Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Ibutop Mikrogel - Gel»

Ibutop Mikrogel - Gel
Ibutop Mikrogel - Gel
Ibutop Mikrogel - Gel


Was ist es und wofür wird es verwendet?

IBUTOP MIKROGEL-Gel ist ein schmerzlinderndes und entzündungshemmendes Arzneimittel zum Einreiben auf die Haut.
Der in IBUTOP MIKROGEL-Gel enthaltene Wirkstoff Ibuprofen wird rasch von der Haut aufgenommen und gelangt so unmittelbar in die erkrankten Gewebebezirke.

IBUTOP MIKROGEL-Gel wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Schwellungen klingen rasch ab; die Bewegungsfähigkeit wird spürbar verbessert. Die Wirkung setzt nach etwa 30 Minuten ein und hält über mehrere Stunden an.

IBUTOP MIKROGEL-Gel ist hautfreundlich, leicht verteilbar, zieht rasch in die Haut ein, fettet nicht und hat einen angenehmen Geruch.

Anwendungsgebiete:
Zur äußerlichen allgemeinen oder unterstützenden Behandlung bei:

  • Hexenschuß;
  • Schmerzen und Schwellungen nach unblutigen (stumpfen) Verletzungen ;
  • Muskelverspannungen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

IBUTOP MIKROGEL-Gel darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile von IBUTOP MIKROGEL-Gel sind.
  • bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika, bei bekannter Allergieneigung und/oder Asthma.
  • auf offenen Wunden, erkrankten Hautflächen oder Schleimhäuten
  • unter luftdichten Verbänden.
  • im letzten Drittel der Schwangerschaft.
  • bei Kindern unter 6 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von IBUTOP MIKROGEL-Gel ist erforderlich Patienten, die an Asthma, Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) oder wiederkehrenden Atemwegserkrankungen oder wiederkehrenden Atemwegsinfektionen (besonders gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) leiden.

Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Schmerz- und Rheumamittel aller Art sind bei Anwendung von IBUTOP MIKROGEL-Gel durch Asthmaanfälle (sogenannte Analgetika-Intoleranz/Analgetika-Asthma), örtliche Haut- und Schleimhautschwellung (sog. Quincke-Ödem) oder Nesselsucht eher gefährdet als andere Patienten.
Bei diesen Patienten darf IBUTOP MIKROGEL-Gel nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das gleiche gilt für Patienten, die auch gegen andere Stoffe überempfindlich (allergisch) reagieren, wie z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber.

Behandelte Hautpartien mindestens 2 Stunden lang keiner intensiven Lichtexposition (Sonne, Solarien) auss

Über eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren liegen keine Erfahrungen vor, daher sollte IBUTOP MIKROGEL-Gel bei dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

IBUTOP MIKROGEL-Gel darf Kindern unter zwölf Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit den mit dem Arzneimittel eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen.

Bei Fortbestehen der Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bei Anwendung von IBUTOP MIKROGEL-Gel mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch von IBUTOP MIKROGEL-Gel sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt .

Bei großflächiger Anwendung können Wechselwirkungen nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:
Wird während der Anwendung von IBUTOP MIKROGEL-Gel eine Schwangerschaft festgestellt, so ist der Arzt zu benachrichtigen. Sie dürfen IBUTOP MIKROGEL-Gel im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Die Anwendung im letzten Drittel der Schwangerschaft (letzten 3 Monate), kann zu einer Entwicklungsstörung des Kreislaufsystems und/oder Nierenfunktionsstörung beim Ungeborenen führen und bei der Geburt kann es zu verstärkten Blutungen bei der Mutter und dem Kind und zu Verzögerung/Verlängerung des Geburtsvorganges führen. Daher ist die Anwendung im letzten Drittel der Schwangerschaft verboten (siehe Abs. 2. „IBUTOP MIKROGEL-Gel darf nicht angewendet werden“).

Stillzeit:
Der Wirkstoff von IBUTOP MIKROGEL-Gel und seine Abbauprodukte gehen in geringen Mengen in die Muttermilch über. Daher sollte IBUTOP MIKROGEL-Gel in der Stillzeit nicht angewendet werden.

Falls IBUTOP MIKROGEL-Gel während Stillzeit aus zwingenden Gründen angewendet wird, sollte eine Tagesdosis von 3 mal mit je einem 4 – 10 cm langen Gel-Strang nicht überschritten und bei längerer Anwendung ein frühzeitiges Abstillen erwogen werden.
Stillende dürfen das Arzneimittel nicht im Brustbereich, nicht auf einer großen Hautfläche und nicht über einen längeren Zeitraum anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Bei Anwendung des Gels gemäß den Dosierungsempfehlungen wurden bisher keine Auswirkungen auf die Reaktionsfähigkeit beobachtet.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie IBUTOP MIKROGEL-Gel immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die übliche Dosis für:

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre:
3 mal täglich, je nach Größe der zu behandelnden Stelle 4 - 10 cm Gel-Strang (entspricht 2 - 5 g Gel).

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren:
Über eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren liegen keine Erfahrungen vor, daher sollte IBUTOP MIKROGEL-Gel bei dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Ältere Personen:
Es ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Art und Dauer der Anwendung:
Zur Anwendung auf der Haut. Nicht einnehmen! Gel auf die intakte Haut auftragen und großflächig einreiben.
Eine gleichzeitige Therapie mit Ibuprofen-Präparaten zum Einnehmen ist möglich.

Bei Fortbestehen der Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wenn Sie eine größere Menge von IBUTOP-MIKROGEL-Gel angewendet haben, als Sie sollten
Vergiftungen nach lokaler Anwendung von Ibuprofen sind bislang nicht bekannt geworden und wegen der im Vergleich zur oralen Gabe geringen Aufnahme durch die Haut nicht zu erwarten.

Weitere Informationen für Ihren Arzt und anderes medizinisches Fachpersonal enthält der entsprechende Abschnitt am Ende der Gebrauchsinformation.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann IBUTOP MIKROGEL-GelNebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen wurden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10)
Häufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100)
Gelegentlich ( betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000)
Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000)
Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000)
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:
Häufig: Hautreaktionen wie Hautrötung, kurzfristiges Kribbeln nach dem Auftragen, Juckreiz, Brennen, allergische Reaktionen, Hautausschlag, Hautschuppung.
Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen, bzw. lokale allergische Reaktionen . Lokale Lichtüberempfindlichkeit nach starker Sonnenbestrahlung der behandelten Hautflächen ist in Einzelfällen nicht auszuschließen.

Sehr selten kann es bei entsprechend veranlagten Personen zu Atemnot oder Magenbeschwerden kommen.

Wenn IBUTOP MIKROGEL-Gel großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von Nebenwirkungen, die ein bestimmtes Organsystem oder auch den gesamten Organismus betreffen, wie sie unter Umständen nach systemischer Anwendung Ibuprofen-haltiger Arzneimittel auftreten können, nicht auszuschließen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 30 °C lagern.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:
Nach Anbruch des Behältnisses ist IBUTOP MIKROGEL-Gel 3 Monate haltbar.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Ibutop Mikrogel - Gel»