Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Ichthoderm»

Ichthoderm


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge ICHTHODERM® Creme angewendet haben als Sie sollten?
Waschen Sie die zu große Menge Creme mit Wasser und evtl. Shampoo wieder aus und wenden Sie die korrekte Dosis erneut an.
Was ist zu tun, wenn Sie die Anwendung von ICHTHODERM® Creme vergessen haben?
Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bei der folgenden Behandlung bitte nicht die doppelte Dosis an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Anwendung von ICHTHODERM® Creme beachten?
ICHTHODERM® Creme darf nicht angewendet werden, wenn Ihnen bekannt ist, daß Sie auf den Wirkstoff Natriumbituminosulfonat, hell oder andere sulfonierte Schieferöle oder auf einen der sonstigen Bestandteile allergisch reagieren.
Besondere Vorsicht ist bei der Anwendung von ICHTHODERM® Creme erforderlich
Nicht direkt im Auge anwenden.
Bei Anwendung von ICHTHODERM® Creme mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Der gleichzeitige, zusätzliche Gebrauch von anderen Kopfhauttherapeutika kann die Wirkung von ICHTHODERM® Creme beeinträchtigen.
Natriumbituminosulfonat, hell kann die Löslichkeit anderer Wirkstoffe erhöhen und somit deren Aufnahme in die Haut verstärken.
Schwangerschaft und Stillzeit
In den für die Therapie üblichen Dosierungen liegen keine Hinweise über Risiken bei der Anwendung vor.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von ICHTHODERM® Creme
Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist ICHTHODERM® Creme anzuwenden?
Wenden Sie ICHTHODERM® Creme immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollte ICHTHODERM® Creme in den ersten beiden Wochen mehrmals angewendet werden. Mit fortschreitendem Rückgang der Erkrankung genügt zumeist eine einmalige wöchentliche Anwendung.
Die Häufigkeit der Anwendung von ICHTHODERM® Creme richtet sich nach dem Krankheitsbild und dem Wiederauftreten von Schuppen und Juckreiz.
[pal-idc-0507.pdf]
Feuchten Sie Ihre Haare und Kopfhaut gut mit Wasser an. ür jede Kopfhautstelle einen 2 bis 3 Zentimeter langen Strang ICHTHODERM® Creme direkt mit dem Applikator auf die erkrankte Kopfhaut geben und mit den Fingerspitzen leicht einmassieren.
ICHTHODERM® Creme mindestens Minuten einwirken lassen. Der direkte Kontakt der Creme mit den Augen sollte vermieden werden.
Haare und Kopfhaut mit warmem Wasser gründlich spülen.
ICHTHODERM® Creme erneut auf die Kopfhautstellen auftragen und einmassieren. Die Einwirkzeit sollte mindestens 5 Minuten betragen. Bei Bedarf kann die Einwirkzeit auch auf mehrere Stunden ausgedehnt werden.
Auf Anweisung des behandelnden Arztes kann die Creme auch einmalig aufgetragen werden und über Nacht einwirken.
Anschließend den Kopf mit einem handelsüblichen Shampoo waschen und erneut mit warmem Wasser gründlich spülen.
Zum Auftragen auf die Kopfhaut.
Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem Behandlungserfolg.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von ICHTHODERM® Creme zu stark oder zu schwach ist.
Auswirkungen, wenn die Behandlung mit ICHTHODERM® Creme abgebrochen wird
Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung von ICHTHODERM® Creme haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann ICHTHODERM® Creme Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Patienten auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
sehr häufig
häufig
weniger als 1 von 10,
gelegentlich
weniger als 1 von 100,
selten
weniger als 1 von 1000,
sehr selten

mehr als 1 von 10 Behandeltenaber mehr als 1 von 100 Behandelten
aber mehr als 1 von 1000 Behandeltenaber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
weniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Sehr selten können Unverträglichkeitsreaktionen der Kopfhaut vorkommen. Bei Überempfindlichkeit gegen Natriumbituminosulfonat, hell oder gegen einen anderen Bestandteil können allergische Reaktionen auftreten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgeführt sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Nach Anbruch ist das Arzneimittel 12 Monate verwendbar, jedoch nicht über das Verfalldatum hinaus.

