Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Glucose-Lösung 5 % BC»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Stoff- oder Indikationsgruppe oder Wirkungsweise
Glucose-Lösung 5 % ist eine elektrolytfreie Kohlenhydratlösung.
Anwendungsgebiete
o als Trägerlösung für kompatible Elektrolytkonzentrate und Medikamente
o Zufuhr freien Wassers
Wenn bei Ihnen eine größere Menge Glucose-Lösung 5 % angewendet wurde, als vorgesehen
Überdosierung kann zu Hyperglykämie, Glucosurie, Hyperosmolarität , hyperglykämischem, hyperosmolarem Koma, Überwässerung und Elektrolytstörungen führen. Die primäre Therapie der Störungen besteht in einer Reduktion der Glucosezufuhr. Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels und des Elektrolythaushaltes können mit Insulingabe und Elektrolytzufuhr behandelt werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Glucose-Lösung 5 % darf nicht angewendet werden
o bei erhöhtem Blutzuckerspiegel, der einen Einsatz von mehr als 6 Einheiten Insulin/Stunde erforderlich macht
o bei vermindertem Kaliumgehalt des Blutes (Hypokaliämie, ohne gleichzeitige Elektrolytsubstitution)
o bei stoffwechselbedingter Übersäuerung des Blutes (Azidose), insbesondere bei herabgesetzter Perfusion und unzureichendem Sauerstoffangebot
Aus der mit der Glucosezufuhr verbundenen Flüssigkeitsaufnahme können weitere
Gegenanzeigen resultieren. Hierzu zählen:
o Überwässerung (Hyperhydratationszustände)
o hypotone Dehydratation
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Glucose-Lösung 5 % ist erforderlich
Da glucosehaltige Infusionslösungen häufig in Stressstoffwechselsituationen (Postagressionsstoffwechsel) mit bekannter eingeschränkter Glucoseverwertung angewendet werden, sind – in Abhängigkeit von Stoffwechselzustand und applizierter Menge - häufige Kontrollen der Blutglucosekonzentration notwendig.
Darüber hinaus sind, bedingt durch die gegenseitige Beeinflussung, ggf. Kontrollen des Flüssigkeits-, Elektrolyt- und Säure-Basen-Status erforderlich.
Aufgrund des Energiegehaltes bei Applikation einer kaliumfreien Lösung ist eine regelmäßige Kontrolle des Kaliumspiegels zu empfehlen.
Kinder
Die Therapie soll nur unter Verwendung von Glucose 20 %, 40 % oder 50 % erfolgen.
Bei Anwendung von Glucose-Lösung 5 % mit anderen Arzneimitteln
Beim Mischen mit anderen Arzneimitteln kann der saure pH-Wert der Glucoselösung u. a. zu Ausfällungen in der Mischung führen.
Erythrozytenkonzentrate dürfen nicht in Glucose-Lösungen aufgeschwemmt werden, da dies zu einer Pseudoagglutination führen kann.
Glucose-Lösungen dürfen nicht im selben System wie Blutkonserven verabreicht werden, da dies zu einer Pseudoagglutination führen kann.
Schwangerschaft und Stillzeit
Glucoselösungen werden in der Schwangerschaft häufig für die Kalorienzufuhr sowie als Trägersubstanz für andere Arzneimittel (insbesondere Oxytocin) verwendet.
Es gibt keine Anzeichen dafür, dass es durch die Anwendung von Glucose-Infusionslösung während der Schwangerschaft, Wehen oder Stillzeit zu schädlichen Wirkungen auf das Kind kommt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der ähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Glucose-Lösung 5 % anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel entsprechend den nachfolgenden Dosierungsempfehlungen an.
Dosierung
Die Dosierung richtet sich nach dem Bedarf an Glucose und Flüssigkeit.
Erwachsene:
Eine Gesamtflüssigkeitszufuhr von 40 ml/kg Körpergewicht und Tag sollte beim Erwachsenen im Rahmen einer parenteralen Ernährung nur in Ausnahmefällen überschritten werden. ür die Dosierung von Glucose gelten folgende Richtwerte:
Maximale Infusionsgeschwindigkeit:
Bis zu 5 ml Infusionslösung
(entsprechend bis zu 0,25 g Glucose)/kg Körpergewicht/Stunde
Maximale Tagesdosis:
Bis zu 120 ml Infusionslösung
(entsprechend bis zu 6 g Glucose)/ kg Körpergewicht
Unter veränderten Stoffwechselbedingungen (z. B. Postaggressionsstoffwechsel, hypoxische Zustände, Organinsuffizienz) kann die oxidative Verstoffwechselung eingeschränkt sein. Daher ist die Zufuhr ggf. auf 3 g Glucose/kg Körpergewicht/Tag zu begrenzen.
Art der Anwendung
Zur intravenösen Infusion
Dauer der Anwendung
Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Beachtung der Gegenanzeigen, Dosierungsempfehlungen und Hinweise sind Nebenwirkungen nicht zu erwarten.
Wenn Sie dennoch unerwünschte Wirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt mit.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist Glucose-Lösung 5 % aufzubewahren?
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Flaschenetikett nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen
ür dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung
Bitte verwenden Sie Glucose-Lösung 5 % BC nicht, wenn Sie Folgendes bemerken:
o die Lösung ist nicht klar und farblos
o das Behältnis ist beschädigt
Reste sind zu verwerfen.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Glucose-Lösung 5 % BC
Infusionslösung
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «Glucose-Lösung 5 % BC»