Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Marvelon»

Marvelon
Marvelon


Was ist es und wofür wird es verwendet?

Anwendungsgebiete
Schwangerschaftsverhtung
Wann drfen Sie Marvelon nicht einnehmen?
Bei Schwangerschaft und whrend der Stillzeit; bei vorausgegangenen oder bestehenden Strungen im Herz- oder Hirngef•system wie z. B. Gef•wandentzndungen mit Blutpfropfbildung (Thrombophlebitiden und thromboembolischen Prozessen) sowie Zustnde, die die Anflligkeit dafr erhhen knnen (z. B. Strungen des Gerinnungssystems mit Neigung zur Blutgerinnselbildung, erblicher AT-III-, Protein-C- und/oder Protein-S-Mangel, bestimmte Herzkrankheiten); bei starkem Bluthochdruck; bei schweren Leberfunktionsstrungen, bei erhhtem Gehalt des Blutes an gelbbraunem Gallenfarbstoff (Bilirubin) durch Strung der Ausscheidung in die Galle (Dubin-Johnson- und Rotor-Syndrom), Strungen der Gallensekretion, vorausgegangene Gallenabflussstrungen (Cholestase sofern im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft oder der Einnahme von Geschlechtshormonen aufgetreten; hierunter fallen auch Gelbsucht [idiopathischer Ikterus] oder schwerer Juckreiz [Pruritus] whrend einer frheren Schwangerschaft oder Behandlung mit Geschlechtshormonen); bei bestehendem oder behandeltem Brustdrsen- oder Gebrmutterkrebs; bei zu starker Entwicklung der Gebrmutterschleimhaut (Endometriumhyperplasie); bei Sichelzellenanmie; bei Fettstoffwechselstrungen, besonders wenn noch andere Risikofaktoren fr Strungen im Herzgef•system vorliegen; bei Raucherinnen (siehe Warnhinweise); bei Schwangerschaftsblschen (Herpes gestationis) in der Vorgeschichte; bei Mittelohrschwerhrigkeit (Otosklerose mit Verschlechterung des Hrvermgens) in vorangegangenen Schwangerschaften. Patientinnen mit diagnostisch nicht abgeklrten Genitalblutungen und Porphyrie (Strung der Bildung des roten Blutfarbstoffs, Anzeichen: roter bzw. dunkler Urin) sollten vorsichtshalber von der Anwendung des Prparates ausgeschlossen werden.
Die Anwendung hormonaler Kontrazeptiva ist nicht kontraindiziert bei Patientinnen mit vorausgegangener Leberentzndung (Hepatitis), wenn die Leberfunktionswerte wieder im Normbereich liegen.
Vorsichtsgrnde fr das sofortige Absetzen von Marvelon
Erstmaliges Auftreten migrneartiger oder gehuftes Auftreten ungewohnt starker Kopfschmerzen, akute Sehstrungen jeder Art, strkerer Blutdruckanstieg, erste Anzeichen von Venenentzndungen oder blutpfropfbildenden Erscheinungen (Thrombose, Thromboembolie), 6 Wochen vor geplanten Operationen und nach Unfllen fr die Dauer der Ruhigstellung; Auftreten von Gelbsucht (Cholestase) bzw. bei abnormalen Leberfunktionswerten sowie bei eingetretener Schwangerschaft.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Marvelon darf whrend der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Tritt unter Anwendung von Marvelon eine Schwangerschaft ein, ist das Arzneimittel sofort abzusetzen. Die vorangegangene Einnahme von Marvelon ist jedoch kein Grund fr einen Schwangerschaftsabbruch.
Vorsichtsma•nahmen fr die Anwendung

Wie wird es angewendet?

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Marvelon nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Marvelon sonst nicht richtig wirken kann!
Wie viel von Marvelon und wie oft sollten Sie Marvelon einnehmen?
