Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«inimur myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Der Wirkstoff Ciclopirox-Olamin in inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin wirkt pilzabtötend.
inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin werden angewendet zur Behandlung von bestimmten Pilzerkrankungen (Candida-Infektionen) im Bereich der Scheide.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Anwendung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin beachten?
inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin dürfen nicht angewendet werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ciclopirox-Olamin oder einen der sonstigen Bestandteile von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin sind.
Wenn Sie bereits eine vorangegangene Behandlung mit Ciclopirox-Olamin nicht vertragen haben, dürfen Sie inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin nicht anwenden. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt.
- wenn Sie Ihre Periode haben. Wenn Sie Ihre Periode bald bekommen sollten Sie die Behandlung nicht beginnen, es sei denn sie haben sehr starke Beschwerden.
Bei Anwendung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin mit anderen Arzneimitteln:
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind nicht bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung bei schwangeren Frauen vor. Daher sollten inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin während der Schwangerschaft nur angewendet werden, wenn der Arzt den Nutzen für Mutter und Kind höher einschätzt als mögliche Risiken. inimur® myko Vaginalzäpfchen sollten in der Schwangerschaft nur unter besonderer Vorsicht angewendet werden.
Während der Schwangerschaft sollte die Behandlung mit den Vaginalzäpfchen durch den Arzt erfolgen.
Da nicht bekannt ist, ob Ciclopirox-Olamin in die Muttermilch übergeht, sollte während der Dauer der Behandlung nicht gestillt werden.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin
Benzoesäure kann leichte Reizungen an Haut, Augen und Schleimhäuten hervorrufen.
Bei der Behandlung mit inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin kann es wegen des Hilfsstoffes “Hartfett bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.

Wie wird es angewendet?

Wie sind inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin anzuwenden?
Wenden Sie inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Jugendliche und Erwachsene einmal täglich ein inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin.
ühren Sie das inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin tief in die Scheide, vorzugsweise am Abend vor dem Schlafengehen, ein.
Die Dauer der Behandlung mit inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin wird durch die Zeit bestimmt, die erforderlich ist, um die Pilzinfektion in der Scheide zur Abheilung zu bringen. Im Allgemeinen tritt der Erfolg nach der Behandlung an 6 aufeinanderfolgenden Tagen ein. Über eine eventuell erforderliche Weiterbehandlung bis zu maximal 14 Tagen entscheidet der Arzt je nach Befund.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker , wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin zu stark oder zu schwach ist.
Hinweis:
Eine Infektion durch den Partner ist wechselseitig möglich (Ping-Pong-Effekt). Zur Verhütung einer Wiederinfektion sollte sich auch der jeweils gesunde Partner dem Arzt vorstellen.
Wenn Sie eine größere Menge von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin angewendet haben als Sie sollten:
Es liegen keine Beriche über Vergiftungsfälle vor.
Wenn Sie die Anwendung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit Ciclopirox-Olamin vergessen haben,
wenden Sie beim nächsten Mal nicht zusätzlich mehr inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin an, sondern setzen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Menge fort.
Wenn Sie die Anwendung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin abbrechen
Um eine vollständige Ausheilung zu erreichen und einem Rückfall vorzubeugen, sollten Sie die Behandlung auch nach dem Abklingen der akuten entzündlichen Krankheitszeichen oder subjektiven Beschwerden nicht unterbrechen, sondern unbedingt fortführen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimttels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

sehr häufigmehr als 1 Behandelter von 10
häufig1 bis 10 Behandelte von 100
gelegentlich1 bis 10 Behandelte von 1.000
selten1 bis 10 Behandelte von 10.000
sehr seltenweniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekanntHäufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen
Bei der Anwendung von inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin kann es gelegentlich zu Juckreiz und leichtem Brennen kommen. Diese Erscheinungen können auch Zeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion sein.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn einer der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Blisterstreifen nach
“verwendbar bis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
In der Originalverpackung aufbewahren.
Nicht über 25°C aufbewahren.

Zusätzliche Informationen

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
inimur® myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin
Zur Anwendung bei Jugendlichen und Erwachsenen
Wirkstoff: Ciclopirox-Olamin
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
• Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
• Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. . Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Die Packungsbeilage beinhaltet:


Bewertungen «inimur myko Vaginalzäpfchen mit 100 mg Ciclopirox-Olamin»