Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Kytril 2 mg - Filmtabletten»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Übelkeit und Erbrechen sind bekannte unerwünschte Wirkungen einer Chemo- oder Strahlentherapie im Rahmen einer Krebsbehandlung.
Granisetron, der wirksame Bestandteil von KYTRIL, ist geeignet, durch zytostatische Therapie hervorgerufene Übelkeit und Erbrechen zu verhindern bzw. zu beenden.

Anwendungsgebiete
Vorbeugung (Kontrolle) von durch Chemotherapie oder Strahlentherapie hervorgerufener akuter oder verzögerter Übelkeit und Erbrechen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

KYTRIL darf nicht eingenommen werden,
wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Granisetron oder einen der sonstigen Bestandteile von KYTRIL sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von KYTRIL ist erforderlich,

  • wenn bei Ihnen eine verminderte Darmbeweglichkeit vorliegt, (Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Anzeichen einer Darmverstopfung bemerken. Bei gewissen Darmerkrankungen wird Ihr Arzt Sie besonders überwachen.)
  • wenn Sie zusätzlich an einer Erkrankung des Herzens leiden, wie z.B. unregelmäßige Herzschlagfolge, bestimmte Funktionsstörungen des Herzens (Überleitungsstörungen),
  • wenn Sie gegen eine Tumorerkrankung mit Arzneimitteln behandelt werden, die Ihre Herzleistung beeinflussen können,
  • wenn bei Ihnen Abweichungen im Salz-Wasser-Haushalt vorliegen.
  • 2 - 30. Juli 2009

Informieren Sie bitte Ihren Arzt umgehend, wenn bei Ihnen diese Krankheiten oder Begleitumstände vorliegen, da er dies vor bzw. während der Behandlung berücksichtigen muss.
Erste Anzeichen von Nebenwirkungen sowie eine Schwangerschaft sind dem Arzt zu melden.

Bei Einnahme von KYTRIL mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von KYTRIL zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nahrungsmittel oder Getränke haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von KYTRIL.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Über eine Anwendung in der Schwangerschaft entscheidet der Arzt.
Während der Behandlung mit KYTRIL sollten Sie nicht stillen, da der Wirkstoff von KYTRIL möglicherweise in die Muttermilch übertritt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Nach der Einnahme von KYTRIL können Sie sich müde oder schwindlig fühlen. Daher ist Vorsicht geboten bei Tätigkeiten, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern (z.B. das Lenken von Kraftfahrzeugen bzw. das Bedienen von Maschinen). Die gleichzeitige Einnahme von Alkohol soll vermieden werden.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von KYTRIL
Dieses Arzneimittel enthält Laktose-Monohydrat (Milchzucker). Nehmen Sie KYTRIL 2 mg - Filmtabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie KYTRIL immer genau nach Anweisungen des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Nehmen Sie die Filmtablette einmal täglich unzerkaut mit einem Glas Wasser ein.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
2 mg (1 Filmtablette) KYTRIL einmal pro Tag für die Dauer von bis zu einer Woche im Anschluss an eine zytostatische Therapie. Die erste Dosis soll innerhalb einer Stunde vor Beginn der zytostatischen Therapie eingenommen werden.

Kombination mit einem Kortikosteroid
Die Wirksamkeit von KYTRIL kann durch die zusätzliche intravenöse Gabe eines Kortikosteroids verstärkt werden. Ihr Arzt wird beide Medikamente entsprechend den Dosierungsempfehlungen vor Beginn und kurz nach Beendigung der Chemotherapie verabreichen.

Über die Dosierung und die Dauer der Behandlung entscheidet auf jeden Fall der Arzt.

Kinder
KYTRIL 2 mg - Filmtabletten sind aufgrund der Wirkstoffstärke für eine Anwendung bei Kindern nicht geeignet.

Es ist nicht erforderlich, bei älteren Patienten oder bei Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionseinschränkungeine Dosisanpassung vorzunehmen.

  • 3 - 30. Juli 2009

Wenn Sie eine größere Menge von KYTRIL eingenommen haben, als Sie sollten Sollten Sie mehr als die verordnete Menge der Filmtabletten eingenommen haben, sagen Sie es Ihrem Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von KYTRIL vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Setzen Sie die Einnahme wie verordnet fort.

Wenn Sie die Einnahme von KYTRIL abbrechen
Auch wenn Sie KYTRIL aus irgendeinem Grund nicht mehr einnehmen, sollen Sie das Ihrem Arzt melden, um mögliche gesundheitliche Nachteile zu vermeiden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann KYTRIL Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Die unten angeführten Nebenwirkungen wurden mit folgenden Häufigkeiten beobachtet: Sehr häufig: betrifft mehr als 1 Behandelten von 10
Häufig: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Erkrankungen des Immunsystems
Selten:Überempfindlichkeitsreaktionen, die mitunter einen schweren Verlauf (z.B. Anaphylaxie) nahmen. Andere allergische Erscheinungsformen einschließlich geringfügiger Hautausschläge wurden ebenfalls beobachtet.

Erkrankungen des Nervensystems
Häufig:Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Fieber - in den meisten Fällen in einer leichten bis mäßigen Verlaufsform.Selten:Schwäche, Benommenheit, Schwindel.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Häufig:leichte bis mäßig ausgeprägte Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen - in den meisten Fällen in einer leichten bis mäßigen Verlaufsform.

Lebererkrankungen
Selten:vorübergehender Anstieg der Leberwerte innerhalb des normalen Bereichs.

Weiters können EKG-Veränderungen wie z.B. unregelmäßiger Herzschlag auftreten.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

  • 4 - 30. Juli 2009

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Kytril 2 mg - Filmtabletten»