Zusätzliche Informationen

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Ichthoderm® Creme
Wirkstoff: Natriumbituminosulfonat (Ichthyol®-Natrium), hell.
Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss ICHTHODERM® Creme jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Gebrauchsinformation beeinhaltet:
ICHTHODERM® Creme ist ein Dermatikum für die Kopfhaut mit einem Wirkstoff aus der Gruppe der sulfonierten Schieferöle.
ICHTHODERM® Creme wird angewendet zur Behandlung der krankhaften Talgdrüsenüberproduktion der Kopfhaut (Seborrhoea oleosa und sicca), Schuppenbildung, Schuppenflechte (Psoriasis), Juckflechte (Ekzem), Hautjuckreiz (Pruritus) und Haarbalgentzündung (Follikulitis) im Bereich des behaarten Kopfes.
Schmerzhaft gerötete, juckende oder auch schuppende Kopfhaut! Wie entsteht diese Krankheit?
Die geröteten Kopfhautveränderungen sind Entzündungen, die unter anderem durch Bakterien oder Kosmetikinhaltsstoffe ausgelöst werden können. Häufig ist die Kopfhaut zusätzlich mit Schuppen überdeckt. Entzündungen, gerade in Verbindung mit Schuppen, führen zu quälendem Juckreiz. Sie müssen sich unweigerlich die Kopfhaut kratzen, was im ersten Moment zwar hilft, danach aber den Juckreiz und die Rötung weiter verstärkt und zu Schmerzen führt. Außerdem lösen sich, durch das Kratzen, häufig Schuppen von der Kopfhaut und rieseln auf die Kleidung.
Jetzt ist es wichtig, schnell einzugreifen, um den Krankheitsverlauf nicht weiter zu verstärken. Es gilt nun, Rötung, Juckreiz, Schuppen und den damit verbundenen Schmerz zu beseitigen. Hierfür hat die Ichthyol-Gesellschaft das Ihnen vorliegende Arzneimittel ICHTHODERM® Creme entwickelt, das nicht nur die Entzündung, sondern auch die Rötung, den Juckreiz und die Schuppen gleichzeitig bekämpft.
ICHTHODERM® Creme enthält den Wirkstoff helles sulfoniertes Schieferöl (Ichthyol®-Natrium, hell), den Stoff aus der Natur. Es erfüllt alle Voraussetzungen für eine schnelle Heilung und ist zusätzlich sehr gut verträglich.
Das für die Herstellung von Ichthyol®-Natrium, hell verwendete Schiefergestein ist mit seinem außergewöhnlich hohen Schwefelgehalt einmalig auf der Welt. Der hohe Schwefelgehalt ist die Voraussetzung für die gute Wirksamkeit. In einem aufwändigen Produktionsprozess, der den hohen gesetzlichen Anforderungen an die Herstellung von Wirkstoffen entspricht, wird das Schiefergestein zunächst unter Tage in einem Bergwerk abgebaut. Anschließend wird das Gestein kontrolliert erhitzt, so dass ein qualitativ hochwertiges Öl entsteht. Dieses wird dann in einem weiteren aufwändigen Verfahren gereinigt und in die wasserlösliche Form des Ichthyol®-Natrium, hell überführt.
Bei Fragen zu weiteren Präparaten der Ichthyol-Gesellschaft wenden Sie sich bitte an:
Ichthyol-Gesellschaft
Cordes, Hermanni & Co. (GmbH & Co.) KG
Sportallee 85
22335 Hamburg
E-Mail: info@ichthyol.de
Ihr Partner für gesunde Haut.


Bewertungen «Ichthoderm»