Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Luuf Naphazolin compositum Nasenspray»

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray besteht aus einer schleimhautabschwellenden Lösung mit dem Wirkstoff Naphazolin, die rasch eine Abnahme der übermäßigen Sekretbildung bewirkt und die lästigen Anzeichen (Symptome) des Schnupfens lindert.

Diphenhydramin hat eine reizdämpfende, lokalanästhesierende und antiallergische Wirkung auf die Schleimhaut. Der unangenehme Niesreiz wird gehemmt und die Nasenatmung wieder frei. Durch das Abschwellen der Schleimhaut wird auch der Abfluss der Sekrete aus den Nebenhöhlen erleichtert und dadurch die Ausheilung einer Entzündung gefördert.

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray wird angewendet: zur Behandlung von Schnupfen und von akuten Anzeichen eines Heuschnupfens.
Im Falle einer allergisch bedingten Nebenhöhlenentzündung (Sinusitis) kann Ihnen Ihr Arzt Luuf Naphazolin compositum Nasenspray verschreiben. Bei Verdacht auf diese Erkrankung ist aber immer zuerst der Rat des Arztes einzuholen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray darf nicht angewendet werden,

  • bei Kindern unter 6 Jahren,,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Diphenhydramin, Naphazolin oder einen der sonstigen Bestandteile von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray sind;
  • bei Entzündung und Schwund der Nasenschleinhaut, die mit Trockenheit, Krustenbildung und Geschwürbildung einhergehen (Rhinitis sicca und Rhinitis atrophicans);
  • wenn Sie an grünem Star leiden (Engwinkelglaukom);
  • nach Operationen an der Hirnanhangdrüse oder nach chirurgischen Eingriffen, die durch die Nase oder durch den Mund vorgenommen wurden;
  • während und bis zu 10 Tage nach einer Behandlung mit bestimmten nicht-pflanzlichen Medikamenten gegen Depressionen;
  • von Patienten mit Epilepsie;
  • bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray kann hier zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen;

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray ist erforderlich,

  • falls Sie eine verstärkte Reaktion (z.B. Schlaflosigkeit, Schwindel) auf gefäßverengende Substanzen zeigen;
  • Patienten mit Herzerkrankungen (wie schnelle Herztätigkeit; Herzrhythmusstörungen; Erkrankungen der Herzkranzgefäße), Erweiterung der Blutgefäße, Arterienverkalkung, Durchblutungsstörungen in den Gliedmaßen, Gefäßverschlusskrankheiten, Bluthochdruck, erhöhtem Blutzuckerspiegel, Schilddrüsenüberfunktion, Tumor des Nebennierenmarks (Phäochromozytom) oder einer Prostatavergrößerung sollten wegen der Gefahr einer allgemeinen Gefäßverengung Luuf Naphazolin compositum Nasenspray nur vorsichtig und in niedrigen Dosen anwenden.

Bei längerer Anwendung und Überdosierung von schleimhautabschwellenden Mitteln kann die Nasenschleimhaut austrocknen und geschädigt werden bzw. kann die Nasenschleimhaut als Gegenreaktion nach dem Absetzen anhaltend anschwellen („Rebound Phänomen“). Diese Reaktionen können wiederum die Nasenatmung erschweren und zum falschen Dauergebrauch des Medikamentes führen.

Eine längere Anwendung kann auch zu einer medikamentös bedingten Anschwellung der Nasenschleimhaut („Rhinitis medicamentosa“) führen, die in ihren Symptomen einem Schnupfen sehr ähnlich ist.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt wenn eine Schwangerschaft eintritt oder wenn Sie stillen wollen.

Bei Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Die gleichzeitige Behandlung mit bestimmten Medikamenten gegen Depressionen (MAO-Hemmer, trizyklische Antidepressiva) ist zu vermeiden, da es zu einem Blutdruckanstieg kommen kann (siehe „Luuf Naphazolin compositum Nasenspray darf nicht angewendet werden“).
  • Eine Wirkungsverstärkung tritt auf bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten gegen

Morbus Parkinson (Trihexyphenidyl) und Depressionen (MAO-Hemmer, trizyklische Antidepressiva) sowie von kreislaufstützenden Medikamenten (Adrenalin und Noradrenalin).

  • Eine Wirkungsverminderung tritt auf bei gleichzeitiger Einnahme von
  • einigen Medikamenten gegen Gicht oder Rheuma/Schmerzen
  • Medikamenten gegen Herzrhythmusstörungen
  • Substanzen, welche die Gerinnung des Blutes verringern (Cumarinpräparate wie zum Beispiel Marcoumar oder Sintrom)
  • Mitteln gegen Pilzinfektionen
  • Cortison
  • Schlafmitteln, Narkosemitteln
  • Eine eventuell auftretende dämpfende Wirkung auf das Zentrale Nervensystem kann durch Alkohol, Schlafmittel, Beruhigungsmittel, bestimmte Narkose- und Schmerzmittel verstärkt werden.
  • Auch bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln gegen Bluthochdruck (alpha- und beta-Rezeptorenblocker) kann es zum Auftreten von Wechselwirkungen kommen.

Bei Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Die gleichzeitige Aufnahme von Nahrungsmitteln und Getränken hat keinen Einfluss auf die Wirkung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da die sichere Anwendung von Naphazolin compositum-Nasenspray während Schwangerschaft und Stillzeit bisher nicht geklärt ist, soll eine Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit nicht erfolgen.
Bei Eintritt einer Schwangerschaft informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt.

Ver kehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.

Auch bei bestimmungsgemäßer Verwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray ist eine Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen aufgrund der beruhigenden Wirkung von Diphenhydramin möglich.

Bei zu häufiger Anwendung oder Überdosierung (siehe auch „Nebenwirkungen“) ist eine Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit nicht auszuschließen; gleichzeitig angewendete zentral dämpfende Arzneimittel oder Alkohol können die Beeinträchtigung verstärken. In diesem Fall Vorsicht beim Bedienen von Machinen und im Straßenverkehr.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray
Luuf Naphazolin compositum Nasenspray enthält Menthol und Kampfer und darf deswegen nicht bei Patienten mit Asthma bronchiale oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, angewendet werden. Die Inhalation von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray kann hier zu Krämpfen der Bronchien führen.

Enthält Benzalkoniumchlorid: kann lokale Hautreizungen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Luuf Naphazolin compositum Nasenspray sonst nicht richtig wirken kann! Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre:
Die übliche Dosierung ist für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1—2 Sprühstöße in jedes Nasenloch; bis zu 4x täglich. Zwischen den einzelnen Anwendungen soll ein Abstand von ca. 3 Stunden liegen.

Kinder von 6 bis 12 Jahre:
Aufgrund mangelnder Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit bei Kindern von 6 bis 12 Jahren, wird die Anwendung in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.

Kinder unter 6 Jahre:
Luuf Naohazolin compositum Nasenspray darf bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden (siehe Luuf Naphazolin compositum Nasenspray darf nicht angewendet werden.)

Art und Dauer der Anwendung:

Vor der Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray putzen Sie sich bitte die Nase. Schutzkappe abnehmen. Vor erstmaligen Gebrauch die Flasche mit der Öffnung nach oben halten und die Pumpe mehrmals betätigen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel entsteht (1). Damit ist der Nasenspray gebrauchsfertig.
Sprühöffnung senkrecht in jede Nasenöffnung einführen und die Pumpe 1-2 mal betätigen (2). Die beste Verteilung des Sprühnebels erreichen Sie, wenn Sie gleichzeitig die Luft durch die Nase leicht einziehen. Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung von Infektionen wird darauf hingewiesen, dass jeder Dosierspray immer nur von ein und derselben Person verwendet werden darf.

Ohne ärztliche Anweisung nicht länger als 5 Tage anwenden. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, holen Sie bitte ärztliche Beratung ein.
Eine längere ununterbrochene Anwendung kann zu Gewöhnungserscheinungen führen (siehe Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray ist erforderlich,).

Wenn Sie eine größere Menge von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray angewendet haben, als Sie sollten
Sollten Sie irrtümlich zuviel oder zu oft eingesprüht haben und verschlechtert sich dadurch Ihr Zustand, setzen Sie Luuf Naphazolin compositum Nasenspray sofort ab und wenden Sie sich an einen Arzt. Bitte lesen Sie auch das Kapitel „Nebenwirkungen“. Vor allem Kinder können in einem solchen Fall gefährdet sein.

Bei Überdosierung oder zu rasch wiederholter Anwendung, sowie vor allem bei versehentlichem Verschlucken können folgende Symptome auftreten: Austrocknen der Nasenschleimhaut oft gefolgt von neuerlichem Anschwellen sowie hartnäckigem Schnupfen, Müdigkeit, Schwindel, Absinken der Körpertemperatur; Schwitzen, Änderung des Pulsschlages, Unruhe, Übelkeit, Krämpfe bis hin zum Koma.
Vor allem bei Kindern wurden diese Symptome bei zu hoher Dosierung und/oder zu häufiger Anwendung beobachtet. Nach vorübergehendem Bluthochdruck kann es zu einem Blutdruckabfall kommen.

Wenn Sie die Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray vergessen haben Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die Anwendung von Luuf Naphazolin compositum Nasenspray einmal vergessen haben. Setzen Sie die Anwendung in gewohnter Weise fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie einen Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Luuf Naphazolin compositum Nasenspray Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.

Psychiatrische Erkrankungen: Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000): Angstzustände, Schlaflosigkeit und Unruhe.

Erkrankungen des Nervensystems: Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000): bei Kindern wurde gelegentlich, vor allem bei hoher Dosierung, eine Dämpfung des Zentralnervensystems mit Schwäche, Schlafstörungen und Muskelzittern beobachtet.

Herzerkrankungen: Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000): Herzklopfen, Pulsbeschleunigung, Blutdruckanstieg, nach vorübergehendem Bluthochdruck kommt es zu einem Blutdruckabfall (sogenannte Reflexbradykardie), Herzrhythmusstörungen

Erkrankungen der Atemwege Aufgrund des Gehaltes von Kampfer und Menthol im Luuf Naphazolin compositum Nasenspray kann eine versehentliche Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren eine Verkrampfung der Atemwege auslösen.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort: Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Nach dem Sprühen in die Nase kann kurzfristig ein brennendes Gefühl auftreten. Ungefähr 6 Stunden nach der Anwendung tritt eine kurz dauernde Durchblutungssteigerung in der Nase auf, wodurch die normale Tätigkeit der Flimmerhärchen in der Nase in wechselndem Ausmaß beeinträchtigt werden kann. Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000): Übelkeit, Kopfschmerz, Schwindel und Müdigkeit.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray nicht über 25°C lagern.

Nach Öffnen des Fläschchens darf Luuf Naphazolin compositum Nasenspray nicht länger als 3 Monate verwendet werden.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Fläschchen und dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Luuf Naphazolin compositum Nasenspray»