Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

«Mysteclin - Ovula»

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Mysteclin-Ovula, direkt in der Scheide angewendet, wirken bei Erkrankungen, die durch tetracyclinempfindliche Krankheitserreger und Hefepilze (Candida) verursacht sind.

Mysteclin-Ovula werden angewendet bei

  • Ausfluss und Entzündungen der Scheide (Vagina) verursacht durch Tetracylin-empfindliche Krankheitserreger
  • Pilzerkrankungen der Scheide, welche durch Hefepilze (Candida) verursacht sind.
  • Mischinfektionen der Scheide durch Tetracyclin-empfindliche Krankheitserreger und Hefepilze.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Mysteclin-Ovula dürfen nicht angewendet werden
wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Tetracyclin 3HO oder Amphotericin B bzw. einem verwandten Wirkstoff (Nystatin, Natamycin) oder einen der sonstigen

Bestandteile von Mysteclin-Ovula sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Mysteclin-Ovula ist erforderlich Informieren Sie Ihren Arzt, wenn

  • Sie schwanger sind oder während der Anwendung von Mysteclin-Ovula schwanger werden.
  • Gründe bestehen, weshalb Sie Mysteclin-Ovula nicht verwenden dürfen (siehe “Mysteclin-Ovula dürfen nicht angewendet werden“)

Bei einer eventuellen Überempfindlichkeit (z.B. Jucken, Hautrötung, Brennen) sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt aufgesucht werden.

Hinweis:
Es wird empfohlen, während der Zeit der Erkrankung kochfeste Unterwäsche zu tragen. Um eine Wiederansteckung zu vermeiden, sollte die Unterwäsche nach jedem Wechsel ausgekocht werden. Das Medikament enthält den gelb gefärbten Wirkstoff Amphotericin B. Der Kontakt dieses Wirkstoffes mit Kleidungs- und Wäschestücken kann zu einer Verfärbung führen, die sich – je nach Stoffbeschaffenheit – unter Umständen durch Waschen allein nicht entfernen lässt. Sie sollten daher nach Möglichkeit einen direkten Kontakt des Wirkstoffes mit der Wäsche vermeiden (z.B. durch Einlegen von Damenbinden, Tragen von Einmal-Unterwäsche). Diese Maßnahme wirkt im Übrigen auch einer Wiederansteckung entgegen.

Bei Anwendung von Mysteclin-Ovula mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Tetracyclin, der eine Wirkstoff von Mysteclin-Ovula, wird nach Anwendung im Scheidenbereich in sehr geringer Menge in den Körper aufgenommen. Daher sind die bekannten Wechselwirkungen (z.B. nach Einnahme) von Tetracyclin denkbar, aber im Rahmen der langjährigen Anwendung von Mysteclin-Ovula noch nicht berichtet worden. So kann bei gleichzeitiger Gabe von Methoxyfluran (Narkosegas) die Schädigung der Niere verstärkt werden. In Gegenwart von Tetracyclin sind die unerwünschten Wirkungen von Methotrexat (Mittel gegen Krebs) stärker ausgeprägt. In der Kombination Tetracyclin und Digoxin kann Digoxin stärker wirken. Orale Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung (Antikoagulantien) werden in ihrer Wirkung sowie orale Medikamente zur Behandlung des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) in ihrer blutzuckersenkenden Wirkung verstärkt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Beim Menschen konnte bisher keine fehlbildende Wirkung der Tetracycline nachgewiesen werden. Tetracyclin ist planzentagängig.
Die Bildung von Komplexen mit Calcium kann zu einer Hemmung des Knochenwachstums sowie zu Verfärbung und Defekten kindlicher Zähne führen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf Mysteclin-Ovula wegen einer möglichen Beeinflussung des kindlichen Knochen- und Zahnaufbaus nicht angewendet werden.

Da keine Untersuchungen zum Einfluss von Mysteclin-Ovula auf männliche Samenzellen vorliegen, sind während der Behandlung von Frauen im gebärfähigen Alter empfängnisverhütende Maßnahmen zu ergreifen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Mysteclin-Ovula immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Zum Einführen in die Scheide.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ein Ovulum am Abend vor dem Einschlafen im Liegen tief in die Scheide einführen.

Hinweis zur Entnahme aus dem Blister: Bitte drücken Sie die Aluminiumfolie durch, indem Sie Druck auf den Rand der Vaginaltablette ausüben. Sie lässt sich so leicht aus dem Blister entnehmen. Vermeiden Sie es, Druck auf die Mitte der Vaginaltablette auszuüben, da sie dabei brechen könnte.

Die Vaginaltablette ist vor dem Einführen in die Scheide mit Wasser anzufeuchten. Die Wirkung ist am besten, wenn die Vaginaltablette - mit der gebotenen Vorsicht - möglichst tief in die Scheide eingebracht wird.
Das Einführen der Tablette erfolgt mit dem Finger (siehe Abbildung).

Die Vaginaltablette wird mit dem Finger
behutsam in die Scheide eingeführt.

Die Behandlung sollte mindestens 7 Tage ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Über eine evtl. erforderliche Weiterbehandlung muss nach dem Befund entschieden werden.

Hinweis:
Zur Förderung des Heilerfolges bei Scheidenentzündungen ist eine sorgfältige Hygiene wertvoll. Das Waschen mit Seife ist nicht in allen Fällen empfehlenswert. Besser geeignet sind synthetische, schonend reinigende Hautwaschmittel.

Kinder: Da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen, wird die Anwendung von Mysteclin-Ovula nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Mysteclin-Ovula angewendet haben, als Sie sollten

Es sind keine besonderen Maßnahmen zu treffen. Grundsätzlich sollten Sie Mysteclin-Ovula nur so anwenden, wie es Ihnen Ihr Arzt empfohlen hat.

Wenn Sie die Anwendung von Mysteclin-Ovula vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie die Behandlung wie vom Arzt verordnet fort.

Wenn Sie die Anwendung mit Mysteclin-Ovula abbrechen
Sie gefährden damit den Behandlungserfolg. Deswegen sollten Sie die Behandlung mit Mysteclin-Ovula nicht ohne Anordnung Ihres Arztes unterbrechen oder vorzeitig abbrechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel könnenMysteclin-Ovula Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

In gelegentlichen Fällen (1 bis 10 Behandelte von 1.000) treten Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Mysteclin-Ovula auf. In diesem Fall ist von der Anwendung Abstand zu nehmen.

Bei systemischer Gabe von Tetracyclin wurden Magen-Darm Störungen, Haut- und Schleimhautveränderungen, Photosensibilisierung (eine durch Licht ausgelöste Hautreaktion) und Blutbildveränderungen beobachtet. Bei Kindern können eine Gelbfärbung der Zähne sowie eine reversible Knochenwachstumsverzögerung auftreten.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und dem Umkarton nach «Verwendbar bis» angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.


Bewertungen «Mysteclin - Ovula»