Nehmen Sie 21 Tage tglich 1 Tablette ein, anschlie•end folgt eine 7tgige Pause. Danach beginnen Sie mit der neuen Packung.
Wie und wann sollten Sie Marvelon anwenden?
Marvelon-Tabletten sind zum Einnehmen bestimmt.
Nehmen Sie die Tabletten mit etwas Flssigkeit, am besten nach der Abendmahlzeit, ein.
Versuchen Sie, den einmal gewhlten Einnahmezeitpunkt immer einzuhalten. Abweichungen von mehr als 12 Stunden ber den eigentlichen Einnahmezeitpunkt hinaus fhren zum Verlust des Schwangerschaftsschutzes.
Wenn Sie zum ersten Mal Marvelon einnehmen, dann gehen Sie wie folgt vor
Warten Sie Ihre nchste Monatsblutung ab.
Am ersten Tag der Regelblutung nehmen Sie die erste Tablette Marvelon ein. Die Tablette sollte stets zum gleichen Zeitpunkt, am besten nach der Abendmahlzeit, eingenommen werden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie die erste Marvelon-Tablette an der Stelle der Packung herausdrcken, die mit dem entsprechenden Wochentag gekennzeichnet ist.
Dann nehmen Sie tglich - am besten abends - eine Tablette, bis die Packung leer ist. Die Tabletteneinnahme erfolgt immer in Pfeilrichtung. Anhand der aufgedruckten Wochentage knnen Sie jederzeit kontrollieren, ob Sie die tgliche Tablette eingenommen haben.
Wenn Sie die 21 Tabletten der Marvelon-Packung aufgebraucht haben, nehmen Sie whrend der folgenden 7 Tage keine Tabletten ein.
Whrend dieser einnahmefreien Zeit werden Sie eine meist schmerzlose Blutung haben.
Nach diesen 7 einnahmefreien Tagen beginnen Sie wieder mit der ersten Tablette der neuen Packung Marvelon.
Wenn Ihnen Ihr Arzt bisher eine andere “Pille verschrieben hat, muss bei Umstellung auf Marvelon die erste Tablette ebenfalls am ersten Tag der Blutung eingenommen werden.
Falls ein 28-Tabletten-Prparat verwendet wurde, tritt die Abbruchblutung noch whrend der Tabletteneinnahme ein. Hier wird die erste Tablette Marvelon am ersten Blutungstag eingenommen, die restlichen Tabletten des vorhergehenden Prparates entfallen.
Tritt keine Blutung innerhalb von 7 Tagen nach Einnahme der letzten wirkstoffhaltigen Tablette des vorhergehenden Prparates ein, muss eine Schwangerschaft mit Sicherheit ausgeschlossen werden, bevor mit der Einnahme von Marvelon begonnen wird.
Wie lange sollten Sie Marvelon einnehmen?
Marvelon kann im Allgemeinen solange angewendet werden, wie eine hormonale Methode der Empfngnisverhtung gewnscht wird und dem keine gesundheitlichen Risiken entgegenstehen. Hinsichtlich der Anwendungsdauer sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.
berdosierung und andere Anwendungsfehler
Was ist zu tun, wenn Marvelon in zu gro•en Mengen eingenommen wurde (beabsichtigte oder versehentliche berdosierung)?
Die akute orale Toxizitt von Ethinylestradiol und Desogestrel ist sehr gering. Wenn z. B. von Kindern mehrere Tabletten gleichzeitig eingenommen werden, sind toxische Symptome deshalb nicht zu erwarten. Symptome, die eventuell in einem solchen Fall auftreten knnen, sind belkeit und Erbrechen, bei jungen Mdchen leichte vaginale Blutungen. Eine spezifische Behandlung ist im Allgemeinen nicht erforderlich; falls ntig, eine untersttzende Behandlung.
Was mssen Sie beachten, wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben?
Haben Sie einmal vergessen, Marvelon zur gewohnten Zeit einzunehmen, dann mssen Sie das unbedingt binnen 12 Stunden nachholen. Wenn Sie also einmal abends (z. B. um 22.00 Uhr) die ”Pille vergessen haben, mssen Sie die Einnahme sptestens am nchsten Morgen (bis 10.00 Uhr) nachholen. Selbstverstndlich nehmen Sie auch die fr diesen Tag vorgesehene Tablette zur gewohnten Zeit ein und fahren dann wie blich fort.
Haben Sie Ihre regelm•ige Einnahmezeit um mehr als 12 Stunden berschritten oder gar mehrere Tabletten vergessen, dann ist die empfngnisverhtende Wirkung von Marvelon in diesem Zyklus einschlie•lich der einnahmefreien Zeit nicht mehr gewhrleistet!
Die Tabletteneinnahme mssen Sie auch in diesem Falle weiterhin regelm•ig fortsetzen, damit es nicht zu einer Strung im Zyklusgeschehen kommt. Fr den Rest dieses Zyklus sind jedoch zustzliche Schutzma•nahmen notwendig.
Was mssen Sie beachten, wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden?
Die Einnahme von Marvelon kann prinzipiell zu jedem Zeitpunkt unterbrochen bzw. beendet werden. Danach nehmen die Keimdrsen im Allgemeinen ihre volle Funktion schnell wieder auf, und es besteht Empfngnisfhigkeit.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Marvelon?
Die empfngnisverhtende Wirksamkeit dieses Prparates kann durch die gleichzeitige Einnahme von Substanzen, die den biologischen Abbau von Steroidhormonen beschleunigen, z. B. Barbituraten, Rifampicin, Griseofulvin, Phenylbutazon und Antiepileptika (wie Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon), beeintrchtigt werden. Auch durch Vernderung der Darmflora infolge gleichzeitiger Einnahme von Antibiotika wie z. B. Ampicillin oder Tetracycline sind erniedrigte Wirkstoffspiegel beobachtet worden, ebenso nach der Einnahme von Aktivkohle. Dabei wurden sowohl erhhte Raten von Zwischenblutungen als auch einzelne Schwangerschaften registriert.
Welche Genussmittel, Speisen und Getrnke sollten Sie meiden?
Rauchen (siehe Warnhinweise)
Warnhinweise
Die Anwendung kombinierter oraler Kontrazeptiva (KOK), die aus einem Gestagen und einem strogen bestehen, birgt im Vergleich zur Nichtanwendung solcher Arzneimittel ein erhhtes Risiko fr Verschlsse der tiefen Venen durch Blutpfrpfe (Thrombosen), die sich u. U. losrei•en und in die Lunge gesplt werden knnen (so genannte Lungenembolien). Die zustzliche Gefahr durch vense Thrombosen und Lungenembolien (zusammen als vense Thromboembolien oder “VTE bezeichnet) ist whrend des ersten Jahres einer erstmaligen Anwendung eines KOK am hchsten. Das VTE-Risiko bei Frauen, die ein KOK anwenden, ist aber immer noch geringer als whrend einer Schwangerschaft (schtzungsweise 60 VTE-Flle pro 100.000 Schwangerschaften). In 1 bis 2 % der Flle fhrt eine VTE zum Tode.
Mehrere Studien haben gezeigt, dass Frauen, die KOK mit einem Gestagen wie Desogestrel und dem strogen Ethinylestradiol, meistens in einer Dosis von 30 Mikrogramm, einnehmen, ein erhhtes VTE-Risiko im Vergleich zu Frauen aufweisen, die KOK mit dem Gestagen Levonorgestrel und weniger als 50 Mikrogramm Ethinylestradiol anwenden.
Bei Produkten, die Desogestrel oder Gestoden in Kombination mit 30 Mikrogramm Ethinylestradiol enthalten, wurde das Risiko fr das Auftreten einer VTE im Vergleich zu KOK, die Levonorgestrel und weniger als 50 Mikrogramm Ethinylestradiol enthalten, auf 1,5 bis 2,0fach hher geschtzt. Die Hufigkeit einer VTE durch Levonorgestrel-haltige KOK mit weniger als 50 Mikrogramm Ethinylestradiol liegt bei ungefhr 20 Fllen pro 100.000 Frauen-Anwendungsjahre. Fr Marvelon betrgt sie etwa 30 bis 40 Flle pro 100.000 Frauen-Anwendungsjahre, also 10 bis 20 Flle pro 100.000 Frauen-Anwendungsjahre mehr. Die Auswirkung des relativ erhhten Risikos auf die Anzahl zustzlicher Flle ist im ersten Jahr einer erstmaligen KOK-Anwendung am gr•ten - dann, wenn das Risiko bei allen diesen Arzneimitteln am hchsten ist.
Wegen der Mglichkeit erheblicher Gesundheitsschden durch thromboembolische Ereignisse (siehe Nebenwirkungen) sind begnstigende Faktoren (z. B. Krampfadern, vorausgegangene Venenentzndungen und Thrombosen sowie Herzerkrankungen, erhebliches bergewicht, Strungen der Blutgerinnung) bei der Anwenderin sowie vense thromboembolische Ereignisse, die bei nahen Verwandten im jngeren Alter auftraten, sorgfltig zu ermitteln und in die Entscheidung ber die Anwendung des Arzneimittels einzubeziehen.
Bei Raucherinnen, die hormonhaltige Arzneimittel zur Schwangerschaftsverhtung anwenden, besteht ein erhhtes Risiko, an zum Teil schwerwiegenden Folgen von Gef•vernderungen (z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall) zu erkranken. Das Risiko nimmt mit zunehmendem Alter und steigendem Zigarettenkonsum zu.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf dem Tablettenstreifen und auf der Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum!
Hinweis auf Aufbewahrungsbedingungen
Wie ist Marvelon aufzubewahren?
Marvelon-Tabletten sind bei Raumtemperatur aufzubewahren.
Stand der Information
Mai 2002
Arzneimittel sorgfltig und fr Kinder unzugnglich aufbewahren!
Sollte einmal trotz unbeschdigter Packung eine Tablette im Tablettenstreifen beschdigt sein oder gar fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihre Apotheke, die zum Umtausch berechtigt ist.
Bitte beachten
Zur Einnahmekontrolle bitte nach Entnahme der Monatspackung beiliegenden Aufkleber anbringen.

Zusätzliche Informationen

Liebe Patientin!
Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darber enthlt, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
Gebrauchsinformation
Marvelon
x 21 Tabletten = N3
Stoff- oder Indikationsgruppe bzw. Wirkungsweise
Sexualhormone zur Schwangerschaftsverhtung
Worber sollten Sie Ihren Arzt informieren, bevor Sie Marvelon anwenden?
Im Folgenden wird beschrieben, wann Sie Marvelon nur unter bestimmten Bedingungen und nur mit besonderer Vorsicht anwenden drfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen frher einmal zutrafen.
Besondere Vorsicht und sorgfltige berwachung durch den behandelnden Arzt sind beim Vorliegen folgender Erkrankungen erforderlich: Herz- und Nierenleiden, Migrne, Fallsucht (Epilepsie) und Asthma (auch wenn bereits frher einmal aufgetreten), da diese krankhaften Zustnde durch eine mglicherweise auftretende Flssigkeitseinlagerung beeinflusst werden knnen; au•erdem vorausgegangene Venenentzndungen (Phlebitiden), stark ausgeprgte Neigung zur Krampfaderbildung (Varikosis), Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) sowie Neigung dazu, vorausgegangene Lebererkrankungen, Fettstoffwechselstrungen, erhebliches bergewicht, Blutdruckanstieg, gutartige Gebrmutterschleimhautwucherung (Endometriose), Erkrankung der Brustdrse (Mastopathie), Mittelohrschwerhrigkeit (Otosklerose).
In jedem Fall sollten Sie Ihren Arzt ber jede bestehende oder frhere schwerere Erkrankung informieren.
Welche Vorsichtsma•nahmen mssen beachtet werden?
Vor Beginn der Einnahme sollte eine Schwangerschaft sicher ausgeschlossen werden.
6 Wochen vor geplanten Operationen und nach Unfllen soll Marvelon fr die Dauer der Ruhigstellung nicht eingenommen werden.
Bei jungen Mdchen, deren Zyklus noch nicht stabil ist, sollte die Notwendigkeit der Verordnung besonders sorgfltig geprft werden.
Eine rztliche Untersuchung von Brust und Unterleibsorganen in halbjhrlichen Abstnden wird empfohlen.
Siehe auch “Warnhinweise.
Was mssen Sie im Stra•enverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
Beeintrchtigungen der Teilnahme am Stra•enverkehr, bei der Arbeit mit Maschinen und bei der Arbeit ohne sicheren Halt sind durch Marvelon nicht bekannt.
Wie beeinflusst Marvelon die Wirkungen von anderen Arzneimitteln?
Marvelon kann die Glukosetoleranz herabsetzen und den Bedarf an Insulin oder anderen Antidiabetika steigern. Die Ergebnisse laboranalytischer Tests knnen beeinflusst werden.
Whrend der Anwendung oraler Kontrazeptiva ist die Ausscheidung von Theophyllin oder Coffein vermindert, sodass daraus eine gesteigerte und verlngerte Wirkung von Theophyllin oder Coffein resultieren kann.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch fr vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten knnen.
Bild siehe Anlage
Frauen, die lter als 30 Jahre sind, sollen deshalb nicht rauchen, wenn sie hormonhaltige Arzneimittel zur Verhtung einer Schwangerschaft einnehmen. Wenn auf das Rauchen nicht verzichtet wird, sollen andere Verhtungsmethoden angewendet werden, besonders bei Vorliegen weiterer Risikofaktoren.
Bitte holen Sie so bald wie mglich den Rat Ihres Arztes ein, wenn Sie Beschwerden, die bei einer Thrombose oder Lungenembolie auftreten knnen, wie z. B. Schmerzen und Schwellungen in den Beinen oder Armen oder Kurzatmigkeit und stechender Schmerz im Brustraum, feststellen.
Alle diese Informationen sollten bei der Verschreibung von Marvelon bercksichtigt und in die Beratung ber die Wahl der Methode zur Empfngnisverhtung einbezogen werden.
Wodurch kann die empfngnisverhtende Wirkung herabgesetzt werden?
Einnahmefehler, Erbrechen oder Darmkrankheiten mit Durchfall (innerhalb von 3 bis 4 Stunden nach Einnahme von Marvelon), die gleichzeitige lngere Einnahme bestimmter Medikamente (siehe “Wechselwirkungen) sowie sehr seltene individuelle Stoffwechselstrungen knnen die empfngnisverhtende Wirkung beeintrchtigen (erste mgliche Anzeichen: Zwischenblutungen). In diesen Fllen wird empfohlen, die Einnahme nicht zu unterbrechen. Handelt es sich um ein kurzdauerndes Ereignis, sind in dem betreffenden Zyklus andere empfngnisverhtende Methoden (mit Ausnahme der Kalendermethode nach Knaus-Ogino und der Temperaturmethode) geboten. Hlt der die Wirksamkeit herabsetzende Zustand lngere Zeit an, muss die hormonale Schwangerschaftsverhtung als ungeeignet angesehen werden. Milde Abfhrmittel verringern die Sicherheit nicht.
Was mssen Sie beachten, wenn Ihnen eine Tablette verloren geht?
Wenn eine Tablette verloren geht, so nehmen Sie an diesem Tag die letzte Tablette aus der Packung. Dann bleiben Sie in der Reihenfolge der Wochentage. Der Einnahmezyklus verkrzt sich auf diese Weise um einen Tag, wobei der empfngnisverhtende Schutz gewahrt bleibt. Mit der nchsten Packung mssen Sie dann unbedingt wieder genau nach 7 Tagen Pause beginnen!
Welche Nebenwirkungen knnen bei der Anwendung von Marvelon auftreten?
Whrend der Einnahme, besonders in den ersten Monaten, knnen Zwischenblutungen auftreten. Falls es innerhalb der drei Wochen, in denen Marvelon eingenommen wird, zu einer leichten Blutung “au•er der Reihe kommt, ist die Einnahme der Tabletten deswegen nicht zu unterbrechen. Sollte die Blutung lnger anhalten oder die Strke einer normalen Regelblutung erreichen, so wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Ausbleiben der Menstruationsblutung:
Unter oralen Kontrazeptiva knnen vor allem in den ersten Monaten der Einnahme unregelm•ige Menstruationsblutungen auftreten, sie knnen verringert sein, in seltenen Fllen auch ganz ausbleiben.
Wurden keine Einnahmefehler gemacht, keine der unter “Wechselwirkungen mit anderen Mitteln genannten Arzneimittel eingenommen, sind weder Erbrechen noch Durchfall aufgetreten, kann eine Schwangerschaft nahezu sicher ausgeschlossen werden. Andernfalls fragen Sie Ihren Arzt um Rat.
Dies sollten Sie ebenfalls dann tun, wenn Ihre bisher regelm•ige Menstruationsblutung pltzlich ausbleibt und auf jeden Fall dann, wenn dies in zwei aufeinander folgenden Zyklen vorkommt.
Suchen Sie bitte Ihren Arzt auch auf
- wenn unregelm•ige Blutungen unter der Einnahme der Tabletten wiederholt auftreten, damit eine nicht im Zusammenhang mit der Tabletteneinnahme stehende Ursache fr die Blutung ausgeschlossen werden kann;
- wenn whrend der Einnahme migrneartige Kopfschmerzen oder Sehstrungen auftreten sollten sowie Beschwerden, die auf eine Venenentzndung hinweisen (entzndete Krampfadern, Schmerzen und Schwellungen der Arme und Beine).
Kopfschmerzen, Migrne, Hrstrungen, belkeit, Erbrechen und Spannungsgefhl in den Brsten, wie vom Beginn der Schwangerschaft her bekannt, knnen in seltenen Fllen auftreten. Diese Erscheinungen klingen im Allgemeinen in den ersten 2 bis 3 Einnahmemonaten wieder ab. Ist dies jedoch nicht der Fall, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.
Gallenwegserkrankungen, z. B. Gelbsucht, werden bei der Langzeiteinnahme hormonaler Kontrazeptiva etwas hufiger beobachtet.
In seltenen Fllen kann es unter der Tabletteneinnahme zu Gewichtsschwankungen kommen, die sich jedoch durch Dit ausgleichen lassen. Whrend der Tabletteneinnahme kann es zu einer Flssigkeitseinlagerung kommen. Patientinnen mit Herz- und Nierenleiden, Migrne, Fallsucht (Epilepsie) und Asthma (auch in der Vorgeschichte) mssen besonders berwacht werden, da diese krankhaften Zustnde durch eine mglicherweise auftretende Flssigkeitseinlagerung beeinflusst werden knnen.
Bei Langzeiteinnahme von Ovulationshemmern knnen bei dafr besonders empfindlichen Frauen wie in der Schwangerschaft Pigmentierungen (brunliche Flecke) im Gesicht auftreten, die durch intensive Sonnenbestrahlung noch begnstigt werden. Frauen, die hierzu neigen, sollten sich deshalb nicht zu starker Sonnenbestrahlung aussetzen.
Bei manchen Frauen, die hormonale Kontrazeptiva einnehmen, knnen depressive Verstimmungen auftreten. Bei einer Anzahl dieser Frauen kann der Tryptophan-Stoffwechsel gestrt sein. In solchen Fllen hat die Verabreichung von Vitamin B6 therapeutischen Nutzen.
Hormonale Kontrazeptiva knnen bei dafr anflligen Frauen den Blutdruck erhhen, deshalb sollte der Blutdruck regelm•ig berprft werden.
In Einzelfllen wurde das Auftreten von Hautausschlag, Knotenrose (Erythema nodosum), Akne, Haarausfall (Alopezie) und eine schlechtere Vertrglichkeit von Kontaktlinsen beobachtet.
Bei Frauen, die ein kombiniertes orales Kontrazeptivum (KOK) einnehmen, besteht ein erhhtes Risiko des Auftretens venser Thromboembolien (VTE; z. B. venser Thrombosen, Lungenembolien). Zu Unterschieden zwischen verschiedenen KOK in dieser Hinsicht siehe Abschnitt Warnhinweise.
Ebenso ist die Einnahme von KOK mit einem erhhten Risiko arterieller thromboembolischer Krankheiten (z. B. Schlaganfall, Herzinfarkt) verbunden.
Dieses Risiko kann durch zustzliche Faktoren (Rauchen, Bluthochdruck, Strungen der Blutgerinnung oder des Fettstoffwechsels, erhebliches bergewicht, Krampfadern, vorausgegangene Venenentzndungen und Thrombosen) weiter erhht werden, siehe Warnhinweise.
Bei starken Krampfadern mssen die Vorteile eines strogen-Gestagen-Prparates gegen die mglichen Risiken abgewogen werden.
Bei Frauen, die hormonale Kontrazeptiva einnehmen, sind u•erst selten Leberzellgeschwlste (Adenome) beobachtet worden. Ein Leberzelladenom sollte in Betracht gezogen werden bei unklaren Oberbauchbeschwerden oder Zeichen einer Blutung im Bauchraum.
Die mgliche Bildung von Gallensteinen unter strogenhaltigen Prparaten wird widersprchlich beurteilt.
Besondere berwachung erfordern vorausgegangene Lebererkrankungen.
Unterrichten Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie frher einmal leberkrank waren, eine Gelbsucht hatten, einen Schlaganfall erlitten, an einer Blutpfropfbildung (Thrombose) oder zu hohem Blutdruck erkrankt waren.
Libidovernderungen unter hormonalen Kontrazeptiva sind beschrieben worden.
strogenabhngige gynkologische Beschwerden wie z. B. Muskelgeschwlste der Gebrmutter (Uterusmyome) knnen gr•er werden. Herde von Gebrmutterschleimhaut au•erhalb der Gebrmutter (Endometriose) knnen sich verstrken. Bestimmte Vaginalinfektionen wie z. B. die Candidiasis kommen hufiger vor. €u•erst selten kann nach Absetzen der Therapie die Menstruationsblutung ausbleiben (Amenorrh).
Wirkung auf das Brustdrsengewebe
Geschlechtshormone haben einen Einfluss auf das Brustdrsengewebe, wodurch seine Empfindlichkeit gegenber anderen, die Krebsentstehung begnstigenden Faktoren erhht werden kann. Allerdings sind Geschlechtshormone nur einer unter verschiedenen mglichen anderen, nicht mit der Einnahme hormonaler Empfngnisverhtungsmittel verbundenen Risikofaktoren. Epidemiologische Studien, die die Mglichkeit eines Zusammenhangs zwischen hormonalen Empfngnisverhtungsmitteln und Brustkrebs untersuchten, lassen offen, ob diese Erkrankung bei Frauen bis zum mittleren Lebensalter hufiger bei langdauernder und bereits frhzeitig begonnener Einnahme oraler Kontrazeptiva auftritt. In Einzelfllen wurde das Auftreten von Brustsekretion und -vergr•erungen beobachtet.
Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgefhrt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.


Bewertungen «Marvelon»