Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Heumann¿s Blasen- und Nierentee Solubitrat»

Heumann¿s Blasen- und Nierentee Solubitrat


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Anwendungsgebiete:
Zur Durchspülung bei krampfartigen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege, bei Nierengrieß, zur Vor- und Nachsorgebehandlung bei Harnsteinen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Birkenblätterextrakt,
Riesengoldrutenkrautextrat oder einen der sonstigen Bestandteile von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat sind.

947245_F_GI_09-07-07_Heumanns Blasen- und Nierentee
2

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat ist erforderlich,
Bei Ödemen (Wasseransammlungen im Gewebe), bedingt durch eingeschränkte Herz- oder Nierenleistung, darf keine Durchspülungstherapie durchgeführt werden.

Während der Durchspülungstherapie mit Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat soll auf reichliche Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Bei Blut im Urin, bei Fieber oder wenn die Beschwerden über 5 Tage lang andauern, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Bei Einnahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bislang sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, wird die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillperiode nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen bekannt.

Wichtige Informationen über bestimmte Bestandteile von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat
Für Diabetiker: 1 Messlöffel (1,2 g) des Teeaufgusspulvers enthält ca. 0,69 g Kohlenhydrate, entsprechend 0,06 BE.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitratimmer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
3- bis 5-mal täglich eine Tasse Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat trinken.

Zubereitung:
Einen Messlöffel Teeaufgusspulver unter Umrühren mit heißem oder warmem Wasser (ca. 150 ml) aufgießen und nach Belieben süßen.
1 Messlöffel entspricht 1,2 g Teeaufgusspulver.

Hinweis: Während der Durchspülungstherapie mit Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat soll auf reichliche Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.

947245_F_GI_09-07-07_Heumanns Blasen- und Nierentee
3

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat eingenommen haben, als Sie sollten
Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat abbrechen
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Untenstehend aufgeführte Nebenwirkungen wurden nach der Häufigkeit ihres Auftretens wie folgt klassifiziert:

Sehr häufig (mehr als 1 von 10 Behandelten)
Häufig (weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten) Gelegentlich (weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten) Selten (weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten) Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 Behandelten)

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
Sehr selten: Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall)

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
Sehr selten: Allergische Reaktionen (Hautausschlag, Schwellung und Juckreiz)

Bei Auftreten von allergischen Reaktionen ist die Behandlung abzusetzen und gegebenenfalls ein Arzt aufzusuchen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Das Glas im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

947245_F_GI_09-07-07_Heumanns Blasen- und Nierentee
4

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach Öffnen des Glases 3 Monate haltbar.
Glas nach Gebrauch sofort fest verschließen.


Bewertungen «Heumann¿s Blasen- und Nierentee Solubitrat»