Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Kaloba - Tropfen zum Einnehmen»

Kaloba - Tropfen zum Einnehmen


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Kaloba ist ein pflanzliches Arzneimittel aus den Wurzeln von Pelargonium sidoides (Kapland-Pelargonie).

Anwendungsgebiete
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei Erkältungskrankheiten.

Die Anwendung dieses traditionell pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Tradition.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Kaloba darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Pelargonium sidoides Extrakt oder einen der sonstigen Bestandteile von Kaloba sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Kaloba ist erforderlich,
wenn sich Ihr Zustand nicht innerhalb einer Woche bessert, wenn Sie über mehrere Tage anhaltendes Fieber haben oder wenn Atemnot oder blutiger Auswurf auftritt. In diesen Fällen sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
Zur Behandlung von Neugeborenen und Kleinkindern unter 1 Jahr liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Kaloba sollte daher bei Kindern unter l Jahr nicht angewendet werden.

Kaloba sollte nicht bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen eingenommen werden, da diesbezüglich keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Bei Einnahme von Kaloba mit anderen Arzneimitteln

Kaloba beeinflusst möglicherweise die Blutgerinnung und kann so eventuell die Wirkung blutverdünnender Medikamente (zum Beispiel Phenprocoumon und Warfarin) verstärken.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Kaloba sollte während Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Kaloba hat keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Wichtige Informationen über sonstige Bestandteile von Kaloba
Kaloba enthält pro maximaler Einzeldosis (30 Tropfen) 0,18 g Alkohol, das entspricht 2 ½ Esslöffeln / 36 ml Apfelsaft.
Der Alkoholgehalt ist bei Alkoholkranken, Schwangeren bzw. Stillenden, Kindern sowie Patienten mit erhöhtem Risiko aufgrund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Kaloba immer genau nach den Anweisungen dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Kaloba sind Tropfen zum Einnehmen.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

a) bei Erwachsenen und Jugendlichen über 12 Jahren: 3-mal täglich 30 Tropfen

b) bei Kindern im Alter von 6 - 12 Jahren: 3-mal täglich 20 Tropfen

c) bei Kleinkindern im Alter von 1 - 5 Jahren: 3-mal täglich 10 Tropfen

Nehmen Sie die Tropfen bitte morgens, mittags und abends mit etwas Flüssigkeit ein.

Halten Sie die Flasche zum Tropfen senkrecht und klopfen Sie eventuell leicht gegen den Flaschenboden.

Wie lange sollten Sie Kaloba einnehmen?
Es empfiehlt sich, die Behandlung mit Kaloba nach Abklingen der Krankheitssymptome noch mehrere Tage fortzuführen, um einen Rückfall zu vermeiden. Die Behandlungsdauer sollte 3 Wochen nicht überschreiten.

Wenn Sie eine größere Menge von Kaloba eingenommen haben, als Sie sollten Überdosierungserscheinungen sind bisher nicht bekannt geworden.

Wenn Sie die Einnahme von Kaloba vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Einnahme wie von Ihrem Arzt verordnet oder in dieser Gebrauchsanweisung beschrieben fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Kaloba Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Kaloba auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.

Bei Anwendung von Kaloba treten gelegentlich Magen-Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit oder Durchfall auf.
In seltenen Fällen kann leichtes Zahnfleisch- oder Nasenbluten auftreten. Ferner wurden in seltenen Fällen allergische Reaktionen beschrieben (Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz an Haut und Schleimhäuten). Derartige Reaktionen können schon bei der ersten Einnahme des Medikamentes eintreten.
In sehr seltenen Fällen können schwere allergische Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Kurzatmigkeit und Blutdruckabfall auftreten.
In einzelnen Fällen gab es Hinweise auf eine Leberfunktionsstörung, deren ursächlicher Zusammenhang mit der Anwendung dieses Arzneimittels nicht gesichert ist.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Insbesondere bei Anzeichen von allergische Reaktionen wie z. B. Hautrötungen, ggf. verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von Kaloba und suchen umgehend Ihren Arzt auf, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann. Das Arzneimittel darf nach Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion nicht nochmals eingenommen werden.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht über 25 C lagern.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach Öffnen des Behältnisses dürfen Sie die Packungen mit 20 ml bzw. 50 ml Lösung nicht länger als 3 Monate vewenden, die Packungen mit 100 ml Lösung nicht länger als 6 Monate.


Bewertungen «Kaloba - Tropfen zum Einnehmen»