Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Laxamalt®»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Es handelt sich um ein Abführmittel auf Paraffinbasis, das den Stuhl gleitfähig macht und zur kurzzeitigen Behandlung von gelegentlicher Verstopfung dient.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Verstopfung sollten Sie wenn möglich auf eine ballaststoffreiche Ernährung achten (Gemüse, Früchte, Vollkornbrot), regelmässig trinken und sich genügend Bewegung verschaffen (Sport).

Bei Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt oder bei Darmverschluss (Ileus) darf das Präparat nicht eingenommen werden.

Verabreichung an Kinder unter zwölf Jahren nur auf ärztliche Verordnung.

Bei Patienten mit einer bekannten Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe darf Laxamalt nicht angewendet werden.


Von einer Anwendung über einen längeren Zeitraum wird abgeraten. Das Präparat darf nur gelegentlich und während höchstens 1 bis 2

Wie wird es angewendet?

Bei Kindern unter zwölf Jahren darf das Präparat nur auf ärztliche Verordnung verabreicht werden.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet:

Kinder: 2 Esslöffel pro Tag morgens nüchtern und abends vor dem Schlafengehen.

Erwachsene: 3 bis 4 Esslöffel abends vor dem Schlafengehen.

Laxamalt wird pur oder in Wasser oder Milch aufgelöst eingenommen und wirkt in der Regel nach 6 bis 8 Stunden.

Halten Sie sich an die Dosierung, die in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder die Ihnen Ihr Arzt verschrieben hat. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei der Einnahme oder Anwendung von Laxamalt können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

In sehr seltenen Fällen kann es zu einem leichten Nässen im Analbereich kommen.

Die längerfristige oder zu häufige Anwendung des Produkts kann zu Dehydration und einem teilweisen Mineralstoffverlust führen und funktionelle Herzmuskelstörungen, eine Muskelschwäche und eine Schädigung der Darmschleimhaut mit verstärkter Darmträgheit zur Folge haben.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, wenn Sie weitere Nebenwirkungen feststellen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Nicht in der Reichweite von Kindern lassen.

Das Medikament darf nur bis zu dem Datum verwendet werden, das auf dem Behälter nach dem Aufdruck «EXP» steht.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist.

Aufbewahrungshinweise: Bei Zimmertemperatur (15–25

Zusätzliche Informationen

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliches Rezept.

Dose zu 300 g.


Bewertungen «Laxamalt®»