Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Hewepsychon uno 425»

Hewepsychon uno 425


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Anwendungsgebiete
Zur Behandlung von leichten vorübergehenden depressiven Störungen.
Wirkstoff
Trockenextrakt aus Johanniskraut (3, : 1) 425 mg
Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m)
Sonstige Bestandteile: Maltodextrin, hochdisperses Siliciumdioxid, mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Magnesiumstearat, Hypromellose, Sucrose (Saccharose), Talkum, Calciumcarbonat E 170, Tragant, arabisches Gummi, sprühgetrockneter Glucose-Sirup, Vanillin, gebleichtes Wachs, Carnaubawachs, Schellack, Titandioxid E 171, Eisen(III)-hydroxid-oxid E 172.
Hinweis für Diabetiker: 1 Tablette enthält 0,022 Broteinheiten (BE)

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gegenanzeigen
Eine gleichzeitige Einnahme von Ciclosporin oder Indinavir bzw. anderen Proteaseinhibitoren in der Anti-HIV-Behandlung und Hewepsychon uno 425 soll nicht erfolgen.
Hewepsychon uno 425 soll bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut sowie bei schweren vorübergehenden depressiven Störungen nicht angewendet werden.
Hewepsychon uno 425 darf in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Zur Anwendung von Hewepsychon uno 425 bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel darf deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
Bei gleichzeitiger Einnahme von Hewepsychon uno 425 kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ (Phenprocoumon, Warfarin), Digoxin, Theophyllin und einigen Antidepressiva abgeschwächt sein.
Patienten, die Hewepsychon uno 425 und gleichzeitig Arzneimittel mit einem dieser Wirkstoffe einnehmen, sollten den Rat ihres behandelnden Arztes einholen (siehe auch Abschnitt Wechselwirkungen mit anderen Mitteln).
Während der Anwendung von Hewepsychon uno 425 soll eine intensive UV-Bestrahlung (lange Sonnenbäder, Höhensonne, Solarien) vermieden werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Hewepsychon uno 425 darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Hewepsychon uno 425 nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Hewepsychon uno 425 sonst nicht wirken kann.
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen zweimal täglich 1 Tablette Hewepsychon uno 425 ein.
Art der Anwendung
Hewepsychon uno 425 sollte mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Die Einnahme sollte möglichst regelmäßig zu den gleichen Zeiten erfolgen, z. B. eine Tablette morgens und die Zweite abends.
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Anwendung ist für Hewepsychon uno 425 prinzipiell nicht begrenzt. Wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Überdosierung und andere Anwendungsfehler
Einnahme einer zu großen Menge
Über akute Vergiftungen durch Johanniskraut-Präparate beim Menschen ist bisher nicht berichtet worden. Bei Einnahme erheblicher Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit für die Dauer von etwa Wochen vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. „Sonnenblockern“). Die beschriebenen Nebenwirkungen können verstärkt auftreten.
Einnahme wurde vergessen
Holen Sie die Einnahme sobald als möglich nach. Nehmen Sie jedoch nicht mehr als die Ihnen empfohlene Tagesdosis ein.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Beeinflussung der Wirkung von Hewepsychon uno 425 durch andere Arzneimittel
In Einzelfällen wurden Wechselwirkungen, die zu einer Abschwächung der therapeutischen Wirksamkeit führen können, mit folgenden Mitteln festgestellt (siehe auch Abschnitte: „Gegenanzeigen“ und „Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung“):
- Blutgerinnungshemmende Mittel vom Cumarin-Typ (z. B. Phenprocoumon, Warfarin),
- Ciclosporin,
- Digoxin,
- Indinavir,
- Amitriptylin, Nortriptylin,
- orale Kontrazeptiva („Pille“) (Auftreten von Zwischenblutungen),
- Theophyllin.
Bei gleichzeitiger Einnahme bestimmter Antidepressiva (Nefazodon, Paroxetin, Sertralin) können in Einzelfällen serotonerge Effekte (wie z. B. Übelkeit, Erbrechen, Angst, Ruhelosigkeit, Verwirrtheit) verstärkt auftreten.
Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Arzneimitteln, die photosensibilisierend wirken, ist eine Verstärkung der Photosensiblilisierung theoretisch möglich, wurde aber bisher noch nicht beschrieben.
Hinweis: Falls Sie andere photosensibilisierende Arzneimittel einnehmen, informieren Sie bitte Ihren Arzt.
Wichtige Informationen zu bestimmten sonstigen Bestandteilen
Dieses Arzneimittel enthält Sucrose und Glucose. Bitte nehmen Sie Hewepsychon uno 425 erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
Nebenwirkungen
Unter der Anwendung von Hewepsychon uno 425 kann es vor allem bei hellhäutigen Personen durch erhöhte Empfindlichkeit (Photosensibilisierung) zu sonnenbrandähnlichen Reaktionen der Hautpartien kommen, die starker Sonnenbestrahlung ausgesetzt waren.
Selten können Magen-Darm-Beschwerden, allergische Reaktionen der Haut, Müdigkeit oder Unruhe auftreten.
Gegenmaßnahmen
Sollten Sie eine der genannten Nebenwirkungen beobachten, meiden Sie Sonnenbestrahlung und informieren Sie Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel soll nach Ablauf des auf dem Behältnis und Umkarton angegebenen Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden.
Nicht über 25 °C lagern und den Inhalt vor Feuchtigkeit schützen!

Zusätzliche Informationen

Hewepsychon uno 425 Zulassungs-Nr.
Überzogene Tabletten 42658.00.00
Wichtige Gebrauchsinformation. Vor Anwendung aufmerksam lesen!
Hewepsychon uno 425
Überzogene Tabletten
Wirkstoff: Johanniskraut-Trockenextrakt


Bewertungen «Hewepsychon uno 425»