Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Hyperlipen®»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Hyperlipen darf nur auf Verschreibung des Arztes eingenommen werden.

Hyperlipen gehört zur Substanzklasse der Fibrate. Dabei handelt es sich um lipidsenkende Arzneimittel, die zur Normalisierung veränderter Blutfettwerte (z.B. der Triglyceridwerte) verschrieben werden.

Hyperlipen wird begleitend zu einer fettarmen Diät und anderen nicht medikamentösen Massnahmen wie sportliche Betätigung und Gewichtsabnahme eingesetzt, um den Blutfettgehalt zu reduzieren.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Es ist wichtig, dass eine cholesterinarme Diät während der Behandlung mit Hyperlipen weitergeführt wird. Ihr Arzt wird Sie in Bezug auf diätetische Massnahmen beraten. Vermeiden Sie Übergewicht!

Wie dies auch für andere Medikamente gilt, darf Hyperlipen im Falle einer Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe oder gegenüber eines Arzneimittels der gleichen Wirkstoffgruppe nicht verwendet werden.

Bei schweren Leber- oder Nierenstörungen besteht eine Gegenanzeige für Hyperlipen.

Bezüglich der Behandlung von Kindern hat man zum heutigen Zeitpunkt noch nicht genügend Erfahrung; deshalb soll Hyperlipen nicht an Kinder verabreicht werden.


Bei mässiger Niereninsuffizienz muss die Dosierung angepasst, d.h. vermindert werden; hierüber entscheidet Ihr Arzt.

Hyperlipen kann die Wirkung gewisser Medikamente steigern, insbesondere die der Gerinnungshemmer. Machen Sie Ihren Arzt darauf aufmerksam, wenn Sie solche Medikamente zur Blutverdünnung benützen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an andere Krankheiten (insbesondere Schilddrüsenunterfunktion, Nieren- und/oder Muskelkrankheiten oder Alkoholismus) leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.


Hyperlipen darf während der Schwangerschaft oder der Stillzeit nicht eingenommen werden.

Es soll nicht von Frauen in gebärfähigem Alter eingenommen werden, wenn nicht vor Behandlungsbeginn eine Schwangerschaft ausgeschlossen wurde und eine wirksame Empfängnisverhütung angewandt wird.

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder stillen.

Wie wird es angewendet?

Die empfohlene Dosierung ist 1 Kapsel pro Tag.

Die Tagesdosis sollte nicht 100

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Hyperlipen auftreten: Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, sowie Muskelschmerzen.

Gelegentlich können Schwindel und Hautausschläge auftreten.

Diese Erscheinungen verschwinden gewöhnlich von selbst nach einigen Tagen.

Seltene Fälle von Muskelschmerzen und Muskelschwäche, Haarausfall, Potenzstörungen, Müdigkeit und vereinzelte Fälle von Lungenentzündung sowie Hepatitis (Leberentzündung) wurden ebenfalls berichtet.

Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, falls Sie derartige Beschwerden im Zusammenhang mit der Einnahme von Hyperlipen bemerken.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie Hyperlipen ausserhalb der Reichweite von Kindern, in der Originalpackung (wegen der Feuchtigkeitsaufnahme) und unterhalb von 25

Zusätzliche Informationen

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Es gibt Packungen zu 30 und 90 Kapseln.


Bewertungen «Hyperlipen®»