Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Macilax - Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Der Name dieses Arzneimittels ist Macilax. Es ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung bei Kindern im Alter von 2 bis 11 Jahren und zur Behandlung einer hartnäckigen Verstopfung mit Kotstau im Darm (genannt Koprostase) bei Kindern von 5 bis 11 Jahren.

Es hilft Ihrem Kind zu einer angenehmen Darmtätigkeit, selbst wenn das Kind bereits über einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten hat.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn Ihr Kind an einer Herz- oder Nierenerkrankung leidet, einen eingeschränkten Würgereflex oder eine Reflux-Ösophagitis (Sodbrennen aufgrund von Rückfluss des Mageninhalts in die Speiseröhre) hat, sollten Sie vor der Verabreichung von Macilax Ihren Arzt befragen.

Bei Einnahme von Macilax mit anderen Arzneimitteln
Die Wirksamkeit einiger Arzneimittel, wie z.B. Antiepileptika, kann während der Anwendung von Macilax verringert sein. Informieren Sie Ihren Arzt, über jegliche andere Arzneimittel, die Ihr Kind einnimmt. Bei der Einnahme großer Mengen von Macilax (z.B. bei Kotstau [Koprostase]), sollte

Ihr Kind innerhalb einer Stunde vor oder nach der Einnahme von Macilax keine anderen Arzneimittel einnehmen.

Bei Einnahme von Macilax zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Dieses Arzneimittel kann jederzeit und unabhängig von Nahrungsmitteln oder Getränken verabreicht werden.

Wie wird es angewendet?

Verabreichen Sie Macilax immer genau nach Anweisung des Arztes oder Apothekers. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Chronische Verstopfung:
Die Dosis von Macilax hängt vom Alter des Kindes und von seinem Ansprechen auf die Behandlung ab.

  • Als Anfangsdosis sollte Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren 1 Beutel täglich verabreicht werden.
  • Kindern im Alter von 7 bis 11 Jahre sollten 2 Beutel täglich verabreicht werden.
  • Es kann sein, dass Ihr Arzt Sie anweist, die Anzahl der Beutel zu erhöhen, bis Ihr Kind einen weichen Stuhlgang hat. Dies erfordert normalerweise nicht mehr als 4 Beutel an einem Tag.

Es ist nicht notwendig, die Lösung auf einmal zu trinken. Wenn Ihr Kind es vorzieht, kann die eine Hälfte der Lösung morgens und die andere Hälfte abends eingenommen werden.

Kotstau (Koprostase):
Bevor Ihr Kind Macilax zur Behandlung von Kotstau einnimmt, ist medizinisch abzuklären, dass Ihr Kind auch tatsächlich an dieser Krankheit leidet.

Ein Behandlungsdurchgang bei Kotstau bei Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren ist wie folgt:

Die Tagesdosis (Anzahl der Beutel) sollte in geteilten Dosen innerhalb von 12 Stunden (z.B. 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends) eingenommen werden. Die Behandlung kann beendet werden, sobald das Arzneimittel gewirkt hat. Dies äußert sich darin, dass Ihr Kind große Mengen von Stuhl und/oder wässrigem Durchfall ausscheidet.

Art der Verabreichung
• Öffnen Sie den Beutel und schütten Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ¼ Glas (etwa 62,5 ml) Wasser hinzu. Rühren Sie gut um, bis sich das gesamte Pulver aufgelöst hat.

  • Zur Behandlung von Kotstau kann es einfacher sein, 12 Beutel in 750 ml Wasser aufzulösen.

Behandlungsdauer

  • Chronische Verstopfung: Es ist notwendig, dass die Behandlung über einen längeren Zeitraum, zumindest 6–12 Monate, durchgeführt wird.
  • Kotstau: Die Behandlung kann bis zu 7 Tage dauern.

Wenn Ihr Kind eine größere Menge von Macilax eingenommen hat, als es sollte Es kann sein, dass Ihr Kind Durchfall bekommt. Beenden Sie die Verabreichung von Macilax bis der Durchfall abklingt und beginnen Sie dann wieder mit einer niedrigeren Dosis. Wenn Sie besorgt sind, kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie die Verabreichung von Macilax vergessen haben
Verabreichen Sie die Dosis, so bald Sie sich daran erinnern.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Macilax Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie sofort Ihren Arzt und beenden Sie die Verabreichung von Macilax, wenn Ihr Kind:

  • sich schwach fühlt, an Atemnot leidet oder Schwierigkeiten beim Atmen hat, sehr durstig ist und Kopfschmerzen hat, oder wenn es geschwollene Knöchel bekommt.

Sehr häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10)
Wenn Ihr Kind gegen chronische Verstopfung behandelt wird, kann Ihr Kind:

  • Magenschmerzen oder Darmgeräusche bekommen oder Durchfall haben, jedoch verbessert sich dies üblicherweise, wenn die Dosis verringert wird. Wenn Ihr Kind gegen Kotstau behandelt wird, kann Ihr Kind:
  • erbrechen, sich aufgebläht fühlen oder Magenschmerzen haben, oder Reizerscheinungen um den Darmausgang haben.

Häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 Behandelten von 100, aber weniger als 1 Behandelten von 10):
Wenn Ihr Kind gegen chronische Verstopfung behandelt wird, kann Ihr Kind:
• Übelkeit verspüren oder erbrechen, einen aufgeblähten Bauch haben oder an Blähungen oder Reizerscheinungen um den Darmausgang leiden.
Wenn Ihr Kind gegen Kotstau behandelt wird, kann Ihr Kind:
• Übelkeit verspüren, leichten Durchfall haben oder Darmgeräusche haben.

Seltene Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10.000, aber weniger als 1 Behandelten von 1.000):

  • allergische Reaktionen, die einen juckenden Hautausschlag (Nesselausschlag), Atemnot oder Schwierigkeiten beim Atmen einschließen können.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Ihren Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Ihr Kind erheblich beeinträchtigt oder länger als einige Tage anhalten oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Macilax nach dem auf dem Umkarton und auf dem Beutel angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Sobald Sie Macilax in Wasser aufgelöst haben, bewahren Sie es zugedeckt im Kühlschrank (2–8° C) auf, wenn Ihr Kind es nicht umgehend trinken kann. Entsorgen Sie jegliche Lösung, die nicht innerhalb von 24 Stunden verwendet wurde.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.


Bewertungen «Macilax - Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen»