Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Infanrix®-IPV + Hib»

Infanrix®-IPV + Hib
Infanrix®-IPV + Hib
Infanrix®-IPV + Hib


Wie wirkt der Inhaltsstoff?

Dieser Impfstoff ist ein Kombinationsimpfstoff und schützt vor schweren, lebensbedrohlichen Erkrankungen, die durch Diphtheriebakterien (Diphtherie), Haemophilus-Influenzae-Bakterien (Hirnhautentzündung,Epiglottitis), Pertussisbakterien (Keuchhusten), Poliomyelitisviren (Kinderlähmung) und dem Tetanusbazillus (Wundstarrkrampf) hervorgerufen werden.Dieses Präparat enthält die Gifte (Toxoide) der Diphterie-, Pertussis- und Tetanusbakterien. Teile der Bakterienkapsel von Haemophilus Influenzae und unschädlich gemachte Poliomyelitisviren sind weitere Bestandteile.Alle diese Stoffe werden von unserem Immunsystem als Fremdkörper erkannt und es werden Abwehrstoffe gebildet - die Antikörper. Die jeweiligen Krankheitserreger können die Krankheit nicht auslösen, da nur einzelne Bestandteile der Erreger gespritzt werden. Infiziert man sich später mit einem dieser sechs Erreger werden sie durch die gebildeten Antikörper abgefangen und die Krankheit kann nicht ausbrechen.Weiterlesen:Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Zur Grundimmunisierung und Auffrischung bei Säuglinen und Kleinkindern:

  • Impfung gegen Diphtherie
  • Impfung gegen Hämophilus influenza
  • Impfung gegen Keuchhusten (Pertussis)
  • Impfung gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis)
  • Impfung gegen Wundstarrkrampf (Tetanus)

Wann ist das Medikament nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Akute behandlungsbedürftige Erkrankung
  • Fieber

Nebenwirkungen

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergie) auf den Inhaltsstoff. Dies gilt auch für ähnlich wirkende, verwandte Arzneimittel.
  • Reaktionen an der Injektionsstelle (Rötung, Verhärtung, kleine Blutergüsse)
  • Grippeartige Beschwerden, z.B. Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, Schüttelfrost, Gliederschmerzen

Wechselwirkungen

Bei Personen, deren Immunsystem stark geschwächt ist oder durch Medikamente unterdrückt wird, kann der Impferfolg eingeschränkt sein oder ausbleiben.


Bewertungen «Infanrix®-IPV + Hib»