Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Manorapid Synergy»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Stoff- oder Indikationsgruppe, Wirkungsweise
Desinfiziens/Antiseptikum
Anwendungsgebiete
Manorapid Synergy wird angewendet zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion.
Zur Anwendung auf Schleimhäuten und offenen Wunden nicht geeignet.
Wirkspektrum: bakterizid (inkl. Mycobacterien), fungizid, viruzid.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Manorapid Synergy darf nicht angewendet werden,
wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber einen der Inhaltsstoffe von Manorapid Synergy sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Manorapid Synergy
Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.
Manorapid Synergy ist alkoholhaltig und brennbar. Vor Anwendung elektrischer Geräte die mit Manorapid Synergy eingeriebene Haut gut trocknen lassen.
Nicht verschlucken oder in den Blutkreislauf gelangen lassen.
Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit
Bei sachgemäßem Gebrauch kann Manorapid Synergy während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.
Dosierungsanleitung
Zur hygienischen Händedesinfektion unverdünnt in die Hände einreiben, diese während 30 Sekunden feucht halten. Zur chirurgischen Händedesinfektion unverdünnt die Hände und Unterarme einreiben, diese während 1,5 Minuten feucht halten. Zur Virusinaktivierung unverdünnt in die Hände einreiben, diese während 1 Minute feucht halten.

Wie wird es angewendet?

Zur Anwendung auf der Haut.
Manorapid Synergy ist zur äußerlichen Anwendung an der Haut, jedoch nicht auf Schleimhäuten und Wunden bestimmt. Die Lösung ist nicht zur Einnahme oder intravenösen Applikation geeignet.
Anwendungsfehler und Überdosierung
Nach bestimmungswidriger oraler Aufnahme größerer Mengen von Manorapid Synergy (ab ca. 0,5 ml/kg KG) ist mit Intoxikationserscheinungen durch die enthaltenden Alkohole zu rechnen. Bei qualitativ ähnlichen Wirkungen ist Propanol ca. 1,5 bis 2mal toxischer als Ethanol. Das klinische Bild einer kombinierten Intoxikation dürfte dem in Fachkreisen bekannten der reinen Ethanolintoxikation entsprechen. Die Notfallbehandlung hat zunächst den allgemeinen Prinzipien der Vergiftungsbehandlung (z. B. möglichst vollständige primäre Giftelimination und Verhinderung weiterer Resorption) zu folgen. Neben symptomatischen Maßnahmen ist (im Unterschied zur kombinierten Methanol / Ethanol-Intoxikation) vordringlich eine rasche Senkung des Ethanol-Blutspiegels (z. B. mittels Glucose- oder Lävulose-Infusionen, ggf. Dialyse) anzustreben, da hohe Ethanolspiegel den enzymatischen Abbau des Propanol verzögern.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Nicht bekannt.
Nebenwirkungen
Insbesondere bei mehrfacher Anwendung kann es zu Irritationserscheinungen der Haut (z.B. Austrocknung, Schuppung, Rötung, Spannung, Juckreiz) und bei hochfrequenter Anwendung auch zu weiter gehenden Hautreizungen mit oberflächlichen Defekten kommen. Das Ausmaß und der Schweregrad dieser Erscheinungen hängen direkt mit der Häufigkeit der Anwendung und der Durchführung angemessener Hautpflegemaßnahmen zusammen. Bei dem ersten Auftreten von Irritationserscheinungen sind die Hautpflegemaßnahmen zu intensivieren. Lanolin-poly(oxyethylen)-75 kann örtlich begrenzte Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch: 6 Monate.

Zusätzliche Informationen

Beschriftungsentwurf für die Vorderseite und Rückseite des Behältnisses
(Etikett [Leporello])
Gebrauchsinformation
Manorapid Synergy 10 g/57,6 g pro 100 g Flüssigkeit zur Anwendung auf der Haut
1-Propanol (Ph. Eur.)/Ethanol 96 %


Bewertungen «Manorapid Synergy»