Haemanal - Salbe - Patienteninformationen, Beschreibung, Dosierung und Richtungen.

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Haemanal - Salbe»

Haemanal - Salbe


Was ist es und wofür wird es verwendet?

HAEMANAL Salbe zeichnet sich neben ihren kühlenden Eigenschaften besonders durch ihre entzündungshemmende, blutstillende und desinfizierende Wirkung aus.
Die enthaltenen Wirkstoffe und die hautfreundliche, reizlose Salbengrundlage sorgen daher bei Schmerz und Juckreiz im Analbereich für eine rasche Erleichterung und günstige Beeinflussung der Beschwerden.

Anwendungsgebiete:
Äußere und innere Hämorrhoiden, Jucken im Analbereich, Schrunden, Einriss der Afterhaut,, Mastdarmentzündungen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

HAEMANAL Salbe darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Hydrastininhydrochlorid, Chlorcarvacrol, Zinkoxid, Tannin, Menthol oder einen der sonstigen Bestandteile von HAEMANAL Salbe sind;
  • auf größeren, offenen Wunden,
  • bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes),
  • bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von HAEMANAL Salbe ist erforderlich Eine großflächige Anwendung ist zu vermeiden, da ansonsten die Gefahr einer Aufnahme der Wirkstoffe besteht.

Während der Behandlung wird geraten, medikamentös oder durch entsprechende Kost für weichen Stuhlgang zu sorgen.

Für die Anwendung bei Kindern liegen keine Erfahrungen vor.

Bei Anwendung von HAEMANAL Salbe mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine hinreichenden Daten über die Verwendung von HAEMANAL Salbe während der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, dürfen Sie HAEMANAL Salbe nur auf Anordnung Ihres Arztes anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von HAEMANAL Salbe HAEMANAL Salbe enthält Wollwachs und Rizinusöl, welche lokale Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen können.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie HAEMANAL Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsrichtlinien: Die Salbe wird 3x täglich, sowie nach jedem Stuhlgang angewendet.

Für die Anwendung bei Kindern liegen keine Erfahrungen vor.

Art und Dauer der Anwendung_
Nach sorgfältigem Waschen der Analgegend wird ein etwa erbsengroßes Stück Salbe in der Aftergegend verrieben und etwas einmassiert.
Zur Behandlung von inneren Hämorrhoiden wird die beiliegende Kanüle auf die Tube aufgeschraubt und nach Einführung derselben etwas Salbe in den Mastdarm gedrückt.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung.

Wenn Sie eine größere Menge von HAEMANAL Salbe angewendet haben, als Sie sollten Bisher wurde über keine Vergiftungserscheinungen bei Überdosierung berichtet.

Mögliche Symptome einer akuten Vergiftung Bei versehentlicher oraler Einnahme sehr großer Mengen der Salbe kann es durch das in HAEMANAL Salbe enthaltene Menthol zu hämorrhagischer Gastroenteritis (mit Blutung einhergehende Magen-Darm-Entzündung), Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Krämpfen, Koma (Bewusslosigkeit) sowie zu Nierenschäden kommen.

Bei Kindern besteht nach lokaler Anwendung von Menthol auf der Nasenschleimhaut die Gefahr eines Kreislaufkollapses bzw. Glottisspasmus (Stimmritzenkrampf).

Behandlung / Hinweis für den Arzt Die Therapie erfolgt symptomatisch.

Wenn Sie die Anwendung von HAEMANAL Salbe vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern halten Sie sich an das vom Arzt verordnete Anwendungsschema..

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann HAEMANAL Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Die unten angeführten Nebenwirkungen wurden mit folgenden Häufigkeiten beobachtet: Sehr häufig (bei mehr als 1 von 10 Patienten),
häufig (bei mehr als 1 von 100, aber weniger als 1 von 10 Patienten),
gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber weniger als 1 von 100 Patienten), selten (bei mehr als 1 von 10000, aber weniger als 1 von 1000 Patienten),
sehr selten (bei 1 oder weniger als 10000 Patienten), nicht bekannt (auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Selten: Kontaktallergie
Ohne Häufigkeitsangabe: Lokale Hautirritationen (z.B. Kontaktdermatitis) durch das in Haemanal Salbe enthaltene Wollwachs und Rizinusöl.

Erkrankungen des ImmunsystemsSehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen auf Menthol.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Anwendungsort
Gelegentlich: vorübergehende Gefühllosigkeit auf den behandelten Hautstellen aufgrund der leichten, örtlich betäubenden Wirkung von Menthol.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht über 25 °C lagern.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Haemanal - Salbe»