. B.: Süßigkeiten, Kekse oder Fruchtsaft zu sich nehmen müssen, nachdem Sie auf die Behandlung angesprochen haben (sobald Sie dazu in der Lage sind)
  • ein Arzt benachrichtigt werden muss, nachdem GlucaGen angewendet wurde. Es muss festgestellt werden, warum Sie eine schwere Hypoglykämie erlitten haben und wie weitere verhindert werden können.

Wenn Sie eine größere Menge von GlucaGen angewendet haben, als Sie sollten

Eine erhebliche Überdosierung von GlucaGen kann zu starkem Erbrechen führen. Eine spezielle Behandlung ist gewöhnlich nicht erforderlich.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann GlucaGen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr seltene Nebenwirkungen(weniger als 1 von 10.000 Behandelten)

  • Allergische Reaktion – FolgendeBeschwerden können auftreten: keuchende Atmung, Schwitzen, Herzrasen, Hautausschlag, geschwollenes Gesicht, Kreislaufzusammenbruch.

Häufige Nebenwirkungen (weniger als 1 von 10 Behandelten)
• Übelkeit

Gelegentliche Nebenwirkung (weniger als 1 von 100 Behandelten)

  • Erbrechen

Seltene Nebenwirkungen (weniger als 1 von 1.000 Behandelten)

  • Bauchschmerzen

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

  • Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
  • Im Kühlschrank aufbewahren (2°C – 8°C).
  • In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen
  • Nicht einfrieren, um eine Beschädigung des Präparates zu vermeiden
  • Sofort nach der Rekonstitution anwenden – nicht für die Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt aufbewahren
  • Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
  • Sie dürfen die Lösung nicht verwenden, wenn es in - seltenen Fällen - gelartig aussieht oder das Pulver sich nicht vollständig aufgelöst hat.
  • Falls die Plastikkappen beim Kauf der Durchstechflasche fehlen oder locker sein sollten, reklamieren Sie dies bei Ihrem Apotheker.
  • Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Bewertungen «GlucaGen 1 mg/ml - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung»