Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Mag 2®/- forte»

Mag 2®/- forte
Mag 2®/- forte


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Mag 2 bzw. Mag 2 forte enthalten das lebensnotwendige Element Magnesium in Form von Pidolat. Es vermag die Symptome eines Magnesiummangels im Organismus zu korrigieren, die sich in neuromuskulärer Übererregbarkeit (Muskelkrämpfe), Herzrhythmusstörungen oder Magen-Darm-Krämpfen äussern können. Ferner wird es angewendet:

um einen erhöhten Bedarf bei Schwangerschaft oder bei intensiver sportlicher Aktivitäten zu decken;

bei unzureichender Magnesiumzufuhr durch die Nahrung (Diät, unausgeglichene Ernährung);

im Fall einer schlechten Aufnahme aus dem Darm (z.B. bei chronischem Durchfall), bei erhöhter Magnesiumausscheidung mit dem Urin infolge einer Krankheit (z.B. Diabetes) oder einer Arzneimittelbehandlung (z.B. harntreibende Mittel).

Dieses Arzneimittel darf nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Überempfindlichkeit auf Magnesiumpidolat oder einen der Hilfsstoffe, bei schweren Nierenfunktionsstörungen, oder bei akuten Infektionen der Harnwege dürfen Sie Mag 2 bzw. Mag 2 forte nicht einnehmen. Wenn Sie zur Bildung von Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphat-Steinen neigen, sowie bei grossem Flüssigkeitsverlust (z.B. durch starkes Erbrechen, starken Durchfall oder bei hohem Fieber) dürfen Sie Mag 2 bzw. Mag 2 forte ebenfalls nicht einnehmen.


Bei bestimmten Herzrhytmusstörungen und mässig eingeschränkter Nierenfunktion ist Vorsicht geboten (es sind Blutuntersuchungen notwendig und ev. muss die Dosierung angepasst werden).

Falls Sie gewisse Antibiotika (Tetrazykline) zur Behandlung von Infektionskrankheiten oder gewisse Arzneimittel gegen Osteoporose (Bisphosphonate) einnehmen, dann soll die Einnahme von Mag 2 bzw. Mag 2 forte um mindestens 3 Stunden versetzt erfolgen.

Mag 2 bzw. Mag 2 forte dürfen Sie nicht gleichzeitig mit hochdosierten kalziumhaltigen und/oder eisenhaltigen Arzneimitteln einnehmen (die Einnahme sollte um etwa 3

Wie wird es angewendet?

Die übliche Dosierung beträgt für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren:

Mag 2: 1 Pulverbeutel oder 1

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Mag 2 bzw. Mag 2 forte auftreten: Gelegentlich können Verdauungsstörungen wie Durchfall und Bauchschmerzen auftreten. Diese Effekte können eventuell durch eine zu hohe Dosierung oder eine Unverträglichkeit auf einen Inhaltsstoff verursacht werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Mag2/- forte Trinkampullen und Pulverbeutel enthalten Hilfsstoffe natürlichen Ursprungs. Deshalb können leichte Veränderungen in der Farbe oder im Geschmack auftreten, die aber die Qualität des Produkts nicht beeinträchtigen.

Mag 2 bzw. Mag 2 forte bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Mag 2 Trinkampullen: 30 Ampullen zu 10 ml.

Mag 2 Pulverbeutel: 30 Beutel.

Mag 2 forte Pulverbeutel: 30 Beutel.


Bewertungen «Mag 2®/- forte»