Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«KALINOX 50 %/ 50 % Gas zur medizinischen Anwendung, druckverdichtet»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

KALINOX ist ein Gemisch aus zwei medizinischen Gasen (Distickstoffmonoxid 50% und Sauerstoff 50%). Es gehört zur Klasse der allgemeinen Anästhetika.
In dieser Konzentration hat KALINOX keine anästhetische Wirkung.

Es wirkt durch eine Verringerung Ihres Schmerzempfindens und macht Sie während bestimmter medizinischer Eingriffe entspannter:

  • Kurze schmerzhafte Eingriffe bei Erwachsenen und Kindern über1 Monat wie insbesondereLumbalpunktionen (Entnahme von Flüssigkeit aus der Wirbelsäule), Myelogramme (Knochenmarkentnahme), kleinere oberflächliche chirurgische Eingriffe, Verbandswechsel bei Verbrennungen, Einrenkung von einfachen Knochenbrüchen oder bestimmten Gelenksverrenkungen (Verfahren zum Einrenken von Knochen oder Gelenken),Venenpunktion (Blutabnahmeverfahren), Notfallversorgung bei Unfall, Verbrennungen und Transport.
  • Zahnbehandlung, bei Kindern über 1 Monat und ängstlichen oder behinderten Patienten.
  • Geburt, nur in einer Spitalsumgebung, während auf eine Epiduralanalgesie gewartet wird oder wenndiese abgelehnt wurde oder nicht durchgeführt werden kann.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

KALINOX darf nicht angewendet werden,

• wenn bei Ihnen bei einer Augenoperation ein Gas zur Anwendung am Auge (SF, CF, CF) angewendet wurde, teilen Sie dies immer Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin mit, sodass er/sie sicherstellen kann, dass die Verabreichung zu keinen schweren postoperativen Komplikationen führt, die durch einen erhöhten Augeninnendruck verursacht werden.

  • wenn Ihr Zustand die Gabe von reinem Sauerstoff erfordert.
  • wenn Sie unter folgenden Erkrankungen leiden:Intrakranielle Hypertension (übermäßiger Druck im Kopf), Bewusstseinsveränderung (kein vollständig normales Bewusstsein), Kopfverletzungen, Pneumothorax (Ansammlung von Luft zwischen der Lunge und der Brustwand), Emphysemblasen (Erkrankung der Lungenbläschen, die zu Atemproblemen führt), Gasembolie (Bildung von Luftblasen in der Blutbahn, die beispielsweise nach einem Tauchunfall auftreten kann), Luft im Bauchraum, 1

Bekannter, unbehandelter Vitamin B12- oder Folsäuremangel,
Seit kurzem aufgetretene, nicht abgeklärte neurologische Störungen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von KALINOX ist erforderlich:

  • Das Gas sollte von geschultem Personal verabreicht werden. Sie dürfen mit KALINOX Flaschen NIE hantieren.
  • Räume, in denen KALINOX häufig verwendet wird, müssen über eine entsprechende Klimaanlage oder ein Lüftungssystem verfügen, um die Lachgasmenge in der Umgebungsluft so niedrig wie möglich zu halten.
  • Sie müssen beim Inhalieren normal atmen.
  • Fetthältige Substanzen (Creme, Salben etc.) sollten nicht auf Ihr Gesicht aufgetragen werden, bevor KALINOX verabreicht wird.
  • Die Erfolgsrate ist bei Kindern unter 3 Jahren geringer.
  • Neugeborene sollten auf Nebenwirkungen, insbesondere Atemdepression, überwacht werden.
  • Im Falle einer wiederholten oder längeren Gabe kann es erforderlich sein, dass Ihnen Ihr Arzt Vitamin B12 verschreibt.
  • Wenn Sie oder Ihre zu behandelnden Kinder an akuter Ohrenentzündung leiden, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt mit.

Bei Anwendung von KALINOX mit anderen Arzneimitteln:

  • Die Kombination mit Arzneimitteln, die auf das Zentralnervensystem wirken (wie Morphinderivate, Benzodiazepine und andere psychotrope Arzneimittel) erhöht deren hypnotischen Effekt. Bei gemeinsamer Verwendung von KALINOX mit dieser Art von Arzneimitteln wird die Überwachung verstärkt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden oder vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

KALINOX kann während der Schwangerschaft verwendet werden, sofern dies klinisch notwendig ist.

Nach einer kurzzeitigen Gabe von KALINOX ist keine Unterbrechung des Stillens notwendig.

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Wenn Sie nach der Gabe von KALINOX (insbesondere bei längerer Gabe) Auto fahren oder Maschinen bedienen müssen, werden Sie solange überwacht, bis alle Nebenwirkungen verschwunden sind und Ihr Aufmerksamkeitszustand wieder so hergestellt ist, wie er vor der Behandlung war.

Wie wird es angewendet?

Dosierung

Nur Ärzte und Pflegepersonal dürfen KALINOX verabreichen. Sie werden Ihnen erklären, wie die Inhalation vor sich geht und werden Sie in dieser Zeit überwachen. Ein Familienmitglied oder Begleitperson kann auch anwesend sein.

KALINOX wird nicht mehr weiter verabreicht, sobald der sprachliche Kontakt abbricht. Die maximale Wirkung wird nach mindestens 3 Minuten Inhalation erreicht.

Die Wirkung ist geringer bei Kindern, die weniger als drei Jahre alt sind.

Art der Anwendung

Die Verabreichung muss in sauberen und ausreichend gut belüfteten Einrichtungen erfolgen.

KALINOX ist ein Gemisch aus zwei medizinischen Gasen, die Sie einatmen werden und das mittels einer Maske auf Ihrem Gesicht über eine entsprechende Vorrichtung verabreicht wird.

Sie müssen beim Inhalieren normal atmen.

Nach dem Eingriff wird die Maske entfernt und Sie müssen liegen bleiben, bis Sie keine Wirkung mehr spüren.

Behandlungsdauer

Die Inhalationsdauer des Gemischs hängt von der Dauer des Eingriffs ab und sollte eine Dauerinhalation von 60 Minuten nicht übersteigen. Wiederholte Gaben sollten nicht über einen Zeitraum von mehr als 15 Tagen erfolgen.

Wenn Sie mehr KALINOX erhalten haben, als Sie sollten:

Ihre Haut kann eine blaue Färbung (Zyanose) entwickeln; in diesem Fall wird die medizinische Fachkraft die Verabreichung sofort abbrechen. Wenn sich die Zyanose nicht rasch zurückbildet, werden Sie über einen manuell befüllten Ballon mit Umgebungsluft oder Sauerstoff beatmet.

Wenn Sie KALINOX nicht mehr verwenden:

Die Wirkung endet mehr oder minder sofort nach Beendigung der Inhalation, ohne bleibende Effekte.

Wenn Sie weitere Fragen zur Verwendung dieses Produkts haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann KALINOX Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Folgende unerwünschte Wirkungen können während der Behandlung auftreten und verschwinden normalerweise wenige Minuten nach Beendigung der Inhalation des Gemischs:

Parästhesie (Kribbeln), tiefere Sedierung (Benommenheit), Stimmungsschwankungen oder Wahrnehmungsstörungen (Gehör, Sehen), abnormale Bewegungen, die im allgemeinen nach Hyperventilation auftreten (Vermehrte Atmung während der Inhalation), Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Verzweiflung, Erregtheit, Träume.

Nach längerer oder wiederholter Anwendung:

  • Neurologische Störungen wie Myeloneuropathien (Rückenmarkserkrankungen)
  • Megaloblastäre Anämie mit Leukopenie (eine Abnahme der Zahl der roten Blutkörperchen,zusammen mit einer Abnahme der Zahl weißer Blutkörperchen) wurde beobachtet, was durch eine Hemmung eines Enzyms (Methioninsynthetase) verursacht wird, das für die Vitamin B12 Synthese notwendig ist.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett nach „Verwendbar bis“ angeführten Ablaufdatum nicht mehr verwenden. Das Ablaufdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats

Vor Erschütterungen, Umfallen, Hitze- oder Zündquellen, brennbaren Materialien, schlechtem Wetter und insbesondere kalten Temperaturen schützen.

Volle Flaschen müssen bei Temperaturen zwischen 10°C und 30°C mindestens 48 Stunden vor Verwendung mit geschlossenen Ventilen IN HORIZONTALER POSITION gelagert werden.


Bewertungen «KALINOX 50 %/ 50 % Gas zur medizinischen Anwendung, druckverdichtet»